Direkt zum Inhalt
Moon loves Honey
Hamburg

Dänemarks beste Underground-Bands im Nochtspeicher

Nordisch by nature geht es am 29. März in der Nochtwache zu. Dann werden gleich drei aufstrebende dänische Indie-Bands das Kellergewölbe rocken.


Dass Skandinavien tonangebend sein kann, hat es schon in vielen Lebensbereichen gezeigt. Auch musikalisch ist der hohe Norden von Zeit zu Zeit wegweisend, wovon ihr euch am 29. März mit eigenen Ohren überzeugen könnt. Die "Creme de la Creme der aktuellen dänischen Underground-Musikszene", wie es in der Ankündigung vom Nochtspeicher heißt, wird sich dann die Ehre geben. Es erwartet euch Surf-Psych-Pop-Sound mit elektronischen Nuancen von Turquoise Sunund Dreamrock von Moon Loves Honey, deren Musik ätherisch und dennoch druckvoll ist – ein Potpourri der träumerischen Einsamkeit und trüber Melodien. Dagegen ist Eerie Glueoft eigenartig und laut. Sie singen über die Liebe, Drogen und das "wütende Sein" mit einer gewissen Popsensibilität und einem eingängigem Songwriting. Na, wenn das nicht nach einem musikalisch hervorragendem Abend in der Nochtwache klingt. **Einlass:**19 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr **Eintritt:**11,70 Euro im Vorverkauf, 14 Euro an der Abendkasse [youtube id="AlQ_fBgmENI"]