Direkt zum Inhalt
E-Scooter Hamburg: Voi
Voi
Hamburg

4 Anbieter für E-Scooter in Hamburg

Na, schonmal mit einem E-Scooter gefahren? Hamburgs Straßenbild ist von den bunten, elektronischen Tretrollern geprägt. Wir stellen euch vier Anbieter für E-Roller in Hamburg vor. 


E-Scooter in Hamburg: Die pinken Flitzer von Voi

Die pinken Roller von Voi sind mit 0,15 Euro pro Minute derzeit die günstigsten E-Scooter auf Hamburgs Straßen. Die schicken Flitzer kommen aus Schweden, sind aber in ganz Europa bereits stark verbreitet. Das Unternehmen setzt sich mit seinen elektrischen Fahrzeugen für Städte, die frei von Staus, Lärm und Umweltverschmutzung sind, ein. Egal ob der Weg zur Arbeit, die Entdeckungstour oder einfach nur, weil der Weg zum Supermarkt zu weit ist – die E-Scooter erleichtern euch den Alltag. Wenn ihr noch nie mit einem E-Roller gefahren seid und ein wenig Angst habt, bietet Voi sogar eine Verkehrsschule an. So lernt ihr sicher durch den Stadtverkehr zu fahren und könnt euch gleichzeitig Freifahrten verdienen.

Die türkisfarbenen E-Roller von TIER

Die türkisen Zweiräder des Berliner Unternehmens findet ihr überall in der City. TIER ist ein Berliner Start-Up, das im Jahr 2018 gegründet wurde und inzwischen vollständig klimaneutral ist: Vom Ladevorgang bis zur Produktion! Mit dem Motto #BornToMove ist TIER das am schnellsten wachsende E-Scooter Unternehmen. Die emissionsfreien E-Roller pflastern Hamburgs Straßen und Gehwege und verfügen inzwischen sogar über einen faltbaren Helm, der sich in einer kleinen Box am Lenker befindet und für zusätzliche Sicherheit sorgt. Außerdem verfügen die TIER-Roller über ein Tacho, sodass ihr immer wisst, wie schnell ihr seid!

Lime: vom Aussehen bis zum Inhalt grün

Bei den E-Scootern von Lime steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Das im Januar 2017 in den USA gegründete Unternehmen ist darauf bedacht, eine emissionsfreie und dennoch schnelle und bequeme Fortbewegungsmöglichkeit zu bieten. Für den Stadtverkehr sind die weiß-grünen E-Scooter perfekt. Mit Hilfe der App findet ihr schnell heraus, wo der nächste E-Scooter steht und dann heißt es nur noch Helm auf und ab geeeehts! Richtig cool: Die Lime Roller könnt ihr auch ganz einfach mit der Uber-App buchen. Zwei Verkehrsmittel, eine App – cool!

Die schwarzen E-Scooter in Hamburg von Bird

Ein weiteres Unternehmen für E-Scooter auf Hamburgs Straßen ist Bird, die ihre Fahrzeuge selbst als Mercedes unter den E-Rollern bezeichnen. Mit den eleganten schwarzen Flitzern fahrt ihr mit bis zu 25 km/h durch Hamburgs Straßen und könnt so ganz entspannt von A nach B düsen. Das amerikanische Unternehmen hat im vergangenen Jahr das Berliner Unternehmen Circ übernommen und so seine deutsche Flotte um zahlreiche Fahrzeuge erweitert. Wie auch bei anderen Anbietern beginnt ihr eure Fahrt durch ein oder zwei Anstöße mit den Füßen und beschleunigt dann durch einen kleinen Hebel am Lenker. Na, worauf wartet ihr noch?

Sicherheitsfallen bei E-Scootern

Das Fahren mit den E-Rollern ist zwar kinderleicht, birgt aber dennoch einige Gefahren. Auf diese Sicherheitsfallen bei E-Scootern solltet ihr bei einer Fahrt denken!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.