Direkt zum Inhalt
Brücke an der Wandse im Eichtalpark
Freunde des Eichtalparks e. V. / K. Curth
Wandsbek

Wandsbeks mystische Oase: Der Eichtalpark

Einladende Wiesen und mystische Figuren am Eingangstor – der Eichtalpark in Wandsbek ist deutlich spannender, als sein Name es vermuten lässt. kiekmo sagt euch warum.


Eichtalpark – das klingt im ersten Moment nach akkurat gestutzten Hecken, geraden Gehwegen und, na ja, Bäumen eben. Oder anders gesagt: wenig aufregend. Wenn man sich aber etwas genauer mit der Geschichte und dem Landschaftsbild des Eichtalparks in Wandsbek befasst, ändert sich diese Meinung schnell. Genau das Gegenteil ist eher der Fall. Die rund 7,5 Hektar große Grünanlage entlang der Wandse ist eine schöne, wilde Oase, umgeben von einer leicht geheimnisvollen Aura.

Sphinxe bewachen den Eingang vom Eichtalpark

Das liegt nicht zuletzt an den zwei rätselhaften Sphinxen, die den südlichen Eingang zum Eichtalpark bewachen. Neben dem imposanten Portal mit bogenförmigen Durchgängen können die beiden Figuren allerdings leicht mal übersehen werden. Früher diente das mit Arkaden geschmückte Bauwerk als Bedürfnisanstalt für Besucher. Heute heißt es sie zum Glück nur noch willkommen. Habt ihr die beiden Sphinxe passiert, bleibt es auch im Park selbst mystisch. Wild wuchernde alte Bäume, Sumpfzypressen im Eichtalteich und dichtes Gebüsch am Ufer der Wandse haben etwas Verwunschenes an sich. Ihr sucht einen Platz an der Sonne? Dann sind die sattgrünen Wiesen im Eichtalpark wie gemacht für euch. Nehmt eure Yogamatte mit und grüßt die Morgensonne direkt unter freiem Himmel, schaut mittags für ein Picknick vorbei oder legt euch nachmittags einfach auf den Rasen, um Vitamin D zu tanken. Ach, und haben wir schon das magische Licht erwähnt, das morgens und in den Abendstunden durch die Bäume in den Eichtalpark fällt? Wunderschön!

Warum stehen hier überall Eichen?

Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wie der Eichtalpark zu seinem Namen kam. Ursprünglich hatten die Eichen tatsächlich eher pragmatischen Nutzen. Der Wandsbeker Großindustrielle Lucas Lütkens ließ sie um 1830 auf seinem Anwesen pflanzen, um Gerbstoffe aus ihrer Rinde und dem Laub zu gewinnen. Wofür er die brauchte? Lütkens hatte in der Nähe seines Grundstücks eine Lederfabrik eröffnet, was gut in die damalige Zeit passte. Denn in Wandsbek hatten sich viele Gerbereien, Lederfabriken und Ziegeleien angesiedelt. Lütkens Enkel wandelte die Plantage ungefähr 40 Jahre später in einen Park um. Für die breite Öffentlichkeit zugänglich wurde der Eichtalpark allerdings erst um 1926, als die Stadt Wandsbek das Areal kaufte.

Gediegen einkehren: Im Restaurant Zum Eichtalpark

Nach einer Erkundungstour durch den Park habt ihr euch definitiv eine Pause und gefüllte Mägen verdient. Im Restaurant Zum Eichtalpark geht das ganz gediegen mit deutscher Küche und einem kühlen Getränk. Oder wie wäre es mit einem Stück Torte und einem Kaffee? Egal, ob ihr euch für die süße oder hezrhafte Variante entscheidet: Bei halbwegs schönem Wetter solltet ihr unbedingt den idyllischen Bier- und Kaffeegarten nutzen, der direkt am Mittellauf der Wandse liegt. Wer bei deutscher Küche jetzt an sehr fleischlastige Gerichte denkt, dem sei gesagt: Neben Wildschweinbraten, Steak, Forelle, Scholle und Co. hat das Restaurant Zum Eichtalpark auch ein vegetarisches Bauernfrühstück, veganes Schnitzel und Seitanmedaillons auf der Karte. Und danach? Wenn ihr noch nicht genug habt, macht doch noch einen Abstecher in den Botanischen Sondergarten, der direkt an den Eichtalpark anschließt.

Infos: Eichtalpark, Ahrensburger Straße, 22089 Hamburg

Grün, grüner, Hamburg

Der Eichtalpark ist bloß einer unter vielen. Erkundet unbedingt auch die anderen schönen Parks in Hamburg!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren