Direkt zum Inhalt
S. Horst
Hamburg

Minigolf in Hamburg: Die 10 schönsten Plätze zum Einlochen

Maike Schade
Maike Schade

Ob mit Freunden, der Familie oder auch als Paar in trauter Zweisamkeit: Minigolf in Hamburg macht einfach Laune. Vor allem auf diesen zehn schönen Anlagen.

Minigolf in Hamburg im Volkspark

Die Lage ist zauberhaft: Die Anlage von Familie Brandt liegt mitten im Volkspark. Schöner geht Minigolf in Hamburg quasi nicht. Umgeben von riesigen Bäumen könnt ihr hier eure Bälle einlochen. Wie gewohnt gibt es 18 Bahnen, sie sind in hervorragendem Zustand. Eine tolle Alternative zu Minigolf, die ihr hier ebenfalls spielen könnt, ist Pit-Pat Billard: Das sind kleine Minigolf-Bahnen auf Tischhöhe, gespielt wird mit Billard-Queues. Witzige Sache, das!

Infos: Minigolf im Hamburger Volkspark, Nansenstraße, 22525 Hamburg

Einlochen bei Minigolf Hamburg Horn

Wenn ihr keine Lust habt, wie an so mancher Minigolfanlage in Hamburg an Bahnen zu warten oder vor Publikum den Ball in die Büsche zu semmeln, dann fahrt nach Horn. Der dortige Platz liegt ein bisschen versteckt – und wenn euch hier einer zuguckt, dann sind es die Pferde im benachbarten Stall der Rennbahn, die ihre Köpfe aus den Boxen stecken. Klingt idyllisch und ist es auch. Nicht zuletzt deswegen, weil die Anlage hübsch mit Blumen, Bäumen und Büschen bepflanzt ist. Ein kleines Paradies – und das seit 30 Jahren. Unser persönlicher Geheimtipp in Sachen Minigolf in Hamburg.

Infos: Minigolf Hamburg Horn, Rennbahnstraße 98, 22111 Hamburg

Zentral in Hamburg den Schläger schwingen bei Minigolf Planten un Blomen

Gerade wenn ihr in der Hamburger City wohnt, ist der Minigolfplatz in Planten un Blomen für euch eine feine Adresse – zentraler geht es schließlich kaum. Der Platz ist schön weitläufig und gepflegt. Hier könnt ihr ganz entspannt die wichtige Frage klären: Wer braucht die wenigsten Schläge? Wer mag, kann für zwei Euro pro Viertelstunde auch noch aufs Trampolin.

Infos: Minigolf Planten un Blomen, Glacischaussee, 20355 Hamburg

Bunter Spaß bei Crazy Minigolf Hammer Park

Dies ist, aufgemerkt, die älteste Minigolfanlage in ganz Deutschland. Wahrscheinlich zumindest. Definitiv gehört diese aber zu den ersten drei, die in Norddeutschland gebaut wurden. Davon werdet ihr aber gewiss nichts merken, denn der Platz wurde 2019 renoviert und von dem Hamburger Künstler Johannes Hönig knallbunt verschönert. Was für ein großartiger Anblick! Und eine Herausforderung, denn die farbenfrohen Muster machen es nicht unbedingt einfacher, den Ball ins Loch zu bekommen. Probiert es mal aus, das Crazy Minigolf in Hamburg!

Infos: Crazy Minigolf Hammer Park, Caspar-Voght-Straße 35 c, 20535 Hamburg  

Minigolf im Hamburger Stadtpark

Wer Minigolf in Hamburg spielen möchte und es gerne üppig grün und natürlich hat, sollte diese Anlage besser meiden. Solltet ihr es aber eher minimalistisch mögen oder gar auf Industrieviertel-Charme stehen, dann seid ihr richtig, denn hier sind Betonplatten angesagt. Aber schließlich gibts außenrum im Stadtpark genug Blümchen und Bäumchen, wenn ihr nach eurer 18-Loch-Runde noch ein bisschen Natur um euch braucht. Vorher könnt ihr hier aber einwandfrei den Schläger schwingen. Und darum gehts ja.

Infos: Minigolf im Stadtpark, Südring 5 (Fußweg parallel zum Südring), 22303 Hamburg

Spielen wie die Profis beim Niendorfer Miniaturgolf-Club

Wer schon immer mal Minigolf mit den Profis spielen wollte, ist im Norden von Hamburg an der richtigen Adresse. Die Mitglieder vom Niendorfer Miniaturgolf-Club von 1963 machen teilweise schließlich in der Bundes- und in der der Verbandsliga ihre Schläge. Das heißt aber nicht, dass ihr nicht kommen dürft, wenn ihr Minigolf bloß als Freizeitspaß betrachtet. Im Gegenteil: Die 18-Loch-Anlage ist auch für Laien geöffnet und vielleicht könnt ihr euch von den Pros noch den einen oder anderen Trick abgucken, um bei der nächsten Partie zu glänzen. Tipp: Unbedingt im Anschluss auf dem Gelände im Waldcafé SAHA mit europäisch-orientalischer Küche stärken.

Infos: Niendorfer Miniaturgolf-Club, Burgunderweg 23, 22453 Hamburg

Besucht den Hamburger Minigolf Club in Rahlstedt

Und es geht weiter mit Vereinssport und Minigolf auf professionellem Niveau. Der Hamburger Minigolf Club von 1965 hat sein Revier in Rahlstedt, genau genommen: im schönen Greifenberg Park. Dort erwartet euch wohl eine der am besten gepflegten Minigolfanlagen der Stadt. Sicht- und Windschutz sorgen dafür, dass kein Dreck auf das Gelände gelangt, Rasen und Hecken sind akkurat geschnitten und der überdachte Grillplatz garantiert ein gelungenes BBQ bei jedem Wetter. Und nicht nur das: Das Gelände vom Hamburger Minigolf Club ist noch dazu barrierefrei.

Infos: Hamburger Minigolf Club, Swinemünder Straße 29, 22147 Hamburg

Ausflug vor die Tore der Stadt zu Minigolf am See

Ein kleines Minigolf-Paradies mit neuen Betreibenden findet ihr an der Grenze zu Hamburg in Aumühle. Die Lage könnte nicht schöner sein, denn hier werden die Schläger direkt an einem See – dem Mühlenteich – geschwungen. Perfekt, dass man es sich neben dem Spiel auch auf den zahlreichen Sitzgelegenheiten unter Sonnenschirmen gemütlich machen und das Ambiente genießen kann. Was jetzt noch fehlt? Snacks und kühle Getränke vom dazugehörigen Kiosk. Wer nach dem Minigolf noch Zeit hat, dem empfehlen die Inhabenden einen Spaziergang um den Mühlenteich. Dauert eine Stunde und zeigt den Sachsenwald, in dem der Minigolfplatz liegt, von einer tollen Seite.

Infos: Minigolf am See, Am Mühlenteich 2, 21521 Aumühle

Beim Adventure Golf im Stadtpark Norderstedt kommt Stimmung auf

Minigolf heißt in Norderstedt Adventure Golf und wird im Stadtpark gespielt. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Golf und Minigolf. Das Resultat: Die Hindernisse sind plötzlich gar nicht mehr so mini, sondern kommen in XXL daher. Pylone, Rohre, Wasserläufe und Höhlen gilt es zu überqueren, dazu müssen Steilkurven und Anhöhen überwunden werden. Zum Glück dürft ihr die mit Kunstrasen überzogenen Bahnen betreten, denn sonst könnte das Unterfangen ganz schön tricky werden. In jedem Fall ist die 18-Loch-Abenteuer-Golfanlage in Norderstedt ein großer Spaß – auch für diejenigen, die Minigolf sonst eher langweilig finden.

Infos: SPOTZ Adventure Golf im Stadtpark Norderstedt, Stormarnstraße 55, 22844 Hamburg

Minigolf in Hamburg mal anders im Schwarzlichtviertel

Ihr wollt Minigolf spielen, doch das Hamburger Schietwetter macht euch einen Strich durch die Rechnung? Wer sagt denn, dass ihr nur draußen einlochen könnt? Im Schwarzlichtviertel in Stellingen wartet Indoor-Minigolf mit einer 18-1/2-Bahnen-Anlage der besonderen Art auf euch. Denn – der Name kündigt es schon an – hier läuft alles in völliger Dunkelheit zwischen Laserstrahlen und leuchtenden Neonfarben ab. Thematisch gehts beim Schwarzlicht-Minigolf in Hamburg unter anderem hinab in eine schillernde Unterwasserwelt: Zwischen einem maroden U-Boot, Delfinen und Seeungeheuern schwingt ihr die Schläger. Und das Beste: Dass es draußen regnet, kriegt ihr hier absolut nicht mehr mit.

Infos: Schwarzlichtviertel, Kieler Straße 571, 22525 Hamburg

Bringt auch Spaß und ist günstiger: Tischtennisplatten in Hamburg

Ihr wollt euch an der frischen Luft vergnügen, aber keinen Eintritt zahlen? Die Lösung: Tischtennisplatten in Hamburg – Schläger einpacken und los gehts! Oder habt ihr schon mal von Leitergolf gehört? Mehr darüber erfahrt ihr in unserer Liste zu Outdoor-Spielen, die immer gehen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.