Direkt zum Inhalt
Kerstin Pukall
Barmbek

Marcel Kösling: Kabarett auf dem Theaterschiff Batavia

"Von Hochzeiten und anderen Mutproben" philosophiert und schwadroniert der Kabarettist und Zauberer Marcel Kösling auf dem Theaterschiff Batavia. Habt viel Spaß mit seinem Programm "Kösling geht auf’s Ganze!".


Marcel Köslings drittes Solo-Programm

Es ist sein mittlerweile drittes abendfüllendes Solo-Programm, mit dem Marcel Kösling unterwegs ist. Nicht übel für einen erst 30-Jährigen. Der, so heißt es auf seiner Homepage, nach den drei Jahrzehnten Lebenszeit mal Resümee gezogen hat und eigentlich ganz zufrieden ist: Er hat 60 (wahre) Facebook-Freunde – das könnte mehr sein. 90 Kilo, das wiederum könnte weniger sein. Doch er hat eine Frau gefunden, die ihn trotz 30-60-90 liebt. Und die er schnell geehelicht hat, bevor sie es sich noch anders überlegen konnte.

Comedy, Musik und Zauberei

In seinem Programm erzählt er vom feucht-fröhlichen Kronkorkenfegen am 30. Geburtstag, dem Junggesellenabschied, der etwas aus dem Ruder lief, und seiner Hochzeit. Kurz: von dem alltäglichen Wahnsinn, den viele von uns schon erlebt haben. Nur blickt er mit viel Humor auf die großen und kleinen Katastrophen und Nervigkeiten, die nunmal passieren und verpackt das Ganze in ein kurzweiliges Programm mitsamt Zauberei, Musik und Comedy. Was: Marcel Kösling **Wann:**Donnerstag, 18. Januar 2019, 20.30 Uhr Wo: Theaterschiff Batavia – Brooksdamm 1, 22880 Wedel Wie viel: 22 Euro

Mehr Comedy und Top-Events in Hamburg

Achtung, Comedy-Fans: Notiert euch die Termie für den Comedy Pokal, der im Januar in Hamburg verliehen wird. Ihr wollt noch mehr unternehmen? Diese Events dürft ihr im Januar in Hamburg nicht verpassen. Gruselschocker, Thriller, SciFi und Fantasy-Perlen — wenn ihr schräge, gruselige, zauberhafte und verrückte Filme mögt, dann solltet ihr unbedingt zu den Fantasy Filmfest White Nights ins Savoy Filmtheater gehen. Denn hier bekommt ihr einen exzellenten Mix aus den besten aktuellen Arthouse- und Indie-Genre-Produktionenzu sehen. Allzu zart besaitet dürft ihr aber nicht sein, denn viele der Filme gehen wirklich unter die Haut. Und sind markerschütternd blutig. Aber gut!

Mehr lesen über