Direkt zum Inhalt
Shutterstock / Joshua Resnick
Hamburg

Oh Habibi: Hier bekommt ihr leckere Falafel in Hamburg

Knusprige Kichererbsenbällchen, die sich im warmen Brot an Hummus und Salat kuscheln? Ja, bitte! Leckere Falafel in Hamburg zu finden, ist gar nicht schwer. Hier kommen einige unserer liebsten Läden.


Falafel in Hamburgs Schanzenviertel: Falafelstern

Bei Falafelstern ist der Name Programm, denn dieses kleine Restaurant ist ein wahrer Stern unter den Läden, die Falafel in Hamburg servieren. Der Tresen ist stets prall gefüllt mit köstlichen, hausgemachten Salaten, selbsteingelegten Gemüsen, Schafskäse, Hummus und Baba Ghanoush. Und das alles kann sich für euch – wenn ihr mögt – im Fladenbrot an knusprige Falafeln kuscheln. Genießen könnt ihr diese Köstlichkeit an einem der Tische im oberen Teil des Falafelsterns oder alleine an einem kleinen Tisch am Fenster. Hier beobachtet ihr ganz ungeniert die vorbeiziehenden Passanten während ihr Bissen für Bissen eure Falafel vernichtet.

Infos: Falafelstern, Schanzenstraße 111, 20357 Hamburg

Gutes vom Steindamm: L’Amira

Ein Restaurant auf dem Steindamm darf in dieser Liste selbstverständlich nicht fehlen – vor allem das L’Amira nicht. Denn neben anderen syrischen Köstlichkeiten findet ihr auf der Speisekarte eben auch hausgemachte Falafeln mit knuspriger Sesamkruste, frischem Salat und Tahina-Sauce. Genießen könnt ihr die an einem Tisch im hinteren Teil des gemütlich eingerichteten Restaurants.

Infos: L’Amira, Steindamm 58, 20099 Hamburg

Falafel für Hamburgs Gourmets: Fardi

Nur einen Katzensprung vom Mühlenkamp entfernt genießt ihr im Fardi Falafeln in Hamburg-Winterhude auf ganz hohem Niveau. Handgemacht, knusprig, kräuterig-grün und ummantelt von Sesam kommen die in dem syrischen Restaurant auf den Teller. Das hat zwar seinen Preis, dafür könnt ihr hier einen guten Wein zu eurem Essen genießen und mit eurer Begleitung bei Kerzenschein über die Frage philosophieren, warum es tatsächlich Menschen auf dieser Welt gibt, die Hummus nicht abgöttisch lieben.

Infos: Fardi, Hofweg 72, 22085 Hamburg

Klein, aber fein: Salman Imbiss

Hier geht die Falafel im Grunde nur "auf die Hand". Denn der Salman Imbiss ist so klein, dass nur der große Geschmack und viel Frische hier Platz gefunden haben. Ist aber auch nicht so schlimm. Falls es grad mal nicht regnet, schlendert ihr mit eurer Falafel durch Hamburgs schönes Ottensen. Das Auge isst ja bekanntlich immer mit.

Infos: Salman Imbiss, Ottenser Hauptstraße 33, 22765 Hamburg

Köstlichkeiten am laufenden Band: Falafel Factory Hamburg

Seit fast 20 Jahren werden Fans von orientalischem Essen in der Falafel Factory in Barmbek glücklich gemacht. Die köstlichen Kichererbsenbällchen sowie Taboulé und Hummus werden hier mit Liebe und von Hand hergestellt. Besonders lecker: der Falafelteller. Auf dem findet ihr neben den obligatorischen Falafeln eine bunte Auswahl orientalischer Vorspeisen.

Infos: Falafel Factory, Barmbeker Markt 41, 22081 Hamburg

Köstliches nahe der Schanze: Azeitona

Zwischen Feldstraße und Schanze findet ihr das Azeitona in einer kleinen Seitenstraße. Vor allem am Wochenende ist der Laden prall gefüllt. Wen wundert’s: Schließlich gibt es kaum eine köstlichere vegane Trinkgrundlage. Die Falafeln in Hamburgs Azeitona könnten wir aber auch den lieben langen Tag futtern.

Infos: Azeitona, Beckstraße 17, 20357 Hamburg

Viel besser als Mensa: Falafel Haus Hamburg

So viel besser als Mensa: Nur einen Katzensprung vom Campus der Uni findet ihr das Falafel Haus in Hamburgs historischem Grindelviertel. Die frittierten Kichererbsenbälllchen vereinen sich auf den Tellern und in den Broten mit Hummus, frischem Petersiliensalat und Sesamsoße zu etwas ziemlich Leckerem. Gönnt euch!

Infos: Falafel Haus, Grindelallee 44, 20146 Hamburg

Prall gefüllte Teller: Baran Falafel

Ein herzliches Team serviert euch bei Baran Falafel in Hamburg köstliche Speisen – im Brot und auf dem Teller. Besonders beliebt: der "Baran Falafel Teller", der pralll gefüllt mit verschiedenen Gemüsen, Salaten, Hummus und Brot an den Tisch kommt. Und wer trotz schönstem Hamburger Schietwetter seine Couch einfach nicht verlassen möchte, kann sich den auch bequem liefern lassen.

Infos: Baran Falafel, Max-Brauer-Allee 215, 22765 Hamburg

So bunt kann Essen schmecken: Salibaba

Im Salibaba am Eppendorfer Weg bekommt ihr tolle syrische Küche serviert. Neben den leckeren Falafeln ist hier vor allem der Mazzateller zu empfehlen. Hummus, gebratene Zucchini mit Joghurt-Basilikum-Dip, Tabouleh und gebratene Auberginen mit Schafskäse und Harissa lassen die Herzen von Genießern ein bisschen schneller schlagen.

Infos: Salibaba, Eppendorfer Weg 91, 20259 Hamburg

Vielleicht die besten Falafel in Hamburg: Kimo

Man munkelt, hier gebe es die besten Falafeln in Hamburg. Ob das stimmt? Das mögen wir nicht bewerten. Fakt ist aber: Wer das kleine Restaurant im Souterrain betritt und sich nicht an eine meterlange Schlange anstellen muss, hat einen seltenen, sehr glücklichen Moment erwischt. Am besten schmeckt uns hier die "Kimo-Falafel". Die Variante im Brot, die mit allem kommt, was die Salatvitrine hergibt. Unfassbar gut!

Infos: Kimo, Schanzenstraße 111, 20357 Hamburg

Doch lieber mit alles? Unsere Top 10 Döner in Hamburg

Ihr mögt zwar Falafel, habt manchmal aber auch ordentlich Lust auf Fleisch? Dann hätten wir unsere Top-Liste der besten Döner in Hamburg für euch. Guten Hunger!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über