Direkt zum Inhalt
Unsplash / Roman Kraft
Hamburg

UPDATE: So sieht Hamburgs Plan für die Weihnachtsmärkte 2021 aus

Die Supermarktregale stehen seit Wochen voll mit Spekulatius und die Tage werden immer kürzer. Da stellt sich die Frage, was dieses Jahr mit den Hamburger Weihnachtsmärkten ist. kiekmo weiß mehr.


UPDATE: Nachdem der Hamburger Senat am Dienstag, den 19. Oktober über die zukünftige Corona-Verodnung diskutiert hat, steht für die Weihnachtsmärkte Folgendes fest: Sie dürfen selbst entscheiden, ob sie unter dem 2- oder 3G-Prinzip öffnen. Tatsächlich soll es für die Betreibenden und die einzelnen Besitzer der Stände eine Auswahl von insgesamt vier Modellen geben.

Wird sich für das 2G-Modell entschieden, kann auf Maske, Abstand und Begrenzung der Personenzahl verzichtet werden. So soll es beispielsweise beim Wandsbeker Winterzauber ablaufen, der seine Eröffnung bereits für den 5. November angekündigt hat. Wählen Betreibende das 3G-Modell, darf zwar auch Alkohol ausgeschenkt werden, im Gegensatz zum eingeschränkten Modell jedoch nur bis 22 Uhr, statt open End. Eine Kontaktnachverfolgung ist in beiden Modellen zwingend.

Die Verordnung tritt ab Samstag in Kraft. Bis dahin werden noch Einzelheiten besprochen, die ihr natürlich bei uns erfahrt.

2021 endlich wieder Weihnachtsmarkt in Hamburg

2020 mussten wir aufgrund der Pandemie in ganz Hamburg auf Weihnachtsmärkte verzichten. Mit Hygienekonzepten und Einlasskontrollen finden einige Märkte in diesem Jahr mit Sicherheit statt, bei anderen dagegen ist die Lage noch unsicher.

St. Pauli bekommt seinen Weihnachtsmarkt 

Die Köpfe hinter Santa Pauli, dem Markt auf dem Spielbudenplatz und selbst ernannt der geilste Weihnachtsmarkt der Hansestadt, planen die Eröffnung bereits für den 15. November. Genesene und Geimpfte können dann wieder zwischen konventioneller Weihnachtstradition und frivolem Kiezleben hin und her schwanken. Bis zum 23. Dezember könnt ihr den Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn kostenlos besuchen.

Weitere Entscheidungen stehen aus

In Eimsbüttel haben bereits drei Weihnachtsmärkte ihre Öffnung bekannt gegeben: bei der Apostelkirche, in der Osterstraße und auf dem Tibarg werdet ihr an kalten Tagen mit Glühwein und gebrannten Mandeln eingedeckt werden. Wie es mit den Märkten am Jungfernstieg und am Gänsemarkt, in Eppendorf, Harburg und Altona aussieht, ist noch unklar. Doch ist auch hier das 2G-Modell trotz höherer Kosten für die Betreibenden wahrscheinlicher, denn ohne Auflagen geben die Besucher mehr Geld aus.

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Hamburg

Wenn dann alle Weihnachtsmärkte stattfinden, ist es gar nicht so einfach sich für einen zu entscheiden. Aber keine Sorge, wir haben unsere Favoriten unter den Weihnachtsmärkten in Hamburg für euch zusammengesucht.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Quellen zum Text:

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.