Direkt zum Inhalt
Kim Hein / Lasse Hein
Wilhelmsburg

Ramen essen in Wilhelmsburg: Bei "Aomame" trifft Köstliches auf Mangas

Aomame bietet den Wilhelmsburgern seit Mai 2018 völlig neue Gaumengenüsse: In stylisch japanischem Manga-Ambiente könnt ihr hier leckere Ramen und Bowls genießen.


Selbst wenn das Essen im Aomame nicht so lecker wäre, würde sich ein Besuch lohnen, allein des Ambientes wegen. Die Inhaber, die Freunde Nam und Linh, haben nämlich eine Schwäche für Mangas, und so ziert nicht nur ein riesiges Samurai-Bild der Künstlerin Alena Kamp die eine Wand, in den Regalen stehen auch Comics zum Durchblättern. Dazu Origami-Kraniche, Spielzeug, Action-Figuren und selbstverständlich auch eine Ausgabe von Haruki Marukamis Roman "1Q84", nach dessen Hauptfigur Aomame dieses herrlich nerdige Restaurant benannt ist.

Doch es ist eben nicht nur das Interieur. Das Essen lohnt ebenfalls einen Besuch, denn hier bekommt hier köstliche Ramen. Vier verschiedene Varianten der japanischen Nudelsuppe stehen auf der Karte: zwei mit einer Miso-Brühe (aus Seetang, wahlweise mit Soya oder Schwein), zwei mit einer Soja-Brühe (mit Garnelen oder Huhn). Um eure Tischmanieren braucht ihr euch nicht zu sorgen: Ramen muss geschlürft werden, und im Aomame ist das ausdrücklich erlaubt. Die Vorspeisen, die ihr ebenfalls unbedingt probieren solltet, dürft (sollt) ihr mit den Fingern essen.

Hinterher noch einen vietnamesischen Kaffee trinken

Wer sich doch nicht so nach Ramen sehnt, kann auch eine der vier Poké Bowls auswählen: vegetarisch oder mit Huhn, Schwein oder Lachs und vielen gesunden Zutaten. Tipp: Trinkt unbedingt zum Nachtisch einen Kaffee! Das Aomame serviert viatnamesischen, der direkt auf eurem Tisch in dicke, süße Kondensmilch tropft. Die kiekmo-Redaktion wünscht euch guten Appetit!
Infos: Aomame, Veringstraße 155, 21107 Hamburg; Di–Fr 17 bis 22 Uhr, Sa 14 bis 22 Uhr, So 12 bis 22 Uhr

Ramen in Hamburg

Ihr habt Lust, noch andere Restaurants auszuprobieren? Hier sind unsere Tipps: Hier gibt's die besten Ramen in Hamburg. Und falls ihr vorher noch genauer wissen wollt, was hinter der japanischen Nudelsuppe steckt und wie ihr sie richtig futtert, verrät euch das die Ramen Bar Zipang.

Mehr lesen über