Direkt zum Inhalt
Vietnemese in Hamburg Ban Canteen
Ban Canteen
Hamburg

Schlemmt euch glücklich bei diesen 10 Vietnamesen in Hamburg

Frisch, bunt und vielfältig: Die vietnamesische Küche steht für Lebensfreude, Leidenschaft und kräftigen Aromen. Für treue Fans und abenteuerlustige Einsteiger kommen hier die zehn Top-Vietnamesen in Hamburg.


XeÔm: Toller Vietnamese in Hamburgs Karoviertel

Authentische vietnamesische Küche zu fairen Preisen, dazu eine entspannte, unkomplizierte Atmosphäre und nettes Personal: Als Top-Vietnamese in Hamburgs Karolinenstraße überzeugt das XeÔm auf ganzer Linie. Sommerrollen oder Mango-Salat, Pho und Bun bringen euch das Gaumen-Gefühl Hanois direkt in die Hansestadt. Das Restaurant nimmt übrigens keine Reservierungen an. Perfekt, wenn ihr nach einem entspannten Bummel durchs Karoviertel spontan vietnamesisch essen wollt.

Infos: XeÔm, Karolinenstraße 25, 20357 Hamburg

Das Auge isst mit: Xich Lo in Winterhude

Bei diesem Hamburger Vietnamesen werdet ihr nicht nur von den leckeren Düften, sondern auch von den aufwendig angerichteten Tellern angelockt – inklusive Spezialeffekte. Vor allem die Fischgerichte – gegrillte Jakobsmuscheln, im Pandanblatt gegrillter Aal, die Tempura-Garnelen und nicht zuletzt das Sushi – sind jedes für sich ein Gedicht. Aber auch wer gern Fleisch oder gar kein Fleisch isst, kommt im Xich Lo auf seine Kosten. Tipp: Falls der Platz in eurem Magen nicht mehr für ein richtiges Dessert ausreicht, bestellt euch stattdessen einen vietnamesischen Kaffee mit süßer Kodensmilch – lecker!

Infos: Xich Lo, Barmbeker Straße 165-167, 22299 Hamburg

Vietnamesisches Restaurant in Hamburg mit einem Hauch Magie: Flying Market

Eintauchen in die Streetfood-Kultur Vietnams – das Flying Market ist DAS vietnamesische Restaurant in Hamburg-Ottensen. Es ist dem sozialen Mittelpunkt der Vietnamesen nachempfunden: dem Markt. Hier trifft man sich, um zu plaudern und natürlich, um einzukaufen. Nur die frischesten Zutaten schaffen es in die Einkaufstasche – oder im Flying Market auf euren Teller. Mit dabei ist natürlich die traditionelle Reisbandnudelsuppe Pho mit kräftiger Brühe und frischem Gemüse, dazu Sommerrollen und einige vegetarische Spezialitäten. Ein besonderes Highlight sind die Flying Noodles. Sie verleihen der bezaubernden Atmosphäre des gemütlichen Restaurants den letzten Schliff.

Infos: Flying Market, Eulenstrasse 38, 22765 Hamburg

Vietnamesisches Streetfood in Hamburg: Quan Do

Etwas chaotisch, aber voller Lebensfreude: Das Quan Do holt die Atmosphäre der Straßen Vietnams für euch gleich in zwei vietnamesischen Restaurants nach Hamburg. In Mitte und Winterhude genießt ihr auf Holzbänken und roten Höckerchen sämtliche Klassiker der vietnamesischen Küche. Probiert euch durch Sommerrollen, Frühlingsrollen und verschiedene Pho-Variationen. Neben Rindfleisch, Garnelen und Hühnerfleisch gibt es auch eine vegetarische Variante der traditionellen Suppe. Unser Highlight: Als Vorspeise könnt ihr eine kleine Portion Pho bestellen. So bleibt mehr Platz für Bun (dünne Reismehlnudeln) oder Mi xao (gebratene Nudeln).

Infos: Quan Do Altstadt, Georgsplatz 16, 20099 Hamburg | Quan Do Winterhude, Gertigstrasse 25, 22303 Hamburg

Hip, hipper, BAN CANTEEN! Authentisch genießen in der Schanze

Ban, das ist das vietnamesische Wort für Freund oder Freunde. In der BAN CANTEEN geht es um ungezwungenes Beisammensein – und natürlich um leckeres vietnamesisches Essen, sogar nach Familienrezepten. Hier und da neu interpretiert, werden daraus köstliche Bowls, herzhafte Suppen und außergewöhnliche asiatische Ban-Bao-Burger mit Süßkartoffelpommes und Limettenblätter-Mayonnaise. Dazu sitzt ihr ganz authentisch auf kleinen, bunten Hockern. Übrigens: Bei BAN CANTEEN startet ihr schon vor dem Essen ganz köstlich in den Abend: Die Bantinis sind herrliche Aperitifs mit traditionellen Zutaten wie Ingwer, Zitronengras, Litschi Limonade oder Thai-Basilikum. Cheers!

