Direkt zum Inhalt
Fritten im Fried Club by Bidges&Sons
kiekmo
Hamburg

Tierisch gut: 10 vegane Restaurants in Hamburg

Fleisch? Milch? Eier? Völlig überbewertet! Diese veganen Restaurants in Hamburg bieten ausschließlich tierfreie Produkte an.


Veganes Restaurant in Hamburg-Winterhude und Ottensen: Froindlichst

Es ist noch gar nicht lange her, da gab es nur ein Froindlichst Vegan-Restaurant in Hamburg, nämlich in Winterhude. Doch nun haben auch die Ottenser und alle, die dahin pilgern, Freude an den Leckereien, die hier auf den Tisch kommen. Ein besonders guter Deal ist der Mittagstisch. Hier bekommt ihr für 9,90 Euro eine Pizza, Burger mit Pommes (zum Beispiel Süßkartoffelpommes mit Basilikum-Mayo), eine Bowl oder einen Wrap. Selbst gemachte Kuchen runden das Angebot ab, ebenso das Eis, das ihr euch hier noch kübelweise kaufen könnt. Wir finden das Ganze überaus froindlichst!
Wir legen noch einen obendrauf: Mit der kiekmo-App bekommt ihr im Froindlichst zwei Hauptspeisen und zwei Limos zum unschlagbaren Preis von 28,90 Euro. Schaut einfach bei unserem Vorteil vorbei!

Infos: Froindlichst Winterhude, Barmbeker Straße 169, 22299 Hamburg | Froindlichst Ottensen, Daimlerstraße 12, 22763 Hamburg

Vegan essen in Hamburg: Katzentempel

Vegane Restaurants in Hamburg gibt es ja einige, aber nur eins hat pelzige Bewohner wie im Katzentempel. Zugegeben, die Katzen dort werden weder in diesem, noch in ihren nächsten sechs Leben zu Veganern. Die Besitzerinnen des Cafés aber füttern ihre Besucher mit Kuchen und Kleinigkeiten ohne tierische Inhalte. Das Konzept des Katzentempel-Franchise ist in Deutschland übrigens das erste seiner Art, also kommt vorbei auf Kaffee und Kuchen und lasst euch ein paar Katzen um die Beine streifen – natürlich nur, falls diese Lust dazu haben. Ansonsten dürfen sich die Ex-Tierheimkatzen jeder Zeit zurückziehen und ihren wertvollen Katzenaktivitäten nachgehen: zum Beispiel gähnen oder euch argwöhnisch beobachten. Um Reservierung wird gebeten – das heißt aber nicht, dass euer Platz dann nicht von einer Katze besetzt ist ...

Infos: Katzentempel, Kleiner Schäferkamp 24, 20357 Hamburg

Der Kult-Laden für veganes Fast Food: Vincent Vegan

Wir kennen die Foodtrucks von Vincent Vegan spätestens seit Festivals, auf denen sie uns wacker mit leckerem veganen Essen in Hamburg versorgt haben. Ganz große Fast-Food-Liebe! In der Europa Passage am Ballindamm hat sich eine Filiale häuslich niedergelassen, auch in Ottensen gibt es einen Vincent Vegan im Mercado. Wir hoffen auf noch mehr Anlaufstellen!

Infos: Vincent Vegan Europa Passage, Ballindamm 40, 20095 Hamburg | Vincent Vegan Ottensen, Ottenser Hauptstraße 10, 22765 Hamburg

Der Pionier unter den veganen Restaurants in Hamburg: Happenpappen

Dieser Laden zählt zu den Vorreitern auf seinem Gebiet. In diesem veganen Restaurant schaffen es tierische Produkte schon lange nicht mehr auf den Teller, nicht einmal durch die Tür, denn da klebt ein Anti-Pelz-Schild. Kürzlich wurde auch die Avocado der Speisekarte verwiesen – aufgrund ihrer schlechten Ökobilanz. Neben diesem gelebten Idealismus findet ihr im Happenpappen Burger, Quiche, Salate, Kuchen und mehr.

Infos: Happenpappen, Feldstraße 36, 20357 Hamburg

Italienisch und vegan essen in Hamburgs Norden: Vistro

Hättet ihrs gewusst? Hamburg hat genau eine rein vegane Pizzeria, und die sitzt in Bramfeld. Das Team vom Vistro kann stolz sein: Das Pizzabacken haben sie nämlich in Italien gelernt und ihr kulinarisches Wissen mit moderner veganer Küche fusioniert. Was dabei rumgekommen ist? Knusprig-dünne Scheiben und leckeres veganes Essen aus Hamburg. Dabei greift das Vistro – soweit möglich – auf regionale und saisonale Zutaten zurück. Beim Lunch mit dem Namen "MittagsMahlAnders" kommen nur gerettete Lebensmittel auf den Tisch: Diese stammen von Supermärkten und Erzeugern, haben es aufgrund nicht perfekter Optik aber nicht in den Verkauf geschafft. Dass es trotzdem schmeckt und nicht wegkommen darf, zeigt das Vistro.

