Direkt zum Inhalt
Babyfüße
Unsplash / Luma Pimentel
Hamburg

Geburtenstarkes Hamburg: So viele Babys kamen 2021 zur Welt

Alice von der Laden
Alice von der Laden

Hamburg wächst und wächst, nicht nur was Zuzüge betrifft, sondern auch in Sachen Nachwuchs. Hamburger Kranken- und Geburtshäuser haben nun ihre Zahlen für das Jahr 2021 bekanntgegeben und kiekmo verrät sie euch.

Die Geburtenrate in Deutschland sinkt in den vergangenen Jahren stetig, doch in der Hansestadt gab es im vergangenen Jahr mehr Babys als in den Jahren davor. Schon im ersten Halbjahr zeigte sich der Trend zu einem kleinen Geburtenboom in Hamburg. Nun stehen die endgültigen Zahlen für das Jahr 2021 fest: 25.499 Babys haben in den letzten zwölf Monaten bei 25.004 Geburten an der Elbe das Licht der Welt erblickt.

Im Vergleich: 2020 gab es 24.702 Neugeborene bei 24.176 Geburten. Also kann Hamburg für das vergangene Jahr ein Plus von fast 1.000 Babys verzeichnen! Die meisten Kinder wurden dabei in der Asklepios Klinik Altona (3.721 Kinder) zur Welt gebracht, darunter 1.881 Mädchen und 1.840 Jungen, 108 Zwillingspärchen und sogar eine Drillingsgeburt! Dicht gefolgt vom katholischen Marienkrankenhaus (3.632), der Asklepios Klinik Barmbek (3.421), dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (3.312) und dem Albertinen-Krankenhaus (3.278).

Geburten in Deutschland 

Schaut man auf Gesamtdeutschland, dann kommen etwa fünf Prozent mehr Jungen als Mädchen auf die Welt. Bei der Geburt des ersten Kindes waren 2020 die Mütter durchschnittlich 30,2 Jahre alt und die Väter 33,2 Jahre. Im selben Jahr lag die Geburtenrate bei 1,53 Kindern pro Frau. 

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Quellen zum Text: