Direkt zum Inhalt
Mutterland
Hamburg

Mutterland: Delikatessen aus deutschen Manufakturen

Regional, fair, handgemacht: Bei Mutterland bekommt ihr Delikatessen von kleinen und mittelgroßen Manufakturen. Und zwar nur aus Deutschland.


kiekmo schreibt auch weiterhin über Cafés, Restaurants & kleine Läden, die zum Beispiel To-go-Angebote, einen Lieferservice, Gutscheine oder einen Onlineshop anbieten. Damit wollen wir unsere lokalen Helden in dieser schwierigen Lage unterstützen und euch weiterhin mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen.

Ihr legt Wert auf hochwertige, regionale Kost auf eurem Tisch? Dann kommt einmal ins Mutterland. Hier bekommt ihr ausschließlich Produkte von kleinen bis mittelgroßen Manufakturen aus Deutschland. Keine Massenware, nix von großen Konzernen, sondern richtig guter Stoff von traditionsbewussten, regionalen Herstellern.

Mutterland in Eppendorf, der Innenstadt und in St. Georg

Mutterland gibt es mittlerweile in Hamburg bereits dreimal: in Eppendorf, in der City und in St. Georg. Hier, in Nähe des Hauptbahnhofs, ist das Stammgeschäft; Inhaber Jan Schawe hat den Standort im bunten Multikulti-Viertel bewusst gewählt. Denn Mutterland soll kein Delikatessenladen für die Elite sein – auch wenn die Preise natürlich höher sind als im Supermarkt. Aber Qualität hat nun mal seinen Preis, und Schawe legt Wert darauf, dass die Hersteller für ihre Produkte fair bezahlt werden.

Regionale Produkte von mehr als 150 Manufakturen

Insgesamt findet ihr im Mutterland Leckeres und Schönes von mehr als 150 Manufakturen aus ganz Deutschland. Hochprozentiges, Fleisch und Wurst, Marmeladen und Fruchtaufstriche, Geschenk- und Dekoartikel, Schokolade. Die gibt es übrigens auch aus eigenem Hause: Mutterland hat eine eigene Chocolaterie, in der aus Kakaobohnen eine "ehrliche und kantige" Schoki hergestellt wird. Was das heißen soll? Am besten einfach mal probieren.

Mutterland mit eigener Backstube, Chocolaterie und Küche

Außerdem wird in der eigenen Backstube frisch gebacken – die Franzbrötchen sind ein Gedicht. Kosten könnt ihr die übrigens auch vor Ort: Im Stammladen in St. Georg, in Eppendorf und im Restaurant Cölln's am Rathaus, das Mutterland seit einiger Zeit betreibt, könnt ihr nicht nur Kaffee und süße Teilchen genießen, sondern auch frühstücken, zu Mittag oder zu Abend essen. Auf der Karte steht deftige Hausmannskost à la Mutti.

Gut zu wissen: Mutterland gibts auch Online. Und mit unserem kiekmo-Vorteil bekommt ihr ab einem Bestellwert von 20 Euro eine Leckerei im Wert von 5 Euro obendrauf. Solltet ihr gerade in der City unterwegs sein und akutes Magenknurren haben, spart ihr mit uns 20 Prozent auf den Mutterland-Mittagstisch.

Infos: Mutterland St. Georg Ernst-Merck-Straße 9, 20099 Hamburg | Mutterland Eppendorf, Lenhartzstraße 1, 20249 Hamburg | u. a.

Regionale und saisonale Küche: Hobenköök und Oberhafen-Kantine

Wenn ihr Wert auf hochwertige Küche legt, solltet ihr unbedingt die Hobenköök im Oberhafen kennen. Das ist eine Mischung aus Markthalle und Restaurant, es gibt ausschließlich regionale und saisonale Produkte. Um die Ecke ist auch gleich die Oberhafen-Kantine – hier gibts deftige Hausmannskost in edlem Gewande.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren