Direkt zum Inhalt
Zimmer 34 in Hamburg
Zimmer 34
Uhlenhorst

Von der urigen Eckkneipe zum beliebten Lokal: "Zimmer 34"

Linda Bernhof
Linda Bernhof

Das Eckgebäude auf der Uhlenhorst blickt auf eine wilde Vergangenheit zurück. Verschiedene Lokale und Kneipen waren im vergangenen Jahrhundert hier zu finden. Seit 1993 ist es das Zuhause des gemütlichen Zimmer 34.

Einladend und sympathisch bodenständig sieht das Zimmer 34 schon von außen aus. Und dieser Eindruck setzt sich fort, wenn ihr euch an einem der Tische draußen oder drinnen niederlasst und dann die Speisekarte studiert. 

gedeckter Tisch im Zimmer 34
Zimmer 34

Das Zimmer 34 passt in keine Schublade

Die beiden Inhaber Sven Germann und René Kurth stoßen durch Zufall auf die Location, in der sich Anfang der 1990er-Jahre noch das Uhlen-Eck befindet, eine klassische Eckkneipe. "Daraus können wir was machen", denken sich die beiden Gastronomen. Im Jahr 1993 eröffnen sie hier das Zimmer 34, das anfangs als Cocktailbar mit kleiner Speisekarte gedacht ist. Doch es kommt anders. Heute ist das Lokal ein richtiges Restaurant mit gemischter Speisekarte, Bier, Wein – und einigen ausgewählten Cocktails und Longdrinks.

Zimmer 34 im Jahr 1993
Zimmer 34

"Was uns selbst schmeckt, das verkaufen wir", erklärt Sven Germann. Auf den Tellern landen zum Beispiel Bratkartoffeln mit Roastbeef und Remoulade, Burger als Irish Beef oder vegetarisch, Spaghetti mit Garnelen und Thunfischfilet im Sesammantel – ein wilder, leckerer Mix also. Extra-Tipp: Neben dem stationären Betrieb bietet das Zimmer 34-Team auch Catering für kleine Veranstaltungen mit 30 bis 40 Personen an.

Gastronomisches Urgestein auf der Uhlenhorst

Das Eckgebäude, in dem sich das Zimmer 34 befindet, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Immer waren hier gastronomische Betriebe zu Hause. Vor dem Uhlen-Eck empfing an selber Stelle die Seglerblörse Gäste und davor das Mary Inn. Und es kommt sogar vor, dass Gäste das Zimmer 34 besuchen, die sich noch an diese alten Zeiten erinnern. "Kürzlich hat ein Gast bei uns seinen 80. Geburtstag feiert", erzählt Sven Germann. "Dieser erinnerte sich noch daran, dass er vor 64 Jahren schon seinen 16. Geburtstag hier gefeiert hatte, als er das erste Mal trinken durfte."

Uhlen-Eck auf der Uhlenhorst
Zimmer 34

Zimmer 34: Name sorgt für Verwirrung

Der Name des gemütlichen Lokals, der von seiner Adresse abgeleitet ist (Zimmerstraße 34), sorgt immer wieder für Missverständnisse. "Wir bekommen viele Hotelanfragen", berichtet Sven Germann lachend. Die beiden Inhaber nehmens mit Humor. Immerhin trägt das sympathische Lokal diesen Namen seit bald 30 Jahren. Übrigens: Neben dem Zimmer 34 betreiben Sven Germann und René Kurth auch noch die Alsterperle an der Außenalster, die mit einer mindestens ebenso spannenden Geschichte aufwarten kann. 

Infos: Zimmer 34, Zimmerstraße 34, 22085 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.