Direkt zum Inhalt
Sushi-Rolle im raw like sushi & more
raw like sushi & more
Eppendorf

Maki-Rollen zum Candle-Light-Dinner: "raw like sushi & more"

Sirany Schümann
Sirany Schümann

Lachs, Garnele und Thunfisch oder Avocado und Gurke – die Vielfalt der Zutaten erschöpft sich bei vielen Sushi-Restaurants sehr schnell. Nicht so bei raw like sushi & more – entdeckt hier die unbegrenzten Möglichkeiten der Maki-Rollen.

Mit einem Happs ist alles weg … so eine Sushi-Rolle ist schnell verspeist. Und oft sind dann auch die Variationsmöglichkeiten bald erschöpft. Wie gut, dass das raw like sushi & more so unglaublich viele Maki-Kombinationen anbietet, dass ihr nie genug davon bekommen werdet – und das in schönster Candle-Light-Dinner-Atmosphäre.

Für die Sparfüchse unter den Romantikern: Wenn ihr nach dem Essen die kiekmo-App oder eure HaspaJoker Karte vorzeigt, wirds mit dem raw like sushi-Vorteil auch noch günstiger.

Sushi, Edamame, Dips und Getränke im raw like sushi & more
raw like sushi & more

Sushi im Kerzenschein

Bei einem Sushi-Restaurant denkt ihr womöglich nicht gleich an den passenden Ort für die Date Night. Sich tief in die Augen schauen, während ihr auf Tresenhockern an der Bar sitzt und Nigiri, Maki und Sashimi euch auf laufendem Fließband umkreisen – Romantik geht anders. Überraschend kommt da das raw like sushi & more daher. Kronleuchter hängen von der Decke, goldumrahmte Spiegel schmücken die Wände und Kerzen auf den Tischen hüllen die Räumlichkeiten, in denen dunkle Brauntöne und Samtrot dominieren, in ein warmes Licht. Schon seit 1997 verzaubert das Restaurant unweit des Eppendorfer Marktplatzes so seine Gäste. "Wir waren damals die ersten Deutschen in Hamburg, die sich an das Thema Sushi gewagt haben", erzählt Grit Vehren, die das Lokal zusammen mit Jörg Schelletter führt.

Innenraum raw like sushi & more
raw like sushi & more

Nur bei raw like sushi & more: Die Special Maki – jeden Monat neu

Aber nun haben wir euch schon so viel von den abwechslungsreichen Reis-Häppchen bei raw like sushi & more vorgeschwärmt und wollen euch nicht länger auf die Folter spannen. Ein Blick in die Speisekarte zeigt: Maki können mehr als nur Reis und Fisch. "Unsere Maki bestechen durch ausgefallene Zutaten wie karamellisierte Cashewkerne, Himbeeren, frische Feigen und purple Shiso Leaves", sagt Grit. Insbesondere bei den besonders beliebten Monatsspecials erfindet sich das Küchenteam regelmäßig neu und probiert spannende Kombinationen aus – so geht kreatives Sushi in Hamburg. Aktuell sind alle Maki-Kreationen nach Hamburger Brücken benannt, die "Europabrücke" etwa beinhaltet Thunfisch, Pflaumen, Walnüsse, Babyspinat und Inside-out-Mohn.

Sushi-Platte im raw like sushi & more
raw like sushi & more

Vegetarisch, vegan, ketogen – raw like sushi & more denkt an alle

Die umfangreiche Speisekarte beinhaltet aber noch viel mehr als Sushi mit Garnele, Lachs, Krebs und Co. Das Menü von raw like sushi & more umfasst zum einen viele vegetarische und vegane Maki, die weit über Reis mit Gurke und Avocado hinausgehen. Wie wäre es zum Beispiel mit veganen Scampi im Zitronenteig gebacken, Papaya, Ananas, Granatapfel und Inside-out-Kürbiskernen, getoppt mit Avocado und Chili-Mayo? Zum anderen ist ketogenes, also kohlenhydratarmes Sushi eine Spezialität des Ladens. Der Reis wird hierbei mit Brokkoli- oder Blumenkohlreis ersetzt. Und wer überhaupt kein Freund von rohem Fisch ist, nimmt stattdessen einfach eine Poké Bowl, Massaman Curry oder Frühlingsrollen. Nun wisst ihr auch wofür das "more" im Namen steht. Und wer gar nicht genug von Sushi bekommen kann, nimmt als Dessert eine Sweet Roll: eine Maki nachempfundene Rolle aus Crêpe, Milchreis und Pflaumenkompott mit Vanille- oder Schokosoße.

Euch läuft nun endgültig das Wasser im Mund zusammen? Dann auf nach Eppendorf und schnell unseren raw like sushi-Vorteil eingelöst!

Infos: raw like sushi & more, Martinistraße 5, 20251 Hamburg

Dessert im raw like sushi & more
raw like sushi & more

Auch japanisch: Ramen in Hamburg

Japanisch soll es sein, aber warm? Wie wäre es dann mit heißen Ramen in Hamburg?

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.