Direkt zum Inhalt
Altamira innen
Café Altamira / Ralf Wöhrle
Ottensen

Ottensens Tapas-Tempel: Das "Café Altamira"

Sophia Herzog
Sophia Herzog

Seit 1999 transportiert das Café Altamira die Ottenser und alle, die zu Besuch im Stadtteil sind, mit leckeren Tapas, gutem Wein und exotischer Musik für einen Abend von Hamburg nach Spanien.

Sie sind klein, sie sind vielfältig und sie sind wahnsinnig lecker: Tapas! Die kleinen, spanischen Speisen schmecken am allerbesten, wenn ihr sie in einer großen Runde teilt und sich der Tisch unter den vielen Tellern biegt. Eine der besten Adressen für Tapas in Hamburg ist – seit 1999 – das Café Altamira. Vorher aber noch ein kleiner Exkurs in Sachen Tapas: Um alkoholische Getränke vor Fliegen zu schützen, haben die Spanier früher eine Scheibe Brot oder Schinken auf ihr Glas gelegt, und sie manchmal mit einer Olive beschwert. Die essbaren "Deckel" (auf Spanisch: "Tapa") sind heute ein fester Bestandteil der spanischen Esskultur. Habt ihr's gewusst?

Tapas im Hamburger Restaurant Altamira
Café Altamira

Café Altamira: Ein kurzer Abstecher nach Spanien

Ganz am oberen Ende der Bahrenfelder Straße versteckt sich das Café Altamira zwischen S-Bahn-Brücke und Bahngleisen. Was die kleine Eingangstür auf den ersten Blick aber nicht erahnen lässt: Im hinteren Teil des Restaurants öffnet sich der Gastraum in einen großen, luftigen Wintergarten. Rankpflanzen hängen von der Decke. Die vielen Tische werden in warmes Licht getaucht, sodass hier schnell südländische Stimmung aufkommt. Dazu passend reicht euch das Team des Altamira gerne ein Glas Wein und – natürlich – die heiß ersehnten Tapas.

Tapas im Altamira
Café Altamira

Tapas in Hülle und Fülle

Jeden Tag bereiten die Altamira-Köche über 70 verschiedene Tapas zu. Egal, ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch: Im Altamira kommt niemand zu kurz. Mit dabei sind Klassiker wie Pimientos, Tortillas, Datteln im Speckmantel, Calamares und leckere Chorizo. Aber auch Kreationen wie Gambas mit Balsamico-Honig-Dip, Hähnchenbrustmedaillons mit Thunfisch-Kapern-Dip oder Kartoffel-Mandelbällchen auf Steinpilzragout machen Lust aufs Probieren. Dazu gibts regelmäßig Livemusik oder Flamenco-Vorführungen. Klingt fast wie Urlaub, oder?

Infos: Café Altamira, Thomasstraße 4, 22761 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.