Direkt zum Inhalt
kiekmo
Eppendorf

In diesen 10 Restaurants in Eppendorf wirds richtig lecker

Alice von der Laden
Alice von der Laden

Oh du wunderschönes Eppendorf. Zwischen Haynspark, UKE und Eppendorfer Weg liegt der beliebte Stadtteil, der nicht nur über hohe Mieten und Altbauten verfügt, sondern auch einige gastronomische Schätze beherbergt. Feinstes Sushi, alteingesessene Wirtschaften und internationale Küchen haben sich hier niedergelassen und machen das kulinarische Angebot zu einem der vielfältigsten der Stadt. Welche Restaurants in Eppendorf zu unseren Lieblingen gehören, lest ihr hier.

Beliebtes Sushi Restaurant im Eppendorf: raw like sushi & more

Vormittags gehen Eppendorfer auf dem Isemarkt einkaufen, mittags gibts irgendwo gemütlich einen Aperol oder einen Flat White für den Bummel entlang des Eppendorfer Baums und abends gibts Sushi bei raw like sushi & more. Das Restaurant in Eppendorf zieht die Bewohner des Stadtteils magisch an, schließlich gibts hier feinsten Fisch in gemütlicher Atmosphäre. Neben den Klassikern wie Nagiri und Miso bekommst du auch kreative Kreationen wie die Maki Oberhafenbrücke mit gekochtem und scharf mariniertem Lachs, Papaya und grünem Spargel oder die vegane Veggie WOW Maki mit veganem Thunfisch, Gurke, gerösteten Erdnüssen und schwarzem Sesam. 

Infos: raw like sushi & more, Martinistraße 5, 20251 Hamburg

Sushi-Rolle im raw like sushi & more
raw like sushi & more

Hier trifft man sich: Bistro engelke

Am Wochenende tummelt sich hier das Who is Who von Eppendorf, trinkt Weinschorle und schnackt über die Geschehnisse der Woche: Engelke Pasta Olio Vino. Das unscheinbare Restaurant am Eppendorfer Baum glänzt mit mediterranen Speisen, hausgemachter Pasta und ausgewählten Weinen. Bei gutem Wetter locken die Hochtische vor dem Bistro, denn von hier aus kann man fantastisch den Trubel der belebten Straße beobachten und hat den ganzen Tag die Sonne im Gesicht. Dazu gibts Salat mit Flusskrebsen, Filet von der Rotbarbe oder Kalbsfiletspitzen, eine Auswahl an Antipasti und hausgemachte Pasta mit unterschiedlichsten Soßen. 

Infos: Bistro engelke, Eppendorfer Baum 20, 20249 Hamburg

Vegan und nachhaltig? Auf ins Bao Bao 

Das Bao Bao im beliebten Schrammsweg, direkt neben der Kultkneipe Schramme 10, ist für viele Veganer eine Top-Adresse. Aber auch wenn ihr nicht komplett auf tierische Produkte verzichtet, ist der Vietnamese in Hamburg einen Besuch wert. Hier werden veganes Fingerfood, Suppe, Reis- und Nudelgerichte aufgetischt, die zum größten Teil mit Bio-Zutaten gekocht werden. Ordert zum Beispiel eine traditionelle Reisbandnudelsuppe mit Veggie-Chicken, Veggie-Beef oder Bio-Tofu, Sommerrollen mit buntem Gemüse oder einen scharfen Kimchi-Salat. Besonders bei Bao Bao ist, dass die meisten Gerichte gleich viel kosten. Hauptgerichte liegen bei 12,90 Euro, Salate bei 7,50 Euro und die meisten Vorspeisen bei 5,30 Euro. Schmeckt uns! 

Infos: Bao Bao, Schrammsweg 12, 20249 Hamburg

Außenbereich vom Bao Bao
Bao Bao

Eine Institution in Eppendorf: Tassajara

1976 als eins der ersten rein vegetarischen Restaurants in Hamburg eröffnet, erfreut das Tassajara noch heute mit seiner internationalen Vollwertküche mit ayurvedischen und mediterranen Einflüssen. Dabei vermisst selbst ein überzeugter Fleischesser bei den vegetarischen und veganen Gerichten nicht das Hähnchen- oder Lammfleisch. Auf der Karte steht zum Beispiel die Pilzwiese, ein Salat mit Edelpilzkäsesoße, gebackener Kartoffel und Avocadocreme, ein Auberginencurry und Dinkelvollkornspätzle mit Austernpilzen, Brokkoliröschen und Mangold. Jedes Gericht ist gut für Körper, Geist und Seele und ein Abend in dem gemütlichen Restaurant erfüllt euch mit dem gewissen Ommm! 

Infos: Tassajara, Eppendorfer Landstraße 4, 20249 Hamburg

Tassajara

Traditions-Restaurant in Eppendorf: Borchers 

Eine weitere Institution des Stadtteils ist das Borchers, das auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblickt. Das blaue Haus in der Geschwister-Scholl-Straße ist Treffpunkt für Eppendorfer und perfekt für ein spontanes Bierchen mit den Kumpels. Burger, Schnitzel, Flammkuchen, einige vegane Gerichte und eine wechselnde, saisonale Abendkarte bieten Auswahl, sodass für alle was dabei ist. Im Sommer ist ein Besuch im Borchers besonders schön, denn dann lockt die große Terrasse mit Sonne und erfrischenden Cocktails.  Aber auch bei Hamburger Schietwetter ist das Restaurant in Eppendorf eine gute Adresse. In gemütlicher Atmosphäre kann man hier an den zahlreichen Tischen sitzen und es sich gutgehen lassen. 

Infos: Borchers, Geschwister-Scholl-Straße 1, 20251 Hamburg

Borchers
kiekmo

Die Pizzeria serviert Pasta und Pizza 

Natürlich gehört auch ein guter Italiener in Hamburg Eppendorf zu unseren liebsten Restaurants des Stadtteils. Die Pizzeria liegt direkt gegenüber des beliebten Haynsparks und ist der perfekte Ort für ein romantisches Abendessen mit dem Liebsten oder einen langen Abend mit der besten Freundin. So einfach wie der Name ist auch die Auswahl: es gibt Pizza und Pasta, mehr nicht. Doch die beiden Gerichte werden dafür in Perfektion angerichtet. Frische Produkte und sorgfältige, traditionelle Zubereitung sind hier die Schlüssel. Die Pizza ist hauchdünn, kross und kommt mit Anchovis, Spinat, Parmaschinken oder gekochtem Schinken und Artischocke daher. Die Pasta wird als Carbonara, Genovese, Bolognese oder Arrabiatta gereicht. Dazu gibts Wein, Dessert und Salat – basta. Und trotz der kleinen Auswahl bekommen wir nie genug von den leckeren Gerichten. 

Infos: Die Pizzeria, Eppendorfer Landstraße 165, 20251 Hamburg

Essen, bis der Ouzo kommt: Restaurant Alexandros 

Nicht weit von der Pizzeria entfernt findet sich ein weiteres mediterranes Restaurant: Alexandros. Hier wird griechisch aufgetischt! Aber keine Sorge, euch erwarten keine Berge aus Gyros und Pommes, sondern Mezedes. Ihr zahlt einmalig 22,90 Euro pro Person und bekommt immer wieder neue Tellerchen mit diversen Köstlichkeiten vor euch gestellt. Dazu gehört unter anderem Schafskäse, Oliven und Peperoni, Fleischbällchen, Hähnchenspieße, Garnelen, gefüllte Weinblätter, gebackene Kartoffel und natürlich Tzatziki und Pitabrot. Ihr esst, bis ihr nicht mehr könnt und nur noch sehnlichst auf einen Absacker-Ouzo wartet.  

Infos: Alexandros, Erikastraße 81a, 20251 Hamburg 

Kreative Kreationen bei MO Sushi 

Ihr möchtet richtig gutes Sushi in Hamburg essen? Dann ist MO eine gute Adresse, wenn ihr in Eppendorf zu Hause seid. Die Chefs Andy und Ducco haben am Eppendorfer Marktplatz einen Ort für asiatische Fusionküche geschaffen, der jeden Nigiri-Lover das Herz höher schlagen lässt. Mo steht für feinste Kombinationen und ein naturverbundenes und modernes Konzept, wobei die einzelnen Sushi-Rollen nicht nur kulinarisch perfekt kombiniert sind, sondern auch noch ein Genuss fürs Auge sind. Lachs, Thunfisch oder Veggie? Der kulinarischen Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch Hot Wok Dishes und klassisches asiatisches Fingerfood stehen auf der Karte. 

Infos: MO, Eppendorfer Marktplatz 12, 20251 Hamburg

MO Restaurant
MO Restaurant

Im Brechtmanns Bistro trifft Norddeutschland auf Asien

In der wunderschönen Erikastraße ist auch Brechtmanns Bistro zu Hause, wo die Küche Norddeutschlands mit asiatischen Komponenten gepaart wird. Was das bedeutet? Die kreativen Köche zaubern tolle Gerichte wie knusprigen Schweinebauch mit süß-saurem Gemüse und Pflaume, Sashimi vom Thunfisch oder Rotes Thai Curry mit Aubergine, Litschi und wahlweise Tofu, Hähnchenbrust, Garnele, Barsch, Rinderfilet oder Thunfisch. Die Karte wechselt hier je nach Saison, also sei gespannt, was dir aufgetischt wird. Im Winter ist die Oldenburger Ente hier besonders beliebt. Im Sommer ist es auf der großen Terrasse besonders gemütlich. Mit einem Glas Vino in der Hand und dem Blick auf das Geschehen der Erikastraße, kann man laue Sommerabend so noch viel mehr genießen. 

Infos: Brechtmanns Bistro, Erikastraße 43, 20251 Hamburg

Brechtmanns Bistro
kiekmo

Syrisches Restaurant in Eppendorf: Romman 

Eine wahre Perle des Stadtteil ist das syrische Restaurant Romman am Eppendorfer Marktplatz. Etwas unscheinbar, direkt gegenüber des Haynsparks, liegt das  Restaurant immer im Schatten der umliegenden Häuser, doch der Duft von orientalischen Gewürzen lockt dennoch zahlreiche Gäste an. Auf den ersten Blick erscheint das Restaurant so gar nicht passend für den Stadtteil. Selbstbemalte Schilder vor der Türe, drinnen unverputzte Wände und viel Provisorisches, doch Amad, Julia, Steffi und der Rest der Crew haben es geschafft, die Eppendorfer von ihrem Konzept zu überzeugen. Hier wird vegetarische und vegane syrische Hausmannskost gekocht. Neben Klassikern wie Falafel und Humus gibt es Manaiesh, die syrische Antwort auf Pizza und Bamieh, ein Eintopf mit Okraschoten. 

Infos: Romman, Eppendorfer Marktplatz 21, 20251 Hamburg

Syrisch-mediterranes Restaurant, Falafel, Kunst
kiekmo

Restaurants im Eppendorfer Weg

Von Eppendorf über Hoheluft bis nach Eimsbüttel: Der Eppendorfer Weg führt durch drei Stadtteile und beherbergt einige kulinarische Perlen. Welche Restaurants im Eppendorfer Weg unserer Lieblinge sind, verraten wir euch.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.