Direkt zum Inhalt
Unsplash / Dylan Nolte
Wilhelmsburg

Topfit in Wilhelmsburg: Die besten Fitnessstudios und Sportclubs

Maike Schade
Maike Schade

Wenn es draußen glatt und eisig wird, könnt ihr euer Sportprogramm nach drinnen verlegen. Hier kommen vier tolle Fitnessstudios und Sportclubs in Wilhelmsburg, in denen ihr auch im Winter fit bleibt.

Natürlich könnt ihr auch im Winter joggen gehen, gerade in und um Wilhelmsburg gibt es ja tolle Routen zum Spazieren, Wandern und Laufen. Doch wenn es draußen kalt und dunkel ist, braucht ihr dazu eine gehörige Portion Disziplin. Und wenn es erst vereist ist, ist es ja auch nicht ganz ungefährlich. Da ist es doch viel schöner, sich im Warmen fit zu halten. Hier kommen vier Sportvereine, Fitnessstudios und andere Einrichtungen, in denen ihr im Winter sporteln könnt.

Kickboxcenter Hamburg: Fitness für die ganze Familie

Kampfsport stärkt Körper und Geist. Ihr werdet da ja schließlich nicht zu Killermaschinen gedrillt, sondern verbessert eure Selbstkontrolle – körperlich wie emotional. Zusätzlicher Pluspunkt ist aber natürlich auch, dass ihr euch im Ernstfall besser verteidigen könnt. Im Kickboxcenter Hamburg könnt ihr und auch eure Kinder euch im Kickboxen, Boxen und Ju-Jutsu üben. Es gibt auch Kurse nur für Ladies! Macht Spaß und schöne Muckis. Erwachsene zahlen (für eine Sportart) im Monat 39,50 Euro.

Infos: Kickboxcenter Hamburg, Zwischen den Süderelbbrücken 10, 21107 Hamburg

Die Fitness Insel: Auspowern an Geräten oder in Kursen

Egal, ob ihr euch lieber an Geräten abrackert oder euch in Kursen auspowert, in der Fitness Insel könnt ihr das in familiärer Atmosphäre tun. Das private Studio verfügt über einen großen Zirkeltrainingsbereich, einen Kraftraum und diverse Kursräume. Hier könnt ihr Bodyworkout belegen, im Langhanteltraining eure Muskeln quälen oder bei Tai-Chi, Yoga und Pilates eure innere Mitte finden. Auch Kampfsportliches wie Body Attack oder WingTsun stehen auf dem Kursplan. Letzteres gibt es auch für Kinder. Für Erwachsene kostet der Spaß bei 18 Monaten Laufzeit monatlich 39,95 Euro.

Infos: Die Fitness Insel, Neuhöfer Straße 23, 21107 Hamburg

Sportvereine: SC Wilhelmsburg, Turn-Club Wilhelmsburg, SV Wilhelmsburg

Ob Kampfsport, Ballett, Bauch-Beine-Po, Yoga & Co., Geräteturnen, Zumba, Tischtennis, Bauchtanz, Badminton oder Basketball: Bei den Wilhelmsburger Sportvereinen findet ihr ein breitgefächertes Angebot – auch für euch ist das Passende bestimmt dabei. Das Schöne an den Vereinen: Ihr könnt für relativ kleines Geld (Erwachsene zahlen 14 Euro pro Monat) sporteln gehen, das Ganze ist in der Regel sehr viel günstiger als bei privaten Fitnessstudios. In Wilhelmsburg könnt ihr zwischen mehreren Vereinen wählen und eurer Lieblingsprogramm auswählen.

Infos: SC Wilhelmsburg, Turn-Club Wilhelmsburg, SV Wilhelmsburg

Klettern und bouldern in der Nordwandhalle

Ihr wollt hoch hinaus? Geht eine Runde klettern oder bouldern. In der Nordwandhalle könnt ihr euch auf mehr als 4.500 Quadratmetern Kletterfläche auf etwa 320 verschiedenen, unterschiedlich schweren Routen die Wände hinaufhangeln. Anfänger können es gemütlich angehen, Profis sich wie Spiderman am kleinen Finger hochziehen. Damit es nicht langweilig wird, werden jede Woche etwa acht neue Routen angeboten. Kommt einfach vorbei, wenn euch nach Bewegung ist oder belegt einen Kurs: lernt Seilklettern, Vorstieg oder Toprope. Es gibt auch Familienkurse (4 x 1,5 Stunden, 80 Euro pro Teilnehmer)! Eine Tageskarte kostet fürs Klettern 11,50 Euro, fürs Bouldern 10 Euro. Kletterschuhe könnt ihr vor Ort gegen Gebühr ausleihen.

Infos: Nordwandhalle, Am Inselpark 20 (im Inselpark), 21107 Hamburg

Das könnt ihr bei schlechtem Wetter in Wilhelmsburg unternehmen

Sport ist gut, muss ja aber auch nicht immer sein. Wenn es ihr es bei Schietwetter mal ruhiger angehen lassen wollt: Fünf Tipps, was ihr bei Regenwetter in Wilhelmsburg unternehmen könnt. Viel Spaß!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.