Direkt zum Inhalt
Helfen, Hände, Unterstützung
Unsplash / Rémi Walle
Hamburg

5 kleine Vereine, die eure Unterstützung benötigen

Big Player gibt es wohl in jedem Bereich, so auch bei ehrenamtlichen Organisationen. Doch vor allem die kleinen Vereine sind auf viele Helfer angewiesen. Hier kommen fünf unterstützenswerte Projekte.


Vom Kronkorken zum Hundefutter 

Ob die Limo in der Mittagspause, das Bier vom Kiosk beim Cornern oder das Wasser auf dem Weg zur Bahn, alle haben ihn: einen Kronkorken. Statt ihn direkt wegzuwerfen, könnt ihr mit den kleinen Metallverschlüssen lieber Gutes tun. Die Organisation collect sammelt Kronenkorken, recycelt sie sortenrein und spendet den Erlös an lokale Tier- und Umweltschutzprojekte. Nicht schlecht, oder? Wie wärs, wenn ihr euch zuhause einfach eine Schüssel hinstellt und eure Kronenkorken sammelt. Muttels auf der Uhlenhorst und Alnatura in der Sternschanze sind nur zwei der zahlreichen Annahmestellen

Nutzmüll gibt alten Dingen eine zweite Chance 

Auch bei diesem Verein steht Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Nutzmüll wertet Sachspenden auf und verkauft diese dann für wenige Geld an Menschen mit geringem Einkommen. Aber nicht nur das. Die Sachspenden, gebrauchte Elektronik, alte Küchengeräte oder ausrangierte Möbel, werden in Werkstätten wieder aufgearbeitet. Dabei sind die Mitarbeitenden oft Menschen, die den beruflichen Anschluss verloren haben. Ihr könnt also all die Dinge, die zu Hause rumfliegen – auch Bücher und Klamotten – bei Nutzmüll abgeben und könnt euch sicher sein, dass es da ankommt, wo es benötigt wird. In Wandsbek, Altona und Mitte könnt ihr eure Spenden abgeben. 

Infos: Nutzmüll, u.a. Boschstraße 15b, 22761 Hamburg 

Zeitschrift ausgelesen? Ein Anderer freut sich 

Manche Zeitschriften kauft man, weil der Inhalt interessiert, andere weil sie sich einfach gut auf dem Sofatisch machen, wenn Gäste da sind – geben wir's doch zu! Erstere sammeln sich dann irgendwann unter dem Couchtisch bis sie dann im Altpapier landen. Aber bevor das passiert, kommt Hamburg liest weiter ins Spiel. Das Projekt des Brains & Guts Vereins setzt sich dafür ein, gelesene Zeitschriften weiterzuvertreiben. Heißt: die Gala oder der Stern, den ihr ausgelesen habt, bringt ihr zur Sammelstelle. Die Helfenden bringen jene Magazine dann zu gemeinnützigen und öffentlichen Einrichtungen. So erhalten die Menschen, die sonst keinen Zugang zu Zeitschriften haben, eine Chance. Auf ihrer Webseite schreibt der Verein kurz: "Um ein Zeichen gegen die Wegwerfmentaltiät und für mehr Miteinander zu setzen."

Macht mit bei Generation Nachbarschaft

Ihr wollt eure Nachbarschaft, also die Leute und die Umgebung, besser kennenlernen? Auch hier ist soziales Engagement der Schlüssel. Die Webseite Generation Nachbarschaft verbindet euch mit den Leuten in eurer Umgebung über gemeinsame Clean-Ups in Hamburgs Stadtteilen, egal ob Altona, Borgfelde oder Eimsbüttel. Aber auch andere Events werden auf der Seite angezeigt, sodass ihr ohne Planung und recht spontan dabei sein könnt. Ihr wollt noch mehr mitmachen? Der Verein sucht immer nach ehrenamtlichen Helfern, die mit Kreativität und Engagement neue Aktionen planen. 

Die dreifache Portion für die Menschen in eurer Stadt 

Helfen kann so einfach sein, zum Beispiel mit Dein Topf. Die gemeinnützige Organisation hat sich zu Beginn des ersten Lockdowns im März 2020 zusammengefunden, um bedürftige Menschen mit warmen Gerichten, Hygieneartikeln und Lebensmitteln zu unterstützen. Von Freitag bis Sonntag könnt ihr in der Zentrale im Karoviertel eure Spenden abgeben und so die Menschen in eurer Stadt unterstützen. Am einfachsten geht das, wenn ihr einfach nachfragt, was benötigt wird. Die ehrenamtlichen Helfer sagen euch dann, ob ein Salat, Gebäck oder geschmierte Brötchen helfen würden.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.