Direkt zum Inhalt
Cotidiano
SOFIE LATOUR | interior photography
Hamburg

5 neue Restaurants in Hamburg, die ihr im Juni testen könnt

Linda Bernhof
Linda Bernhof

Gourmets, Feinschmecker und Gastro-Fans, aufgepasst! kiekmo verrät euch, welche neuen Restaurants, Frühstückscafés und Bars in Hamburg eröffnet haben und eure Aufmerksamkeit verdienen.

Neues Restaurant in Hamburgs Altstadt: Cotidiano

Andere deutsche Städte haben bereits eins oder auch mehrere und seit April hat auch Hamburg eins: Das Restaurant Cotidiano hat mitten in der Altstadt eröffnet, in bester Lage zwischen Rathaus und Alsterfleet. In diesem neuen Restaurant in Hamburg könnt ihr zu jeder Tageszeit vorbeikommen und es euch gutgehen lassen. So lockt das Cotidiano mit einem großen Frühstücksangebot. Wie wärs mit einer herrlich frischen Frühstücksbowl? Oder mit einem Strammen Max mit Bio-Eiern auf Öko-Roggenvollkornbrot? Oder vielleicht ist euch eher nach einer belgischen Waffel? All diese Leckereien könnt ihr den ganzen Tag bestellen. Darüber hinaus stehen Flammkuchen, Burger und vieles mehr auf der Karte. Dabei sind mehr als die Hälfte der Gerichte vegetarisch oder vegan. Keinen großen Hunger? Dann kommt doch auf ein Käffchen oder ein Aperölchen vorbei. 

Infos: Cotidiano, Alter Wall 22, 20457 Hamburg

Cotidiano
Benjamin Olszewski

Ein Muss für Craftbier-Fans: The Baby Goat Barn

Vielleicht kennen die Craftbier-Fans unter euch schon das The Baby Goat House im Grindelviertel. Hier kommt ihr schon länger in den Genuss von hopfigen Kreationen der Extraklasse. Fantastisches Bier wie das Let's Goat und Goatdigga gibts natürlich auch im neu eröffneten The Baby Goat Barn auf St. Pauli. Zusätzlich könnt ihr euch hier kühle Drinks und leckere Pizza schmecken lassen. Über 100 Plätze bietet der neue Pub, an lauen Sommerabenden könnt ihr auf der Terrasse sitzen. Sonne, Bier, Pizza und Leute gucken – klingt nach dem perfekten Ort, um den Feierabend anzugehen oder das Wochenende zu zelebrieren, oder?

Infos: The Baby Goat Barn, Detlev-Bremer-Straße 49, 20359 Hamburg

kiekmo

Genuss ohne Zucker und Getreide: Sugarfree

In diesem neuen Café in der Hamburger Innenstadt ist der Name Programm. Das Sugarfree bietet ein ganz besonderes Konzept. Denn alles, was ihr hier konsumieren könnt, kommt ohne Zucker und Getreide aus. Zum Frühstück wird euch zum Beispiel der Kickstart serviert. Dieser besteht aus hausgebackenem Ketobrot, Butter, Fruchtaufstrich, Wurst- und Käseaufschnitt, Gurken und Cherrytomaten, Räucherlachs, mit MCT-Öl mariniertem Avocadofächer, Spiegel- oder Rührei. Klingt nicht so, als würde etwas fehlen, oder? Neben dem Frühstückangebot könnt ihr zwischen verschiedenen Waffeln, Kuchen, Burgern und Nudel-Gerichten wählen. Probierts mal aus!

Infos: Sugarfree, Mohlenhofstraße 4, 20095 Hamburg

Sugarfree
Sugarfree

Süße Neueröffnung in Hamburg-Eimsbüttel: Le Parisien

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat Le Parisien eine neue Filiale in der Langen Reihe eröffnet. Und es geht weiter mit den Neueröffnungen: Ab sofort kommen auch die Eimsbütteler im Generalsviertel in den Genuss der in ganz Hamburg bekannten französischen Spezialitäten. Wenn ihr Tartes, Eclairs und Macarons genauso liebt wie wir, ist ein Besuch bei Le Parisien unumgänglich. Dass all diese Leckereien großartig aussehen und genauso großartig schmecken, müssen wir eigentlich gar nicht erwähnen, tun es aber trotzdem. Natürlich kommt ihr hier auch in den Genuss eines französischen Frühstücks – von klein bis groß, süß bis deftig ist für alle was dabei.

Infos: Le Parisien Eimsbüttel, Gärtnerstraße 90, 20253 Hamburg 

Le Parisien

Neues Restaurant in Hamburgs Eppendorfer Weg: Tacocat

Auch Tacocat ist für einige unter euch wahrscheinlich keine Unbekannte. Denn Gründerin Lilia Geler war bisher vor allem mit ihrem Team und ihrem Foodtruck auf Events unterwegs. Es folgte ein Pop-up im foodlab in der HafenCity und nun endlich der eigene Laden. Und wo könnte dieses neue Restaurant besser hinpassen als in den Eppendorfer Weg, das Gastro-Mekka, das sich durch drei Stadtteile schlängelt! Was euch bei Tacocat erwartet? Lateinamerikanische Küche at its very best. Wir sagen nur Tacos, Empanadas und Ceviche. Letzteres gibts hier zum Beispiel als Cevichito Clasico mit Loup de Meer, geröstetem Mais, Süßkartoffeln, milden Zwiebeln und frischen Kräutern. Dazu einen Pisco Sour? Sí!

Infos: Tacocat, Eppendorfer Weg 252, 20251 Hamburg

Tacocat

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.