Direkt zum Inhalt
Roberto Hegeler
Hamburg

10 idyllische Weihnachtsmärkte im Hamburger Umland

Sandra Brajkovic
Sandra Brajkovic

Darf's etwas Abwechslung sein? Dann stattet doch mal den Weihnachtsmärkten im Hamburger Umland einen Besuch ab. In allen Himmelsrichtungen locken Glühwein, Schmalzgebäck und Co.

Lübecker Weihnachtsmarkt: Einer von Deutschlands schönsten

Der Lübecker Weihnachtsmarkt gehört nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den ältesten Deutschlands. Auf dem Platz vor dem städtischen Rathaus schnüffelten bereits 1648 vom Glühwein gerötete Nasen den Duft frischer Backwaren und Mandeln. Die urige Lübecker Altstadt ist auch 2022 noch ein weihnachtliches Highlight, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Infos: Lübecker Weihnachtsmarkt, Breite Straße, 23552 Lübeck | Die Bahn zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Lübeck fährt circa alle 30 Minuten. Eine Fahrt dauert etwa 45 Minuten.

Lüneburg: Zurecht ein Klassiker unter den Weihnachtsmärkten

Das schnuckelige Studenten-Städtchen Lüneburg ist immer einen Besuch wert, aber zur Weihnachtszeit läuft es zur Höchstform auf. Dann erstreckt sich auf dem Lüneburger Rathausmarkt ein prunkvolles Lichtermeer und es locken die üblichen Stände mit altbekannten Düften sowie ein nostalgisches Kinderkarussell. Wenige Meter weiter an der St. Johannis-Kirche wartet direkt noch ein bezaubernder kleiner Markt auf euch. Schlendern lohnt also umso mehr. Tipp: Ein besonderes Highlight gibt es täglich um 16:45 Uhr zu hören, wenn der Trompeter auf den Balkon des Rathauses tritt und Weihnachtslieder spielt. Zauberhaft!

Infos: Weihnachtsstadt Lüneburg, Rathaus / Am Markt, 21335 Lüneburg | Ebenfalls mit der Bahn. Abfahrt etwa alle halbe Stunde, eine Fahrt dauert 30 Minuten.

Weihnachtsmarkt auf Gut Pronstorf: Märchenhaft und ländlich

Hach, was ist das bezaubernd! Östlich von Bad Segeberg liegt ganz ländlich gelegen das Gut Pronstorf. Das barocke Herrenhaus wandelt sich an den Adventswochenenden in einen absolut zauberhaften Ort. Unter dem Namen "Kulinarischer Advent" ist der Schmaus dabei vorprogrammiert. Käse, Schmalzgebäck, Flammlachs und mehr füllen eure Bäuche und Naschkatzen verbringen die Kaffeezeit im Gutshof-Café, wie es sich gehört, mit einem ordentlichen Stück Kuchen oder Torte. Auf dem Rückweg könnt ihr dann vor dem Torhaus überlegen, ob noch ein Weihnachtsbaum ins Auto passt.

Infos: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf | Wir raten euch zu einer Anfahrt mit dem Auto (circa 1 Stunde und 20 Minuten).

Lauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss

Das malerische Städtchen Lauenburg an der Elbe ist auch ohne Weihnachtsmarkt knuffig. Hier reihen sich kleine Backsteinhäuschen an prunkvoll verzierte Fachwerkhäuser. Schlendert hier auf gewundenen Kopfsteinpflaster-Straßen auf und ab und zum Schlossplatz. Am 3. Adventswochenende findet ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz statt, der noch richtiges Geheimtipp-Potenzial hat.

Infos: Lauenburger Weihnachtsmarkt, auf dem Schlossplatz, 21481 Lauenburg/Elbe | Ob mit Auto oder Bahn: Ab Zentrum dauert die Fahrt etwa eine Stunde.

Bad Schwartau: Mit Zwergenwald für eure Kleinen

Unweit von Lübeck entfernt, findet ihr die kleine Perle Bad Schwartau. Das Städtchen in Schleswig Holstein wartet zur Adventszeit mit einer ganz besonderen Attraktion auf, die es so in Deutschland nur einmal gibt: Im Zwergenwald wohnen in 25 Häuschen über 100 bewegliche Wichtel und gehen dort ihren wertvollen Wichtel-Aktivitäten nach. Ein Spaß für Groß und Klein! Schön wird es dann zusätzlich in der Rathauspassage: der Kunsthandwerkermarkt aus dem Erzgebirge stellt hier vom 8. bis 11. Dezember seine fleißigen Handwerker und ihre flinken Hände zur Schau.

Infos: Weihnachtsmarkt Bad Schwartau, Markt 15, 23611 Bad Schwartau | Zu erreichen per Auto und mit der Bahn: circa 1 Stunde und 30 Minuten Fahrt.

