Direkt zum Inhalt
Die Klappe
Ottensen

Restaurant-Tipps: Mittagspause in Ottensen

Ottensen ist ein Mekka für Foodies. Lediglich die Entscheidung, wohin es gehen soll, müsst ihr treffen. Deshalb stellen wir euch Läden vor, die einen Besuch lohnen. Lasst es euch schmecken!


Atlas Restaurant

Im Atlas Restaurant benötigt ihr kein Food-Lexikon, um zu wissen, was ihr bestellt, denn die Küche bietet bodenständige Gerichte an, die ansprechend und lecker sind. International geht es in der Küche in der alten Backsteinhalle zu. In den Töpfen und Pfannen werden Fisch-, Fleisch-, und Pastagerichte zubereitet, die durch raffiniert kombinierte Zutaten bestechen. Tagsüber könnt ihr von einer Bistrokarte bis 18 Uhr wählen, die von Salat mit Zander, über Frikadellen, bis hin zum Entrecôte mit Pommes Verschiedenes anbietet. Wer da nicht fündig wird, wird es bestimmt auf der täglich wechselnden Mittagskarte, die bis 16 Uhr gültig ist. Das Atlas im Phoenixhof ist eine perfekte Option, um die Mittagspause in einem schönen Ambiente genussvoll zu verbringen.
Infos: Atlas Restaurant, Schützenstraße 9A, 22761 Hamburg

Café Centrale

Klassisch oder außergewöhnlich: Das Pasta-Angebot im Café Centrale macht glücklich. Das kleine, feine italienische Café hat nicht nur leckeren Kaffee im Angebot, sondern auch eine umwerfende Pasta-Auswahl. Auf der Karte stehen beispielsweise Gnocchi gefüllt mit Trüffel und Ziegenkäse, aber auch Klassiker wie Bolognese und Pesto. Mittags wartet ein wechselndes Tagesgericht auf euch. Gekocht wird mittendrin, direkt am Tresen, mit frischen Zutaten und auf originelle Weise. So werden die Spaghetti Al Pecorino direkt auf einem riesigen Käsestück gewendet. So wird die Mittagspause in dem kleinen sympathischen Café zum Kurztrip mit italienischem Flair.
Infos: Café Centrale, Nöltingstraße 4, 22765 Hamburg

Klappe

Keine Tische, keine Stühle, aber eine große Klappe. Und das zu Recht. Denn die ehrliche Küche schmeckt richtig gut – auch im Stehen. Herrlich unkonventionell geht es in oder besser gesagt vor der Klappe zu. Denn gegessen wird auf dem Bürgersteig, da, wo gerade ein Plätzchen frei ist – das kann die Bierbank vor dem Haus sein oder auch der umfunktionierte Stromkasten, auf dem ein Holzbrett liegt. Die frisch zubereiteten Gerichte mit sorgsam ausgesuchten Zutaten werden durch die Klappe, eine Art Kioskfenster, nach draußen an die hungrig Wartenden gereicht. Salat, Suppe, Fleisch- oder Fischgerichte stehen auf der Mittagskarte, die alle zwei Tage wechselt und auf Facebook veröffentlicht wird. Die kleine aber feine Auswahl unterstreicht das unkomplizierte Konzept, das voll aufgeht.
Infos: Klappe, Am Sood 2, 22765 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit

Mehr lesen über