Infos: Vistro, Bramfelder Chaussee 265, 22177 Hamburg

Geile Pommes auf der Reeperbahn: Fried Club by Bidges&Sons

Manche Pommes sind von Haus aus vegan: zum Beispiel mit Ketchup. Im Fried Club des Hamburger Klamotten-Labels Bidges&Sons auf der Reeperbahn bekommen vegane Pommes das krasseste Upgrade, das wir uns vorstellen können: Sie werden ein komplettes, ausgeklügeltes Gericht! Zur Auswahl stehen sechs Stück davon, von mexikanisch über japanisch bis hin zu Gyros-Style mit Zatziki. Belohnt werdet ihr nicht nur mit einem kartoffelig-perfekten Geschmackserlebnis, sondern mit einem schönen Blick auf Hamburgs sündigste Meile. Die Pommes-Traumfabrik hat nämlich eine 100 Quadratmeter große Dachterrasse mitten auf dem Kiez!

Infos: Fried Club by Bidges&Sons, Reeperbahn 7, 20359 Hamburg

Hamburg liebt dieses vegane Café: NASCH

Das NASCH ist eines der wenigen rein veganen Cafés in Hamburg – und hier ist der Name Programm. Allein schon die köstlichen, saftigen Cookies mit Erdnussbutter, Walnüssen oder weißer Schoki sind einen Besuch wert. Die könnt ihr euch aber notfalls auch für später einpacken lassen, wenn euch das Foodcoma erwischt hat aufgrund von Heißhunger auf Quiche, Vörek oder verlockende Tagesgerichte wie gebackenen Tofu mit Berglinsen, Porree und Schmorgurken in Dillsahne. Das NASCH ist jedenfalls das Café, das das Gängeviertel gebraucht hat – und wir können uns keinen Ort vorstellen, wo es besser hinpassen würde.

Infos: Café NASCH, Caffamacherreihe 49, 20355 Hamburg

Vegan essen im Hamburger Portugiesenviertel: TA Vegan House

Wer glaubt, im Portugiesenviertel von Hamburg gebe es bloß fleisch- und fischlastige Küche, wird vom TA Vegan House positiv überrascht sein. Denn hier kommen pflanzliche Köstlichkeiten aus der vietnamesischen Küche auf die Teller. Oder besser: in die Schüsseln. Als Hauptgerichte stehen nämlich frische, gesunde Bowls mit Reis, Tofu und buntem Gemüse. Am besten geht ihr hier mit vielen Freunden hin und teilt euch vorab ein paar der kreativen asiatischen "Tapas". Saté-Spieße, Tofu im Reisflakes-Mantel, Sommerrollen, Teigtaschen und Salate kommen in kleinen Schälchen auf den Tisch und eignen sich wunderbar zum gemeinsamen Verzehren. Psst … das TA Vegan House plant übrigens ein zweites Restaurant in Hamburg-Altona in der Großen Bergstraße. Stay tuned!

Infos: TA Vegan House, Reimarusstraße 13, 20459 Hamburg

Wenns mal deftig sein soll: Apple & Eve

Burger, Schnitzel, Currywurst … das klingt alles andere als vegan, oder? Bei Apple & Eve bekommt ihr diese Imbiss-Klassiker aber alle in rein pflanzlicher Form – und noch dazu in einer unschlagbaren Vielfalt. Beim Schnitzel habt ihr unter anderem die Wahl zwischen Guacamole, Käse-Champignon und Hawaii. Auch die Burger könnt ihr mit Röstis, Falafel oder einem Beyond-Meat-Patty pimpen. Und von den diversen Mayo-Sorten wollen wir gar nicht erst anfangen … Euch ist mal eher nach leichter Kost? Gar kein Problem! Apple & Eve hat auch Salate und Tagesgerichte auf der Karte, die ihr euch frisch in der Auslage ganz nach eurem Geschmack zusammenstellen könnt.

Infos: Apple & Eve, Schanzenstraße 107, 20357 Hamburg

Veganes Restaurant nahe Hamburgs Flughafen: The Vegan Eagle

Auch ein fleischfressender Adler würde hier glücklich werden – daher der Name. Hier gibts eine kleine, aber feine Karte, die sich über alle Herren Länder erstreckt und aus jedem das Beste gepickt hat. Hier findet ihr neben Gnocchi und Tacos auch grünes Thai-Curry, aber auch diverse Donubris. Das sind, ähnlich wie Ramen, japanische Schüsselgerichte, bei Donubris kommen aber keine Nudeln, sondern Reis in den Pott. Neben einer Dessertkarte, die sich in diesem veganen Restaurant in Hamburg sehen lassen kann, lockt der liebevoll inszenierte Biergarten zu sommerlichen Freuden. Die Kräuter für die Speisen stammen aus dem eigenen Garten. Tipp: Schaut vorher ins Portemonnaie, ob ihr auch genug dabei habt – Kartenzahlung gibt es hier leider nicht.

Infos: The Vegan Eagle, Wischhöfen 4, 22415 Hamburg

Vegetarische Restaurants in Hamburg

Wenn es mal nicht streng vegan zugehen sollen, haben wir hier ein paar coole vegetarische Restaurants in Hamburg für euch zusammengestellt.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.