Direkt zum Inhalt
Spielbudenplatz
Hamburg

Eigenes Gemüsebeet: Beim "Grünschnack" werdet ihr zum Urban Farmer

Ob Kartoffeln, rote Beete oder Tomaten: Wie der Traum vom eigenen Garten auch in der Stadt wahr wird, erfahren angehende City-Bauern beim Grünschnack auf dem Spielbudenplatz.


Wie können Städter einen Gemüsegarten betreiben? Wie das eigene Beet nicht nur ein Traum bleibt, erfahrt ihr beim Grünschnack. Am 25. April ist "Meine Ernte" zu Gast auf dem Spielbudenplatz und erzählt ein bisschen über Urban Farming. Denn egal ob ihr Tomaten anbaut, Salat zieht oder Kartoffeln ausbuddelt: Das eigene Gemüse schmeckt doch immer am besten! Zudem ist es unbelastet und saisonal – und ein super Hobby für gestresste Großstädter. Wer Glück hat und bei der Tombola vor Ort den Hauptgewinn ergattert, kann gleich durchstarten: Denn "Meine Ernte" spendiert einen kleinen Gemüsegarten (45 qm) im Wert von 229 Euro für die Saison von April bis Oktober, in Norderstedt oder Stapelfeld. Wer weiß, vielleicht zieht ihr ja schon bald voller Stolz eine Pastinake aus dem Boden? Grünschnack ist eine Plattform, die den Nachhaltigkeitsgedanken mit praktischen Tipps und Denkanstößen zum Leben erweckt. Es soll ein Bewusstsein für zentrale Themen geschaffen werden. **Wann und wo?**Am 25. April auf dem Spielbudenplatz. 16 bis 23 Uhr. Der Eintritt ist frei."Backstep, kick, kick!" Einmal im Monat wird die Barmbeker Zinnschmelze zum Tanzparkett für (angehende) Fans von Swing. Anfänger bekommen hier die Chance ein paar Grundschritte des Lindy Hop zu erlernen – dem Tanz, mit dem die meisten Swing-Tänzer beginnen. Hier lernt ihr, euch im Takt der 20er, 30er und 40er Jahre zu bewegen, wenn auch in Zeitlupe. Wie das Ganze in Echtzeit aussieht, seht ihr spätestens wenn der Tanzkurs vorbei ist: Dann wird die Musik laut, die Profis wirbeln über das Parkett, die Röcke fliegen und die Scheiben beschlagen. Ein Anblick, der garantiert für fröhliche Gesichter sorgt! Eine Verschnauf-Pause vom Tanzen und Gucken macht ihr am besten bei Kaffee und Kuchen. Der Kurs obliegt den fachkundigen Händen (und Füßen) der "New Swing Generation". Einen Tanzpartner könnt ihr mitbringen, müsst ihr aber nicht. Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß beim Tanzbein-Swingen! **Wann?**Lindy Hop-Crashkurs um 15 Uhr. Offenes Tanzparkett von 16 bis 19 Uhr. **Wie viel?**Eintritt: 5 Euro. PS: Wie das aussehen kann, wenn ihr den Dreh mal raushabt, zeigt dieser Clip. [youtube id="NlTVJ9fOmro"]Der Roman " Keinland" erzählt die Geschichte zweier Liebender: Als Nadja den deutlich älteren Martin bei einem Interview kennenlernt, spüren beide sofort eine Nähe zueinander. Und doch tun sie sich schwer, die anfängliche Annäherung in eine richtige Beziehung zu verwandeln. Gerade Martin ist häufig unerreichbar und bleibt für Nadja nur schwer zu verstehen. Die beiden unterscheidet vieles: Martin ist Jude, in Frankfurt aufgewachsen und dann nach Tel Aviv gezogen – Nadja kommt aus Ostdeutschland und kann die Geschichte, die Martin mit sich herum trägt, zuerst nur schwer nachvollziehen. Endet ihre Liebesgeschichte, bevor sie richtig begonnen hat?

Mehr lesen über