Direkt zum Inhalt
@gigi.thefoodie
Hamburg

5 neue Restaurants in Hamburg, die ihr im Januar testen könnt

Linda Bernhof
Linda Bernhof

Gourmets, Feinschmecker und Gastro-Fans, aufgepasst! kiekmo verrät euch, welche neuen Restaurants, Frühstückscafés und Bars in Hamburg eröffnet haben und eure Aufmerksamkeit verdienen.

Neues Pizza-Restaurant in Hamburgs Innenstadt: Spaccaforno

Wir waren ja zunächst etwas betrübt, dass the coffee shop in der Innenstadt dicht gemacht hat. Das ist aber jetzt vorbei. Denn seit einiger Zeit ist ein neues Restaurant in Hamburgs Börsenbrücke zu Hause. Das Spaccaforno beglückt euch mit neapolitanischer Pizza at its best. Wie auch schon im ersten Restaurant der Pizzabäcker in Barmbek wird der Sauerteig nach altem Rezept täglich neu angesetzt und darf dann erstmal ruhen. Belegt wird der Fladen dann mit allerlei frischen Zutaten. Unser Tipp: Probiert unbedingt mal die Pizza "Crudaiola". Die kommt ohne Tomatensoße und zerlaufenen Käse, dafür aber mit einem Berg an gewürfelten Kirschtomaten, Rucola und Stracciata di Burrata daher. Einfach und so lecker! 

Infos: Spaccaforno, Börsenbrücke 4, 20457 Hamburg

Fisch und Franz: Jellyfish-Bude

In der Jellyfish-Bude geben Fisch- und Franzbrötchen sich die Hand. Denn hier machen das Fischrestaurant Jellyfish und die Café-Kette Schmidt & Schmidtchen gemeinsame Sache. Über die Theke gehen also zum einen Fischbrötchen, die mit Matjes, Krabben oder Backfisch gefüllt sind, Fish 'n' Chips, Austern und Kaviar und zum anderen ganze Brotlaibe sowie herrlich klebrige Franzbrötchen in Bio-Qualität. Natürlich gibts dazu leckeren Kaffee oder auch ein Bierchen. Ihr findet die Jellyfish-Bude in der GALLERIA mitten in der Innenstadt. 

Infos: Jellyfish-Bude, Große Bleichen 21, 20354 Hamburg

Gemütliches Kaffeehaus in der City: Brühwerk

Wir bleiben in der Innenstadt: In der Ferdinandstraße, nur einen Katzensprung von der Binnenalster entfernt, hat Ende 2021 das Brühwerk seine Türen geöffnet. In dem alten Kontorhaus findet ihr ein gemütliches Kaffeehaus, in dem ihr von dezenter Soul- und Jazzmusik und dem Duft von Kaffee empfangen werdet. Neben leckerem Kaffee könnt ihr euch auch einen würzigen Chai Latte oder eine Goldene Milch genehmigen. Dazu dann vielleicht noch ein Stück Bio-Torte oder einen Bagel? Damit bewaffnet setzt ihr euch am besten in einen der bequemen Stühle auf der Galerie im ersten Stock und lasst ein bisschen die Seele baumeln. 

Infos: Brühwerk, Ferdinandstraße 40a, 20095 Hamburg

Spannende Neueröffnung in Hamburg-Eppendorf: belum. coffee bar

Ein Showroom mit Café – das erwartet euch in dieser Neueröffnung im Hamburger Stadtteil Eppendorf, der belum. coffee bar. Angefangen hat alles mit Lampen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Das Team produzierte zunächst Designer-Lampen, die zum Beispiel im Kleinen Phi hängen. Die Stücke erfreuten sich so großer Beliebtheit, dass eine größere Produktions- und Verkaufsfläche hermusste. Und da dachte sich das belum-Team: Schaffen wir doch einen Ort, der zum Verweilen und zum Kauf einlädt. Daraus entstanden ist die belum. coffee bar. Also: Kommt vorbei und erlebt mehr als nur ein paar lichte Momente!

Infosbelum. coffee bar, Geschwister-Scholl-Straße 32, 20251 Hamburg  

Fischbude 2.0: Neues Restaurant von Hamburgs Underdocks 

Das UNDERDOCKS auf St. Pauli kennt ihr bestimmt. Die Mischung aus Restaurant, Imbiss und Bar mit guten und preiswerten Fischgerichten überzeugt bereits auf ganzer Linie. Seit Dezember 2021 gibt es ein neues Restaurant der Hamburger Inhaber, das mit seinem Standort direkt an den Landungsbrücken noch maritimer daherkommt. Hier gibts nur Außengastronomie mit Sitz- und Stehplätzen und einer leicht reduzierten Speisekarte. Reicht ja auch, denn mehr als ein leckeres Fischbrötchen, eine steife Brise und den Blick auf den Hafen braucht ein echter Fischkopp nicht, um zufrieden zu sein. Oder?

Infos: UNDERDOCKS, Bei den St. Pauli-Landungsbrücken, Brücke 3, 20359 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.