Direkt zum Inhalt
kiekmo
Barmbek

kiekmo Stadtteilspaziergang: Barmbek – Klinker und Kultur

Mittlerweile wirds langweilig im eigenen Stadtteil? Da helfen wir: In unserer neuen Serie nehmen euch unsere Redakteurinnen mit durch ihre Viertel.


Distanz: rund 3,5 Kilometer | Zeit: entspannt mit Pause(n) etwa 1,5 Stunden | Highlights: der leckerste Falafel-Wrap der Stadt, Rotklinker-Bauten, T.R.U.D.E

Ab gehts auf Entdeckungsreise

Wo es losgeht? Am Barmbeker Bahnhof natürlich. Denn dieser gestaltet sich für jeden Spaziergänger als eine Art Dreh- und Angelpunkt. Wir würden euch außerdem empfehlen, euren Fußmarsch pünktlich zum Mittagessen zu starten. Denn dann kann euer erster Zwischenstopp das Morgenland sein. Das orientalische Restaurant unweit des Bahnhofs lockt nämlich mit allerlei persischen, türkischen und arabischen Spezialitäten. Die lassen sich ganz entspannt auf die Hand nehmen und während des Spaziergangs schlemmen. Und unsere nächste Sehenswürdigkeit (die ungeschlagene Nummer eins bleibt natürlich der Falafel-Wrap aus dem Morgenland!) ist auch gar nicht weit entfernt.

kiekmo

Ein Stück Geschichte

Lasst uns die T.R.U.D.E. besuchen! Ihr wisst nicht, was das ist? Möööööp. Na gut, wir verraten es euch. Denn mit seiner immensen Größe ist der Tunnelbohrer auf dem Platz hinter dem Museum der Arbeit gar nicht zu übersehen. Das historische Gerät wurde ab 1997 drei Jahre lang benötigt, um die vier Rohre des neuen Elbtunnels freizulegen. Und nein, die Bezeichnung "T.R.U.D.E." ist in diesem Fall kein unfassbar niedlicher Frauenname, sondern steht stellvertretend für die Worte "tief runter unter die Erde". Na, wieder was gelernt!

Kleiner Hinweis: Auch wenn das Ungetüm so herrlich dazu einlädt – hier herrscht striktes Kletterverbot!

kiekmo

Idylle durch und durch

Okay, genug gestaunt. Wir beißen das letzte Mal von unserer Falafel ab (ha ha, guter Witz, die ist schon lange weg) und bahnen uns unseren Weg am Osterbekkanal in Richtung Bramfelder Straße entlang. Was wir hier wollen? Den unvergleichlichen Blick aufs Wasser genießen. Lasst ihr nämlich euren Blick nach Nordwesten schweifen, entdeckt ihr die hübsche Bahnbrücke, über welche sich die U3 im Fünf-Minuten-Takt ihren Weg bahnt. Und das ist für jeden Hamburger ein kleines Spektakel – egal bei welchem Wetter! Lasst euch die steife Brise um die Nase wehen, die hier eigentlich immer zu spüren ist und überquert dann die Hauptstraße, um in den Langenrehm einzubiegen.

kiekmo

Rotklinker so weit das Auge reicht

Wenn die kleinen Seitenstraßen in Barmbeks Süden eines zu bieten haben, dann sind es Rotklinker-Gebäude. Auch wenn einige Besucher den Stadtteil dadurch als ein wenig eintönig empfinden – wir lieben alles daran! Die Straße Langenrehm könnt ihr bis zum Ende durchschlendern, die Backsteine bestaunen und die Barmbeker Luft einmal ordentlich durch eure Lungen ziehen lassen. Damit ihr euren Weg nicht direkt an der Hauptstraße weiterführen müsst, empfehlen wir euch, die idyllischere Abkürzung durch die Stückenstraße zu nehmen. Wo wir genau hinwollen? In Richtung Friedrichsberger Straße. Uns dürstet es nämlich nach einem richtig guten Kaffee.

kiekmo

Kleine Stärkung gefällig?

Wen der Koffein-Durst überkommt, wird sich vermutlich bereits nach kurzer Zeit die Finger nach einem heißen Getränk aus dem Schmidt & Schmidtchen lecken. Wie gut, dass uns das Hamburger Café auch in Barmbek begrüßt. Und das sogar noch in einer wirklich spektakulären Location! Das kleine Gebäude unweit der Eilbeker Schönklinik beherbergte nämlich vor vielen Jahren einmal die Räumlichkeiten einer Pathologie. Wer das jetzt makaber findet, sollte sich keine Sorgen machen – hier wurde natürlich ordentlich durchgewischt! Passend zu eurem Lieblings-Heißgetränk empfehlen wir euch außerdem eine der vielen köstlichen Süßspeisen vom Schmidt & Schmidtchen. Das Franzbrötchen steht zum Beispiel ganz weit oben auf unserer Liste.

Aufgewärmt und mit gut gefülltem Magen könnt ihr noch ganz entspannt den Rückweg antreten. Sollten eure Füße bereits wehtun, wagt einfach den Weg über den Holsteinischen Kamp und steigt am Ende an der Station Hamburger Straße in die U3 ein. Die Panorama-U-Bahn braucht gerade einmal zwei Stationen bis zum Bahnhof Barmbek. Ihr seid noch fit? Na, wunderbar! Dann spaziert doch einfach durch die kleinen Seitenstraßen wieder zurück zum Startpunkt. Der Ausblick lohnt sich auf jeden Fall immer!

kiekmo

Und nächstes Mal gehts ab zum Stadtteilspaziergang auf St. Pauli!

Genug von Barmbek, wir zeigen euch unsere Lieblingsecken beim Stadtteilspaziergang auf St. Pauli.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren