Direkt zum Inhalt
Herzgrün
Eimsbüttel

Willkommen im Eimsbüttel: Die 10 schönsten Neueröffnungen 2019

Das Jahr hat es gezeigt: Eimsbüttel entwickelt sich zu Hamburgs neuem Gastro-Hotspot. Wir verraten euch unsere Top-Neueröffnungen 2019.


1. Das Jellyfish ist wieder zurück

Eine unserer liebsten Neueröffnungen: Das Jellyfish ist wieder zurück! Das Sternerestaurant musste im Frühjahr schließen, nachdem Unbekannte immer wieder die Scheiben einschmissen und drinnen randalierten. Betreiber Hauke Neubecke gab nach und schmiss hin. Im September dann die Neueröffnung an gleicher Stelle, aber unter neuer Leitung. Der ehemalige Sous Chef Stefan Fäth hat übernommen und will den Stern verteidigen. Ob es gelingt, werden wir im Februar mit der neuen Ausgabe des Guide Michelin erfahren.
Infos: Jellyfish, Weidenallee 12, 20357 Hamburg; Do–Mo 18 bis 23 Uhr

2. Tribe Yoga Base: Hamburgs erstes Yoga-Café

Eigentlich lag die Idee auf der Hand: Yoga und ein gemütliches Café miteinander verbinden. Schließlich ist die Stadt voller Yogis. Die Hamburgerin Laura Feindt hat's umgesetzt und im Mai mit der Tribe Yoga Base Hamburgs erstes Yoga-Café eröffnet. Yoga, gesundes essen und ein Low-Waste-Konzept spielen hier die Hauptrollen. Angeboten werden verschiedene Yogastile. Hier könnt ihr euch bewusste Auszeiten vom Großstadtleben nehmen und euch nach dem Kurs im Plant Based Café noch in aller Ruhe austauschen. Namaste!
Infos: Tribe Yoga Base, Weidenstieg 17, 20259 Hamburg

3. Behrings: Hamburger Schnack trifft süddeutsche Lebensart

Wenn ihr Knödel und Käsespätzle liebt, dann werdet ihr auch diese Neueröffnung lieben: In der Osterstraße hat im Frühjahr das Behrings eröffnet und serviert Bodenständiges in kiezig-schickem Ambiente. In der Küche trifft Hamburg auf Süddeutschland. Ein Muss sind hier die Maultaschen. Die gibt es in einfallsreichen Variationen, zum Beispiel mit Kürbisgemüse oder Rote-Bete-Salat. Sogar eine Kombi Garnelen und karamellisierten Tomaten locken. Langeweile kommt nicht auf: Die Karte wechselt regelmäßig.
Infos: Restaurant Behrings, Osterstraße 98, 20259 Hamburg; Mo–Do 12 bis 23 Uhr, Fr+Sa 12 bis 0 Uhr, So 12 bis 21 Uhr

4. Im Herzgrün bekommt ihr jetzt Franzbrötchenknödel

Kräftig knödeln könnt ihr seit Sommer 2019 auch im Herzgrün. In dem gemütlichen Restaurant am Heußweg serviert Betreiber Gunnar Heydenreich Lieblingsgerichte aus seiner österreichischen Heimat Steiermark. Es gibt Wiener Kaisergulasch, Waldviertler Knödel und erlesene Weine aus den Alpen. Um auch für die neue Heimat die Fahne hoch zu halten, hat Gunnar Heydenreich den Franzbrötchenknödel kreiert. Wer nicht genug von Österreich bekommen kann, freut sich sicher darüber: Gutes Kürbiskernöl, österreichisches Pesto, Waldviertler Mohn und Sirup aus dem Zirbenland könnt ihr dort auch kaufen und mit nach Hause nehmen.
Infos: Herzgrün, Heußweg 97, 20255 Hamburg; Mi 11 bis 18 Uhr, Do 11 bis 19 Uhr, Fr 11 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 16 Uhr

5. Parea: Griechische Gastfreundschaft

Dass Griechenland viel mehr kann als Gyros und Souvlaki beweist das Parea. Das hat im Sommer 2019 in den alten Räumen des Naoussa eröffnet. Hier tischt Inhaber Wassili Xenos die leichte mediterrane Küche und Mezedes, die traditionellen griechischen Vorspeisen, auf. Auch das Ambiente besticht durch Leichtigkeit. Petrolfarbene Wänd, Schwarz-Weiß-Fotografien und eine minimalistische Einrichtung versprühen moderne Gemütlichkeit. Der Name des neuen Restaurants sagt übrigens schon alles. Parea bedeutet übersetzt Geselligkeit und Freundschaft.
Infos: Parea, Luruper Weg 38, 20257 Hamburg; Di–So 17 bis 22.30 Uhr

6. Surf Shop Roastery: Eimsbüttels neue Kaffeerösterei

In Sachen Kaffee surfen sie auf der dritten Welle: Im Frühjahr hat in der Lappenbergsallee die Surf Shop Roastery eröffnet. In den Becher kommt hier die "Third Wave Coffee"-Bohne, fair gehandelt und nachhaltig produziert, aus eigener Röstung. Die Betreiber setzen auf Qualität und Genuss statt auf Massenkonsum. Den Namen haben sie übrigens von Fehmarn mitgebracht. Dort hatten sie die Mikrorösterei einst in einem alten Surf-Shop eröffnet und einfach den Namen um das Wort Roastery ergänzt. Noch heute wird dort geröstet. Und Eimsbüttel genießt.
Infos: Surf Shop Roastery, Lappenbergsallee 43, 20257 Hamburg; Di–So 10 bis 17 Uhr

7. Amla Food Pharmacy: So einfach ist gesunde Ernährung

Da freut sich die Gesundheit: In der erst 2019 eröffneten Amla Food Pharmacy am Eppendorfer Weg spielt sie schließlich die Hauptrolle. Die dänischen Inhaber Benedikte und Philipp tischen in ihrem typisch skandinavisch eingerichteten Café Healthy Food auf – zum Beispiel die vegetarischen Bowls, die ihr euch selbst zusammenstellen könnt. So macht gesunde Ernährung mächtig Spaß. In diese Apotheke kommen wir immer wieder gern!
Infos: Amla Food Pharmacy, Eppendorfer Weg 283, 20251 Hamburg; dauerhaft geschlossen

8. Bali meets Hamburg im Café Herz & Bauch

Ein bisschen Bali bekommt ihr seit September 2019 im balinesischen Café Herz & Bauch. Das haben die Inhaber Jule und Tobias eröffnet und stillen damit euer Fernweh. Zwischen exotischen Tapeten und Bambuskissen bekommt ihr zum Beispiel Black-Rice Pudding, Pitaya-Smoothie-Bowls und Waffeln mit Tonkabohnen-Mascarpone-Creme. Die Rezepte haben die Inhaber aus Bali mitgebracht, wo sie einige Zeit gelebt haben. Und weil sie das Konzept "Bali meets Hamburg" verfolgen, gibt's natürlich auch einiges aus der nordischen Heimatküche. Kommt ihr mit? Auf einen Kurzurlaub nach Bali.
Infos: Herz & Bauch, Müggenkampstraße 34, 20257 Hamburg; Di–Sa 9 bis 18 Uhr, So 10 bis 16 Uhr

9. Das Café Mia Mio versüßt euch den grauen Alltag

Der Hellkamp besticht nicht gerade mit Shops, Cafés und Restaurants. Doch neuerdings lohnt sich der Abstecher von der Osterstraße. Im Café Mia Mio könnt ihr herrlich entspannt in den Tag starten. Die 22-jährige Inhaberin Carina hat hier ganze Arbeit geleistet: Weiße Möbel, große Korbsessel und zarte Pastelltöne heben schon beim Betreten die Laune. Die wird noch besser, wenn ihr euch ein Stück der Kuchen und Torten gönnt, die die Powerfrau nach Ladenschluss backt.
Infos: Café Mia Mio, Hellkamp 70, 20255 Hamburg; Di–So 10 bis 18 Uhr

10. Caffè 57 ½ breaks rules

Der Youngster unter den Top-Neueröffnungen des Jahres 2019 in Eimsbüttel ist das Caffè 57 1/2. Hier wird euch der beste Kaffee in Eimsbüttel versprochen. Ob er es auch tatsächlich ist, ist nebensächlich. Schließlich ist auch "Regeln brechen" ein Motto der Newcomer. Die Räume sind ein wahres Schmuckstück. Unter hohen Decken servieren die Inhaber Deni Jovanovic und Lucia Rizzi eine täglich wechselnde Auswahl an frischen, selbst gemachten Kuchen und Waffeln mit hausgemachten Toppings. Allein dafür brechen wir auch alle Regeln!
Infos: Caffè 57 1/2, Eppendorfer Weg 57, 20259 Hamburg; Di–Fr 9 bis 18, Sa und So 9.30 bis 18 Uhr

Weitere Neueröffnungen in Hamburg

Ihr seid echte Feinschmecker und probiert gern neue Restaurants aus? Dann schaut mal in unsere Liste mit Neueröffnungen in Hamburg. Die ist stets aktuell und gut gefüllt mit leckeren Tipps.

Mehr lesen über