Direkt zum Inhalt
Chiara Cigliutti
Hoheluft-West

Mehr als nur unverpackt: "Monger Store und Deli" in Hoheluft

Der Monger Store und Deli ist weit mehr als ein Bio-Laden, in dem ihr unverpackt einkaufen könnt. Das ganzheitliche Konzept mit Café macht Monger zum nachhaltigen Stadtteilladen in Hoheluft-West.


kiekmo schreibt auch weiterhin über Cafés, Restaurants & kleine Läden, die zum Beispiel To-go-Angebote, einen Lieferservice, Gutscheine oder einen Onlineshop anbieten. Damit wollen wir unsere lokalen Helden in dieser schwierigen Lage unterstützen und euch weiterhin mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen.

Ende 2018 eröffneten Natalie Bugs und Daniela Di Lena den Bio- und Unverpacktladen in der Wranglerstraße. Die Freundinnen wuchsen ländlich zwischen Bodensee, Demeter-Höfen und Omas Tante-Emma-Laden auf – eine Lebensqualität, auf die sie auch in der Großstadt nicht verzichten wollen. Flugs war die Idee vom eigenen Krämerladen geboren. Seitdem versorgt euch der wunderschöne Monger Store mit über 350 Produkten allerbester Qualität.

Entspanntes Einkaufen ausgewählter Produkte

Denn genau das – "Krämer, Händler" – bedeutet "Monger" aus dem Englischen übersetzt. Die Betreiberinnen meinen es ernst mit der Tradition, bieten ein wohl kuratiertes Sortiment an und können beratend zur Seite stehen. Wie im Supermarkt könnt ihr im Monger Store Demeter-Obst und -Gemüse aus der Region (beispielsweise vom Hof Eggers) sowie Trockenlebensmittel, Getränke, Wurstwaren, Molkerei- und Feinkostartikel einkaufen. Alles in Bio-Qualität, versteht sich. Dabei habt ihr die Wahl, euch an den abgefüllten Portionen (im Pfandglas) aus dem Regal zu bedienen, oder eure eigenen Behälter zu füllen. Auch Naturkosmetik – teils hausgemacht – Bücher und Haushaltsartikel gibts zu erstehen. Daniela und Natalie geht es vor allem darum, dass ihr entspannt und dabei bewusst einkaufen könnt und und auf gleiche Weise mit dem Thema Nachhaltigkeit in Kontakt kommt.

Monger Store & Deli
Chiara Cigliutti

Bio-Tofu aus Hamburg: Handgemacht im Monger Store

Wir werden nicht müde zu sagen, dass Krisenzeiten den einen oder die andere ja ziemlich kreativ werden lassen. So auch die Gründerinnen des Monger Store & Deli. Während der Pandemie mussten auch sie auf regulären Betrieb verzichten und haben sich ein zweites Standbein aufgebaut: Bio-Tofu aus Bio-Soja, angebaut in Deutschland. Weich und samtig ist die Konsistenz, der Geschmack leicht nussig. Die Monger Bio Manufaktur soll weiter wachsen, weshalb der Laden 2021 erweitert wird.

Zero Waste wird großgeschrieben

Der Monger Store verzichtet auf Einwegverpackungen oder sonstige Müllproduktion und recycelt sogar Eierschalen in der Wurmkiste. Und auch euch will der Unverpacktladen den Zero-Waste-Lifestyle näherbringen. Dafür veranstaltet Monger spaßige Workshops, in denen ihr etwa alles rund ums Thema Stoffwindeln erfahrt oder lernt, euer eigenes Deo herzustellen. Reste? Gibts (fast) nicht, denn was übrig bleibt, wird gespendet.

... und Gesellschaft auch: Im Monger Deli verweilen

Monger bringt Hoheluft-West zusammen. Denn hier könnt ihr nicht nur shoppen und workshoppen, sondern auch gemeinsam genießen. Im Bio-Deli verwöhnt euch der Krämerladen mit Fairtrade-Kaffee, Tee und Kakao, frischem Saft und hausgemachter Limo, allerlei Gebäck und Kuchen – unter anderem von Willi's Cakes – und etlichen weiteren Köstlichkeiten, die aus den Zutaten des Stores bereitet werden. Zum Frühstück kredenzt Monger süße Leckereien und lecker belegte Stullen, mittags stehen (vegane) Quiches, Suppen und Salate auf der Karte. Da verweilt man doch gerne länger auf dem gemütlichen Sofa oder an einem der Tische im Außenbereich des Ladens.

Infos: Monger Store & Deli, Wrangelstraße 100, 20253 Hamburg

Aktuelle Information: Vor dem Hintergrund der bundesweit verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bietet der Monger Store & Deli seine Speisen und Getränke momentan nur zum Mitnehmen an – natürlich plastikfrei.

Nachhaltig einkaufen: Unverpacktläden in Hamburg

In Hamburg entstehen immer mehr Geschäfte, die sich dem nachhaltigen Konsum verschrieben haben: Unverpacktläden in Hamburg. Und nicht nur plastikfreies Einkaufen reduziert den ökologischen Fußabdruck. Wir hätten da ein paar Einsteiger-Tipps für ein nachhaltiges Leben in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren