Direkt zum Inhalt
Shutterstock / hxdbzxy
Hamburg

Anbaden in Hamburg: Diese Freibäder haben wieder geöffnet!

Wer das gute Wetter in Hamburg richtig genießen möchte, kommt seit Anfang Juni wieder voll auf seine Kosten. Denn in Hamburg dürfen wieder 5 Freibäder des Bäderlandes ihre Türen für motivierte Schwimmer und spaßbegeisterte Planscher öffnen.


Hygiene- und Abstandsregeln bleiben weiterhin bestehen

Doch auch, wenn die Öffnung der Freibäder ein wenig Normalität mit sich bringt, gilt auch in diesem Fall die Beachtung der festgelegten Hygiene- und Abstandsregeln. Grundsätzlich muss im Schwimmbad sowie in allen Räumen ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Des Weiteren bleiben auch die Rutschen und Sprungtürme der Freibäder geschlossen. Und auch auf die Umkleiden und das Duschen muss während des Besuchs verzichtet werden. Über alles weitere wird jeder Badegast vor Ort oder online informiert.

Die Schwimmbad-Pommes warten auf euch

Ein Glück! Wer sich nach dem ausgiebigen Bahnen-ziehen ausgehungert fühlt, kann sich immerhin darauf verlassen, am hauseigenen Kiosk leckere Snacks und Getränke ergattern zu können. Bei dem Gedanken an salzige Schwimmbad-Pommes knurrt euch der Magen? Gar kein Problem! Denn unter bestimmten Voraussetzungen, die auch für alle weiteren Gastronomien in Hamburg gelten, dürfen nämlich auch die Freibad-Kioske hungrige Gäste begrüßen. Denkt also auch beim Freibadbesuch daran, eure Maske mitzubringen.

Schnappt euch eure Tickets – aber nur online

Obacht, ein spontaner Freibad-Tag ist aber erst einmal nicht möglich. Wer einem der geöffneten Bäder einen Besuch abstattet möchte, muss diesen vorher planen. Aufgrund der aktuellen Umstände können die Eintrittskarten nämlich nur Online bestellt werden. So wird sichergestellt, dass nur die erlaubte Anzahl von Badegästen vor Ort ist. Außerdem ermöglicht dieser Weg die Nachverfolgung eventueller Infektionsketten.

Freibäder in Hamburg

Es wird sicher nicht lange dauern, bis auch die anderen Freibäder in Hamburg wieder öffnen. Sucht also schon mal die Badesachen zusammen, damit ich bereit seid, wenn es endlich soweit ist.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über