Kleiner Tipp: Mit kiekmo gibts zu eurer Hauptspeise ein Kokos-Panna Cotta aufs Haus. Klick mal hier.

Infos: BAN CANTEEN, Beim Grünen Jäger 1, 20359 Hamburg

Vietnamesisch essen in Hamburg: Willkommen bei Wat Dat Pho!

Eine Portion Power, bitte! Die Inhaber von Wat Dat Pho setzen auf die belebende Wirkung der traditionellen Reisbandnudelsuppe Pho. Verschiedene Gewürze und Kräuter, darunter Sternanis und Koriander, geben dem Nationalgericht den typisch würzigen Duft. Doch das Wat Dat Pho in Wilhelmsburg kann noch viel mehr. Plant unbedingt genügend Zeit zum Studieren der Speisekarte ein. Die Entscheidung fällt bei zahlreichen vietnamesischen Gerichten wie Bun (Reisnudeln), Mien (Glasnudeln), verschiedensten Kleinigkeiten und Suppen, Salaten und Reisgerichten mit Ente, Huhn, Rind, Garnelen oder Tofu wirklich nicht leicht. Aber eins ist garantiert: Die gemütliche Atmosphäre und die authentischen Gerichte lassen die Herzen alle Freunde der vietnamesischen Küche höherschlagen.

Infos: Wat Dat Pho, Veringstraße 157, 21107 Hamburg

Nom Restaurant: Köstliche südvietnamesische Küche

Der als Vorspeise deklarierte Nom-Mix zeigt, was südvietnamesische Küche kann – mit Shrimps, Hühnchen, Glasnudeln und frischem Gemüse und Kräutern gefüllten Sommerrollen in Reispapier, knusprigen Frühlingrollen, in Kartoffelstreifen eingewickelten Garnelen und einem Satéspieß mit Erdnusssoße. Köstlich! Als Hauptgang gibts Suppen oder auch Ente, Rind und Hühnchen mit Gemüse. Essen könnt ihr das vietnamesische Fusion Food, wie das Nom es selbst nennt, ganz traditionell an kleinen Bambustischen auf dem Boden. Oder, wenn euch das zu kleckerträchtig ist, auch an normalen westeuropäischen Tischen auf Stühlen.

Infos: Nom Restaurant, Zeughausmarkt 17, 20459 Hamburg

Unser liebstes vietnamesisches Restaurant in der Innenstadt: O-ren Ishii

Hervorragende Küche, gepaart mit freundlichem Service und schlichtem Design. Im O-ren Ishii passt einfach alles. Der Vietnamese in Hamburg-Altstadt ist insbesondere auf eure Lunch-Freuden spezialisiert und überrascht euch regelmäßig mit neuen Kreationen zum Mittagstisch. Ob Süppchen, Curry oder Glasnudelsalat: Im O-ren Ishii wird alles frisch zubereitet. Und auch, wenn es mittags häufig etwas voller ist: Das Team behält den Überblick. Daumen hoch!

Infos: O-ren Ishii, Kleine Reichenstraße 18, 20457 Hamburg

Kleines Familienrestaurant in Eimsbüttel: Anici

Das Anici ist recht klein, Gleiches gilt für die Speisekarte. Aber schließlich weiß ja jeder gute Gourmet: lieber eine kleine Karte mit wenigen guten Gerichten als eine große Karte mit vielen mittelmäßigen Speisen. Und bei Anici schmeckt alles vorzüglich – von den Sommerrollen und dem Mangosalat über die verschiedenen Pho- und Bun-Gerichte bis zu der feinen Auswahl an Desserts. Dabei kommen die einzelnen Komponenten in verschiedenen Schälchen. Ihr könnt also entscheiden, wie viel Salat, Soße oder Reis ihr nehmen wollt. Finden wir top!

Infos: Anici, Emilienstraße 22–24, 20259 Hamburg

Vietnamese in Hamburg mit Rezepten von Muttern: VU

Auf der Liste der besten Vietnamesen in Hamburg darf natürlich das VU auf St. Pauli nicht fehlen. Etwas versteckt gelegen und minimalistisch-modern eingerichtet, servieren euch die Brüder Bao und Chuong Vu ultraleckere Pho nach dem Rezept von Mutter Vu. Dazu gibt es erfrischende Sommerrollen und vietnamesische Dampfknödel (Banh Bao).Yummy!

Infos: VU, Kleine Freiheit 68, 22767 Hamburg

Heute solls Suppe sein? Pho in Hamburg

Euch gelüstet es vor allem nach der vietnamesischen Suppe Pho? Dann seid ihr in diesen fünf Restaurants noch besser aufgehoben: Pho in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.