Direkt zum Inhalt
privat
Barmbek

Rundum-Wohlgefühl: Köstlich speisen im "Dal Fabbro"

Wenn ihr mal richtig gut essen wollt: Im Dal Fabbro bekommt ihr gehobene italienische Küche in gemütlichem Ambiente.


Wie gemütlich! Die Stube des Dal Fabbro – doch, diese Bezeichnung passt irgendwie zu demelegant-rustikalen Ambiente – verbreitet mit den weiß gedeckten Holztischen, der hell lackierten Balkenfelderdecke, dem alten Kamin und den nostalgischen Gemälden an den Wänden von der ersten Minute an eine wohliges Gefühl. Das während des ganzen Besuchs nicht weichen wird, denn der Service ist ebenso freundlich-familiär wie professionell und das Essen ist einfach köstlich.

Kreative Interpretationen italienischer Klassiker

Schon dieVorspeisensehen so toll aus, dass wir sie eigentlich gar nicht essen wollen. Zartrosa Thunfisch-Carpaccio mit hellgrünen Fenchelschnitzen und Orangenfilets (16,50 Euro), als Akzent in der Mitte eine getrocknete Tomate auf etwas Crème fraiche. Und sattrotes, fein abgeschmecktes Rindertartar inmitten von Rucola, Artischocken, Pinienkernen, Tomaten und Radieschenscheiben (20,50 Euro). Nicht nur optisch einegelungene Kombination– geschmacklich ergänzen sich die verschiedenen Geschmacksnuancen der Zutaten ebenso perfekt. Das folgendeSaltimboccaalla Romana (23,50 Euro) schmeckt ebenfalls genauso gut, wie es aussieht: Die dünnen Kalbsschnitzel sind herrlich zart, der Parmaschinken würzig, dazu gibt es knackiges Gemüse und eine schmackhafte Ecke Kartoffelgratin. Die im Parmesanleib geschwenktenSpaghetti werden mit reichlich Trüffel serviert – wirklich köstlich, doch die 34,50 Euro dafür finden wir recht sportlich.

Service und Qualität rechtfertigen die gehobenen Preise

Insgesamt sind im Dal Fabbro die Preise durchaus gehoben, doch das wirklich wunderbar gemütliche, elegant-rustikale Ambiente, derWohlfühl-Serviceund diesehr gute Qualitätder Zutaten rechtfertigen das durchaus. Kleiner Kritikpunkt: Der einzige offene Weißwein (ein sizilianischer Grillo für 5,80 Euro pro 0,15-Liter-Glas) ist zwar gut, aber ziemlich mineralisch und für manche Speisen viel zu aufdringlich. Nichtsdestotrotz: ein wunderbarer Abend, nach dem wir glücklich und rundum zufrieden nach Hause gehen. Übrigens: Auch im hellen Wintergarten und vor allem im Sommer im herrlichen Außenbereichsitzt ihr ganz hervorragend.
Infos: Dal Fabbro Blankenese, Blankeneser Bahnhofstraße 10, 22587 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 15 und 18 bis 23 Uhr, So 12 bis 22 Uhr

Pizza und mehr: Italiener in den Elbvororten

Gehobene italienische Küche gibt's auch im neuen Piccolo Amore in Blankenese. Für den günstigeren italienischen Genuss empfehlen wir euch eine Pizza bei einem dieser 5 Italiener in Hamburgs Westen.

Mehr lesen über