Stade: Weihnachtsmarkt am Fischmarkt und Pferdemarkt

Südlich der Elbe und ansonsten ziemlich weit im Westen gelegen begrüßt euch das Niedersächsische Stade. Das beschauliche Städtchen lässt es zur Adventszeit gut krachen und erfreut mit einem idyllischen Weihnachtsmarkt, der die Anreise wert ist. Vom Stader Fischmarkt entlang der Hökerstraße bis hin zum Pferdemarkt säumen die klassischen Buden die Wege. Skandinavien-Fans aufgepasst: Am Fischmarkt findet ihr Hütten in schwedischer Optik und allerlei nordische Leckereien vor. Ein wunderbarer Anblick!

Infos: Weihnachtsmarkt Stade, Fischmarkt & Pferdemarkt, 21682 Stade Pferdemarkt | Mit Bahn eine Stunde, mit dem Auto etwa 1 Stunde und 30 Minuten Fahrt.

Möllner Weihnachtsmarkt: Till Eulenspiegel lässt grüßen

In Mölln wird euch der Kleinstadt-Flair quasi hinterher geschmissen, umso mehr auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz. Das Herzstück bildet die St. Nikolai-Kirche und der prunkvolle Weihnachtsbaum. Drum herum finden sich herrliche Fachwerkhäuser und das alte Rathaus. Tipp: Seid ein richtiger Touri und greift den Fuß oder den Daumen der Till Eulenspiegel Statue – das bringt Glück, drum ist er an diesen Stellen auch schon ganz abgerubbelt. Und wer mit einem Date vorbeikommt, der kann sich ja vielleicht rein zufällig in die Kuss-Zone unter den Mistelzweig verirren. Auch das hat der Weihnachtsmarkt Mölln zu bieten.

Infos: Weihnachtsmarkt Mölln, Am Markt, 23879 Mölln | Mit dem Auto seid ihr ab Zentrum etwa eine Stunde unterwegs, mit der Bahn sind es circa 1 Stunde und 20 Minuten.

Wismar: Wie im Märchen

Auf nach Meck-Pomm, ihr Lieben! Denn da wartet Wismar auf euch, ein Städtchen wie direkt aus Grimms Märchen entsprungen. Die Hansestadt ist romantisch an der Ostsee gelegen und bietet euch einen Weihnachtsmarkt inmitten der Altstadt sowie einen herrlichen Bummel zwischen prunkvollen Giebelhäusern. Außerdem lohnenswert: die Fahrt auf dem Riesenrad, während der ihr das wuselige Treiben sowie das Lichtermeer von oben bestaunen könnt.

Infos: Weihnachtsmarkt Wismar, Am Markt, 23966 Wismar | Mit dem Auto circa 1 Stunde und 30 Minuten, mit der Bahn 2 Stunden.

Festliches Fehmarn: Weihnachtsmarkt, wo sonst immer Sommer ist

Ihr habt nichts gegen eine frische Brise? Dann nichts wie ab aufs zugige Fehmarn, eine Insel, die ihr vermutlich bislang nur im Sommer besucht habt. Da lockt das bezaubernde Städtchen Burg Besucher weg vom Surfbrett und hin an die Glühweinstände. Der skandinavisch anmutende Markt hat von Süßkram bis Grillstation alles da und sorgt zudem mit viel Live-Musik für gute Laune. Klar, das Ganze ist etwas weiter weg, aber sicherlich ein ganz wunderbarer (Wochenend-)Ausflug.

Infos: Weihnachtsmarkt Fehmarn, Am Markt, 23769 Fehmarn | Mit dem Auto seid ihr ab Zentrum gute 2 Stunden unterwegs.

Glücksstadt: Erinnert an gute alte Zeiten

Noch einen herrlichen Ausflug macht ihr mit einer Fahrt nach Glücksstadt. Direkt an der Elbe ist die kleine Stadt vor allem für ihren Matjes, den kleinen Hafen und die hübschen Gassen ihrer Altstadt bekannt. In der Adventszeit wohnt ihr ein ganz besonderer Charme inne, den ihr am 3. Adventswochenende auf dem gemütlichen Weihnachtsmarkt erfahren könnt. Zwischen Lichtern und Schmalzgebäck findet eure Weihnachtsvorfreude dann hier hoffentlich ihren Höhepunkt. Viel Spaß!

Infos: Glückstädter SternenZauber, Marktplatz, 25348 Glückstadt | Mit dem Auto etwa 1 Stunde und 20 Minuten, mit der Bahn etwa 1 Stunde.

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Warum in die Ferne schweifen, wenn das weihnachtliche Glück doch so nahe liegt? Klar, ein Ausflug ins Umland ist schön, aber auch die Hansestadt selbst hat natürlich viele Festlichkeiten zu bieten. Schaut euch um auf unserer Liste zu den 10 schönsten Weihnachtsmärkten in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.