Direkt zum Inhalt
CarstenTrill
St. Pauli

Aus Alt mach Neu: Lockengelöt baut Wunderschönes für euer Zuhause

Ihr seid auf der Suche nach einem besonderen Hingucker für eure Wohnung? Dann solltet ihr Lockengelöt einen Besuch abstatten! Die Möbel, die ihr hier bekommt, sind alles andere als gewöhnlich!


Zweckentfremdung und Recycling sind das Produktionsprinzip von Lockengelöt. Die Jungs und Mädels verwandeln Ölfässer aus dem Hamburger Hafen in Couchtische und Hausbars; Skateboards, Bücher und Schallplatten werden zu außergewöhnlichen Wohnaccessoires und Küchenutensilien. Wenn ihr den Laden im Karoviertel betretet, landet ihr in einem bunten Mix aus Altem und Neuen und bei einigen Teilen werdet ihr nicht direkt erkennen, was der Ursprung war.

Alte Skateboards in neuem Glanz

Der Bestseller bei Lockengelöt: Ganz klar, die Produkte aus recycelten Skateboards. Ihr bekommt Topfuntersetzer, Eierbecher, Schmuck und allerlei Kleinigkeiten, die aus alten Skateboards gefertigt wurden. Dafür hat sich Lockengelöt ein Netzwerk aus 35 Skateshops aufgebaut, die für sie die Bretter sammeln. Leute können dort ihre kaputtgefahrenen Skateboards abgeben, damit sie zu neuem Leben erweckt werden. Und für jedes fünfte Skateboard lässt Lockengelöt einen Baum pflanzen.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

Seit 2004 widmet sich das Team von Lockengelöt der Wiederverwertung alter Fässer und Skateboards. Dabei ist Nachhaltigkeit ein großer Faktor bei der Produktion. Nicht nur die Tatsache des Upcyclings ist hier nachhaltig, sondern auch die Arbeit an sich. Alle Produkte werden zu 100 Prozent in der eigenen Werkstatt in Hamburg produziert. Die Verpackung ist plastikfrei, der Strom und der Versand ökologisch. Ob ein Nachttisch, ein Regal oder eine Hausbar – Lockengelöt fertigt langlebige Möbelstücke für euer Zuhause.

Infos: Lockengelöt, Marktstraße 114, 20357 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über