Direkt zum Inhalt
Eimsbütteler Nachrichten / Alicia Wischhusen
Eimsbüttel

Kaffeeglück: Espressobar "Schwarzmacher" neu in Eimsbüttel

Am Langenfelder Damm 50 eröffnete vor kurzem die Espressobar "Schwarzmacher". Was die Eimsbütteler Bar so besonders macht? Der Kaffee stammt von einer eigenen Plantage und wird von einem ehemaligen Dirigenten zubereitet.


"Ich habe 17 Jahre lang als Dirigent gearbeitet", sagt Roland Vieweg, der als Barista hinterm Tresen des **"Schwarzmacher"**steht und der erst vor kurzem von Wiesbaden nach Hamburg gezogen ist. Nach seinem Umzug habe er sich neu erfinden wollen, sagt er. Seine neue Aufgabe als Barista sieht er als Chance, sich selbst zu verwirklichen.

Vom Dirigenten zum Barista

Und so dirigiert der 42-Jährige nun den Kaffee im Schwarzmacher. Eine Besonderheit des kleinen Cafés ist, dass die Espressobar eine eigene Plantage besitzt und damit die Kontrolle über die Kaffeebohne und ihre Verarbeitung hat. Neben den drei Kaffeesorten des Schwarzmachers bietet die Esspressobar auch verschiedene Kuchensorten und Croissant-Variationen an. Das Schwarzmacher im Langenfelder Damm 50 hat montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Mehr lesen über