Direkt zum Inhalt
Großensee
kiekmo
Hamburg

Raus aus dem Haus: Ausflugstipps fürs Osterwochenende

Maria Anderl
Maria Anderl

Über die Feiertage wollt ihr etwas erleben, ihr wisst nur noch nicht so recht was? Keine Sorge, wir haben uns für euch Gedanken gemacht.

Das Wetter scheint es pünktlich zu Ostern gut mit uns zu meinen. Natürlich erlebt man die prognostizierten Sonnenstunden am liebsten draußen. Bleibt nur noch die Frage: Wohin soll es gehen? Wir haben ein paar Ideen für euch gesammelt.

Andere Städte erkunden

Ihr seid echte Stadtkinder und wollt dieses Lebensgefühl auch zu Ostern nicht aufgeben? Müsst ihr auch nicht. Nutzt doch die freie Zeit und besucht eine der vielen schönen Städte, die es rings um Hamburg so gibt. Die kleine Hansestadt Buxtehude ist nur eine S-Bahn-Fahrt entfernt und weiß mit malerischer Flethanlage, schmalen Gassen und Fachwerkhäusern zu begeistern. Auch Stade – wir wiederholen uns nur allzu gern – verbreitet reichlich maritimen Charme, der an einem sonnigen Tag noch eindringlicher wirkt. Wie ihr hinkommt? Was euch von der Stadt trennt? Eine circa einstündige Fahrt mit der S3. Traumhaft schön ist es auch in Lüneburg und dieses schöne, in Niedersachsen gelegene Städtchen, ist von Hamburg aus schnell mit dem RE zu erreichen und bietet euch eine historische Altstadt, Giebelhäuser und – Funfact – die größte Kneipendichte hierzulande.

Ans Wasser fahren

Ja, was schöne Wasseraussichten angeht, können wir uns in Hamburg wirklich nicht beklagen. Das heißt natürlich aber nicht, dass wir uns damit zufrieden geben, schließlich könnten wir endlos auf wogende Weiten blicken. Im Hamburger Umland lohnt sich beispielsweise der Besuch des in Schleswig-Holstein gelegenen Großensees, der mit reichlich Natur und malerischen Aussichten sofortige Entspannung verspricht und mit dem Auto in rund 35 Minuten und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in circa 1,5 Stunden zu erreichen ist. Noch etwas weiter müsst ihr fahren, wenn ihr das kleine Städtchen Seedorf und den Schaalsee einmal besuchen wollt. Auch hier könnt ihr durch das Zusammenspiel von Natur und Wasser gänzlich zur Ruhe kommen. Wer Lust auf Sandstrand jenseits von stark frequentierter Nord- oder Ostsee hat, dem empfehlen wir einen Besuch der westlich von Hamburg gelegenen Elbinsel Krautsand, die man zwischen circa 1,5 bis 2 Stunden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht.

Sich mal richtig die Füße vertreten

Raus und einfach mal bewegen, das tut nicht nur unserem Körper, sondern auch unserem Geist gut. Umso besser, dass es zum Thema Wandern rund um Hamburg mehr als genügend tolle Strecken gibt. Allein zum Wandern im Alten Land habt ihr die Wahl zwischen einer ganzen Reihe von Routen, beispielsweise die Lühedeich-Wanderung, die euch vom Lühedeich bis zum Elbdeich führt. Sagt euch der Grüne Ring Hamburg etwas? Nein? Dann ist Ostern die beste Zeit, um eine der acht Etappen auszuprobieren, die euch Hamburg mit Sicherheit noch einmal von einer anderen Seite zeigen werden. Wie wärs zum Beispiel mit Etappe 2: Hier startet ihr in Stellingen und lauft unter anderem durchs Niendorfer Gehege bis nach Ohlsdorf.

Tierliebe ausleben

Ihr liebt Tiere und fragt euch, welchen Ausflug ihr mit eurer Leidenschaft verbinden könnt? Da würde sich unter anderem eine Fahrt mit der S21 in den Sachsenwald anbieten, denn dort erwartet euch der Garten der Schmetterlinge mit einem 450 Quadratmeter großen Tropenhaus, 26 Grad und über 1.000 Schmetterlingsarten. Dazu gibts auch noch ein weitläufiges Außengelände zu entdecken. Ihr habt es mehr auf größere Gefährten abgesehen? Dann nutzt doch das lange Wochenende und stattet den Wildparks rund um Hamburg einen Besuch ab. Im Wildpark Schwarze Berge könnt ihr euch auf Ziegen, Hängebauchschweine und Waschbären freuen. On top gibts rund um Ostern für die Kleinen spezielle Angebote. Von Hamburg aus braucht ihr rund eine Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Fahrt ihr schon oder geht ihr noch?

Zu Fuß unterwegs zu sein ist ja ganz nett. Wenn euer Herz aber fürs Fahrrad schlägt, weil ihr so mehr und vor allem schneller Meter macht, dann haben wir ein paar Ideen für euch. Wie wärs mit einem Ausflug durchs Alte Land, hier könnt ihr von Finkenwerder über Cranz bis nach Jork düsen und somit einen Teil des Nordseeküstenradwegs befahren. Oder lockt es euch, endlich einen Haken in Sachen Elberadweg setzen zu können? Dann habt ihr über die Ostertage die Chance, ein Stück des Weges zu befahren, rund 50 Kilometer sind es zum Beispiel bis nach Stade, eine perfekte Entfernung für einen Tagesausflug und die Stadt – wir hatten es ja schon – ist selbst einen Besuch wert. Ihr habt etwas mehr Ehrgeiz und Kondition, dann müsst ihr knapp 125 Kilometer zurücklegen, bis ihr die Mündung der Elbe und das Ende des Radwegs in Cuxhaven erreicht habt.

Noch Meer-Ideen

Bis jetzt hat euch noch keiner unserer Vorschläge überzeugt, weil ihr eigentlich nur eins wollt und zwar ans Meer? Dann haben wir hier für euch zehn schöne Ausflüge an die Ostsee.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.