Direkt zum Inhalt
Sira
Barmbek

Das "SIRA" in Barmbek fliegt euch in orientalische Welten

Falafel, Kumpir und Hummus haben es euch ordentlich angetan? Dann seid ihr im Sira in Barmbek an der richtigen Adresse.


Kross-frittierte Falafel, knackiges Gemüse und Kichererbsen, nach denen sich jeder Liebhaber von orientalischem Essen die Finger leckt – wir wissen wirklich nicht, welcher Unmensch zu den Speisen im SIRA "nein" sagen könnte. Das Restaurant unweit des Barmbeker Bahnhofs hat so einige Delikatessen auf Lager. Die Speisekarte sollte man sich wirklich nicht mit knurrendem Magen durchlesen. Ihr seid hart im Nehmen? Na gut, dann lasst euch mal ordentlich das Wasser im Mund zusammen laufen.

Speisen wie im Urlaub

Wer sich nach fernöstlichen Köstlichkeiten sehnt, ist im SIRA goldrichtig. Neben duftenden Falafeln und Hummus, der cremiger nicht sein könnte und schon für 6,50 Euro auf eurem Teller landet, stehen außerdem deftige Pide und handbelegte türkische Pizzen auf der Speisekarte. Außerdem lieben wir die Zucchini-Puffer, die beim ersten Bissen Leib und Seele mit Wärme erfüllen. Dazu ein Ayran und das Dinner ist perfekt.

Ihr wollt eure Lieblingsspeisen ganz genüsslich zu Hause verputzen? Gar kein Problem, im SIRA könnt ihr eure Bestellung auch einfach mit nach Hause nehmen. Obwohl es in dem kleinen Restaurant auch wirklich sehr gemütlich ist. Das müssen wir noch einmal betonen!

Sira

Bock auf Baklava?

Auch im SIRA wollen wir auf unsere Nachspeisen nicht verzichten. Und was könnte authentischer sein, als ein ordentlicher Haps hausgemachte Baklava aus Hamburg? Wir lieben das mit Zuckersirup überzogene Gebäck und reiben uns gierig die Hände, sobald der Blätterteig-Liebling auf der Speisekarte steht. Geht es euch damit genauso? Dann gönnt euch doch ein Stück der klebrigen Süßspeise. Das schließt doch auch bekanntlich den Magen, oder nicht?

Infos: SIRA, Fuhlsbüttler Str. 92, 22305 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.