Direkt zum Inhalt
kiekmo
Hamburg

Von herzhaft bis süß: Die besten Flammkuchen in Hamburg

Katharina Grabowski
Katharina Grabowski

Egal, ob klassisch mit Speck und Zwiebeln oder ausgefallen mit Kürbis und Feta: Flammkuchen in Hamburg geht immer. Wir sagen euch, wo der leckere Snack für zwischendurch am besten schmeckt.

Das Original für Flammkuchen in Hamburg: jimmy elsass

Der Platzhirsch unter den Hamburger Flammkuchen-Bäckern heißt jimmy. jimmy elsass. Namensgeber des gemütlichen Restaurants am Schäferkamp ist das Gebiet im Nordosten Frankreichs, das für sich beanspruchen kann, Heimat des Traditionsgebäcks mit Schmand, Speck und Zwiebeln zu sein. Doch nicht nur für Traditionsbewusste hält jimmys Karte Leckereien bereit. So landen zwar durchaus Speck und Zwiebeln auf dem Teig, aber nach Wunsch auch Feta, Lachs, Lauch, Datteln oder Rucola. Viele Kreationen gibts in der veganen Variante.

Infos: jimmy elsass, Schäferstraße 26, 20357 Hamburg

Uriger Kurzurlaub: Uhlenhorster Weinstube

Ein Besuch in der Uhlenhorster Weinstube ist dank vorzüglicher Flammkuchen immer auch wie ein kulinarischer Kurzurlaub im Süden Deutschlands. Die Teigspezialität aus dem Elsass wird hier stilecht mit gewürzter Sauerrahmcreme zubereitet und auf einem Holzbrett serviert. Insgesamt könnt ihr euch hier zwischen sieben herzhaften Varianten entscheiden: Von klassisch mit Speck und Zwiebeln über mediterran mit Ziegenkäse, Honig und Walnüssen bis zur Käse-Extravaganza mit Gorgonzola, Emmentaler und geriebenem Gruyère ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Und für den süßen Zahn gibts auch was: Apfelspalten, Zimt, Zucker und Calvados schmecken nach herbstlicher Gemütlichkeit und auch schon ein bisschen nach Weihnachten.

Infos: Uhlenhorster Weinstube, Papenhuder Straße 29, 22087 Hamburg

Flammkuchen futtern in Hamburg an vier Standorten: Hatari

Das Hatari bietet mittlerweile viermal in Hamburg gutbürgerliche Gerichte im szenig-rustikalen Ambiente. Neben typisch süddeutschen Speisen wie Käsespätzle, Maultaschen oder Rinderbraten, halten die Hataris auch Flammkuchen für Hamburgs Hungrige bereit, der nach original elsässischem Rezept zubereitet wird und wunderbar in die gutbürgerlich-szenige Fusionküche passt. Fleischessern seien hier die Variationen mit Schwarzwälder Schinken ans Herz gelegt, alle Vegetarier kommen bei der Ziegenkäse-Variante mit Preiselbeeren, Honig und Rosmarin garantiert auf ihre Kosten. Das Hatari ist außerdem eines der wenigen Restaurants in Hamburg, das vegane Flammkuchen anbietet – mit Sojarahm, mariniertem Seitan, roten Zwiebeln und Rucola. Lecker!

Infos: Hatari Sternschanze, Schanzenstraße 2–4, 20357 Hamburg | Hatari Ottensen, Eulenstraße 77, 22763 Hamburg | Hatari Eimsbüttel 1, Eidelstedter Weg 1, 20255 Hamburg | u.a.

Flammkuchen in the City: Atelier F

Atelier F ist inspiriert von der französischen Küche und amerikanischen Klassikern. Kein Wunder, dass Flammkuchen in diesem Restaurant in der Hamburger Innenstadt auf keinen Fall auf der Karte fehlen dürfen. Drei Varianten habt ihr zur Auswahl: klassisch mit Speck, Crème fraîche und roten Zwiebeln, aromatisch mit Ziegenkäse, getrockneten Tomaten und Honig sowie eine gesunde Kreation mit Grillgemüse, Champignons, Tomaten, Pesto und Grana Padano, die zurecht den Namen "Jardin" – französisch für Garten – trägt.

Infos: Atelier F, Große Bleichen 31, 20354 Hamburg

Rustikal-gemütlich: Goldbeker

Im Herzen von Winterhude ist das Goldbeker wohl das, was man eine richtige Traditionskneipe nennt – inklusive roter Wände, schwerer Holzmöbel und schummrigem Licht. Neben vielen Klassikern der gutbürgerlichen Küche bekommt ihr hier Flammkuchen in Hamburg nach traditionellem Rezept mit hauchdünnem Boden in vier verschiedenen Varianten. Zusätzlich gibt es eine leckere mediterrane Flamm-Pizza-Variation mit Oliven, getrockneten Tomaten, Brokkoli und Zucchini.

Infos: Goldbeker, Schinkelstraße 20, 22303 Hamburg

Der Geheimtipp für Flammkuchen in Hamburg: Futterluke

Die Futterluke ist das Corona-Baby des Inklusionsunternehmens Osterkuss, das Menschen mit und ohne Behinderung beschäftigt. Als sich das Land im Lockdown befand, fing der Hybrid aus Café und Copyshop an, Essen außer Haus zu verkaufen – die Futterluke war geboren und besteht auch heute noch. Neben einem wöchentlich wechselnden Mittagstisch könnt ihr euch hier mit Wraps, Salaten und eben Flammkuchen to go stärken. Letztere gibt es in sechs Varianten, unter anderem klassisch mit Speck, mit Thunfisch, Zwiebeln, Oliven und Tomatensoße oder mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum. Aber Obacht: Diese Flammkuchen in Hamburg gibt es nur zur Mittagszeit! Dafür sind sie aber auch noch ein echter Geheimtipp.

Infos: Futterluke von Osterkuss, Stresemannallee 88, 22529 Hamburg

Ein Frischgezapftes zum Flammkuchen: Café Borchers

Im Borchers sind die Flammkuchen-Variationen so unprätentiös wie die Hamburger Traditionsgaststätte selbst. Zum Klassiker mit Speck und Zwiebeln, zur Variante Diavolo mit Chorizo und Chilischmand oder dem Flammkuchen Caesar, der mit Hähnchenbruststreifen, Bacon und knackigem Römersalat zubereitet wird, gibts hier ein Frischgezapftes.

Infos: Café Borchers, Geschwister-Scholl-Straße 1, 20251 Hamburg

Große Auswahl an Flammkuchen in Hamburg: Café ELBWEIN

Ganze elf Flammkuchen-Varianten erwarten euch im Café ELBWEIN, davon ist gut die Hälfte vegetarisch. Das Lokal in Groß Borstel backt den Teig auf Naturstein und bietet neben dem Elsässer Klassiker mit Zwiebeln, feinen Speckwürfeln und würziger Crème fraîche auch ausgefallenere Beläge wie eine Kombi aus Schafskäse, Roter Bete und Avocado oder Räucherlachs, Meerrettich und Blattspinat an. Ihr wollt einen besonders exquisiten Flammkuchen in Hamburg essen? Dann ist die Deluxe-Version mit Crème fraîche, feinen Zwiebelwürfeln, Parmesan, Rucola, hauchdünnen Rindfleischscheiben und Trüffelöl bestimmt etwas für euch. Mal was anderes!

Infos: Café ELBWEIN, Beselerstraße 27, 22607 Hamburg

Für jeden Flammkuchen den passenden Wein: NEUMANN|s

NEUMANN|s Bistro und Weinbar bietet neben regionaler und richtig deftiger Hausmannskost auch leichtere Flammkuchen an. Der Klassiker nach Elsässer Art darf hier natürlich nicht fehlen. Komplett vegetarisch und erfrischend anders kommen die anderen beiden Varianten auf den Teller. Bruschetta beinhaltet Tomatensugo, Basilikum, Tomatenwürfeln und Parmesan. Auch einen Flammkuchen mit Kürbis, Feta, Schmand, roten Zwiebeln und Trauben findet ihr nicht überall. Dazu passt natürlich ein Vino besonders vorzüglich. Wie gut, dass die Weinkarte von NEUMANN|s so umfangreich wie ein kleines Buch ist!

Infos: NEUMANN|s Rotherbaum, Grindelhof 77, 20146 Hamburg | NEUMANN|s St. Georg, Lange Reihe 101, 20099 Hamburg

Flammkuchen in Hamburg aus der Fusionsküche: La Chance

Das La Chance ist seit vielen Jahren eine der ersten Adressen für alle Freunde der internationalen Fusionsküche. Hier werden französische Einflüsse mit denen aus der marokkanischen oder libanesischen Kochtradition verbunden. Und so ist es nur logisch, dass hier der französische Flammkuchen in Hamburgs La Chance auf der Speisekarte neben Falafel, Tabouleh und Hummus steht. Ungewöhnlich und gut!

Infos: La Chance, Wexstraße 33, 20355 Hamburg

kiekmo

Noch hungrig? Die besten Burger in Hamburg

Ihr seid noch nicht satt? Dann gibt es hier unsere Tipps, wo ihr die besten Burger in Hamburg findet. Und die beste Currywurst in Hamburg. Und den besten Döner in Hamburg. Guten Appetit!  

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.