Direkt zum Inhalt
Syrisch-mediterranes Restaurant, Falafel, Kunst
kiekmo
Eppendorf

Das "Romman" verbindet Musik, Kultur und Kulinarik

Das Romman im Norden Eppendorfs kocht syrisch-mediterrane Gerichte und ist damit in diesem Teil der Stadt eine Neuheit. Doch hinter Romman steckt nicht nur ein Restaurant, sondern noch viel mehr.


kiekmo schreibt auch weiterhin über Cafés, Restaurants & kleine Läden, die zum Beispiel To-go-Angebote, einen Lieferservice, Gutscheine oder einen Onlineshop anbieten. Damit wollen wir unsere lokalen Helden in dieser schwierigen Lage unterstützen und euch weiterhin mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen.

Romman: Küche & Kunst

Fangen wir von vorn an: Eine Gruppe Freunde hat sich Anfang 2020 vorgenommen, einen Raum für Kunst in Eppendorf zu eröffnen, der Künstlern aus aller Welt eine Bühne geben sollte. Die Räumlichkeit zwischen Eppendorfer Landstraße und Eppendorfer Marktplatz wurde im Mai gefunden und dann gingen die Renovierungsarbeiten schnell los. Dabei kamen alter Stuck und wunderschön verzierte Wände zum Vorschein. Die beiden Räume mit knapp vier Meter hohen Decken, ein kleiner Tresen und eine Küche, sowie eine kleine Empore für wenige Tische bieten sich ideal als Ausstellungs- und Konzertfläche samt kleinem Restaurantbetrieb an.

Umdenken im Corona-Lockdown

Im Sommer 2020 feierten Amad, Julia, Steffi und der Rest der Crew die Eröffnung. Kunst schmückte die Wände, Musik erfüllte die Luft und aus der Küche strömte der Duft von orientalischen Gewürzen. Zahlreiche Gäste genossen drinnen und draußen das bunte Angebot. Als im Novemver dann der Lockdown kam, mussten die Freunde umdenken und entschieden sich, im größeren Stil zu kochen. Seitdem könnt ihr euch die mediterranen Köstlichkeiten vor Ort abholen und teilweise sogar liefern lassen.

Der Granatapfel ist überall

Ihr wollt wissen, welche Gerichte das Romman anbietet? Falafel natürlich, schließlich lieben wir Falafel. Die bekommt ihr in hausgemachtem Brot und mit Fattoush, Minze und Granatapfelkernen. Auch der Hummus und das Tabouleh von Romman sind mehr als köstlich. Darüber hinaus schmeißen die Köche Manakish in den Ofen, was die orientalische Antwort auf Pizza ist und mit klassischen Kräutern, Schafskäse-Rahm oder Spinat samt Granatapfelkernen gepimpt wird. Ihr merkt schon: Der Granatapfel zieht sich durch die Speisekarte. Nicht verwunderlich, schließlich bedeutet "Romman" auch Granatapfel.

Gemeinsam mit dem Romman durch die Krise

Die Freunde, die das Romman gegründet, gemeinsam renoviert und aufgebaut haben, wollen es jetzt auch gemeinsam durch die Krise bringen. Alle haben bereits Teile ihres Privatvermögens in den Traum des Kunstraums gesteckt, sowie einen Großteil ihrer Freizeit. Doch das reicht nicht, daher haben sie nun eine Fundraising-Kampagne gestartet, die auch eure Unterstützung benötigt. Schließlich kann es nicht zu viele Falafel-Dealer in Hamburg geben, erst recht nicht, wenn sie auch noch Kunst, Musik und Kultur im Gepäck haben.

Infos: Romman, Eppendorfer Marktplatz 21, 20251 Hamburg

Aktuelle Information: Vor dem Hintergrund der bundesweit verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bietet das Romman seine Speisen aktuell nur zum Abholen oder zum Liefern an.

Falafel in Hamburg

Und, haben wir euch hungrig auf Falafel gemacht, ihr wollt aber nicht den weiten Weg bis nach Eppendorf hinter euch bringen? Dann schaut mal bei diesen Orten für Falafel in Hamburg vorbei.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über