Direkt zum Inhalt
HACO
HACO
St. Pauli

Nachhaltiges Fine Dining im Restaurant "HACO"

Alice von der Laden
Alice von der Laden

Das HACO auf St. Pauli gehört schon lange zu unseren liebsten nachhaltigen Restaurants in Hamburg. Was hier auf dem Teller landet, könnt ihr mit gutem Gewissen genießen. Doch es hat sich einiges getan, kiekmo verrät euch mehr.

Seit 2017 ist das HACO in dem Eckhaus zwischen Clemens-Schultz- und Rendsburg Straße beheimatet. Die dunkle Fassade, hohen Fenster und grau-blauen Wände im Inneren ziehen uns magisch an, wenn wir daran vorbei laufen. Irgendwas hat das HACO, was es so besonders macht. Die Speisen? Der Gedanke dahinter? Das Ambiente? Wahrscheinlich die Kombi aus allem.

Höchste Qualität im HACO

Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität sind Björn Juhnke als Geschäftsführer des HACO besonders wichtig. Er hat schon in London bei Gordon Ramsay und im Kempinski Hotel in Bratislava gekocht, bevor er sich mit dem HACO selbstständig gemacht hat. In seinem eigenen Restaurant verarbeitet er nur Zutaten, hinter denen er mit bestem Gewissen steht. Hier bekommt ihr Fisch, Meerestiere und Fleisch in höchster Qualität bezogen auf Herkunft, Aufzucht und Schlachtung. Auch bei Obst, Gemüse und Molkereiprodukten steht Juhnke in direktem Austausch mit den Produzenten. Die Produkte kommen weitestgehend aus Norddeutschland und variieren je nach Jahreszeit. 

HACO St. Pauli
HACO St. Pauli

Menüs in zehn Gängen

Herzstücke des HACO sind der "custom made" Herdblock und der offene Holzfeuergrill. Hier werden eure Speisen vor euren Augen zubereitet und mit einzigartigem Geschmack versehen. Die Zehn-Gänge-Menüs enthalten dann Köstlichkeiten wie Spargel an Wildkräutersalat, frische Muscheln aus dem Wattenmeer oder auch mal frittierte Hühnerfüße. Ihr könnt die Menüs auch als vegetarische Variante bestellen. Sicher ist, dass hier eine einzigartige Geschmacksreise auf euch wartet.

Infos: HACO, Clemens-Schultz-Straße 18, 20359 Hamburg

Nachhaltige Restaurants in Hamburg

Solltet ihr auch großen Wert auf Herkunft und Qualität eurer Speisen haben, sind diese nachhaltigen Restaurants in Hamburg bestimmt auch einen Besuch wert.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.