Direkt zum Inhalt
2019 Spielbudenplatz Betreibergesellschaft mbH
St. Pauli

Prost, St. Pauli: Deutschlands erster Zero-Waste-Biergarten

So viel mehr als nur ein Biergarten: Das Sommerdeck serviert seine kühlen Blonden künftig mit einer Extraportion Nachhaltigkeit – und ist damit Vorreiter für ganz Deutschland.


Das Sommerdeck auf dem Spielbudenplatz gibt es schon ein Weilchen. Hier könnt ihr in den warmen Monaten bei kühlen Drinks und feiner Live-DJ-Musik ganz formidabel den Feierabend einläuten. Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders: Müllvermeidung und Nachhaltigkeit sind angesagt. So könnt ihr in "Deutschlands erstem Zero-Waste-Biergarten", wie das Sommerdeck es nennt, sogar beim Genießen noch etwas Gutes tun. Dabei vermischt sich der Nachhaltigkeitsgedanke ganz wunderbar mit dem Wunsch nach einer entspannten, losgelösten Atmosphäre. Was die Macher nämlich keinesfalls wollen: eine verkniffenes No-Fun-Flair, Verbote und erhobene Zeigefinger. Im Gegenteil: der Spaß steht natürlich im Vordergrund. Doch zum Umdenken anregen soll das neue Konzept dennoch.

Putzzeug ohne Plastik

Plastikgeschirr ist schon seit langem auf dem Spielbudenplatz verpönt, und der Strom ist sowieso öko. Doch es gibt ja noch viel mehr, was in Sachen Umweltschutz getan werden kann. Zum Beispiel hat das Sommerdeck die Wegwerf-Plastikspülbürsten und -Schwammtücher durch Bürsten aus Holz und waschbare Lappen aus dem Unverpacktladen Stückgut in der Rinderhalle ersetzt. Zudem stammt ein Teil des Mobiliars aus dem Secondhand-Kaufhaus Stilbruch – schließlich hat jeder eine zweite Chance verdient, wie der Slogan des Gebrauchtwarentempels sagt. Richtig toll, das Ganze, finden wir.
Infos: Sommerdeck, Spielbudenplatz, 20359 Hamburg

Nachhaltig leben in Hamburg

Ihr seid Fan von einem achtsamen, bewussten Lebenstil? Dann findet ihr hier Tipps für ein nachhaltigeres Leben in Hamburg. Ein guter erster Schritt ist auf jeden Fall das Einkaufen in diesen Unverpackt-Läden in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über