Direkt zum Inhalt
Unsplash / Lidye Petit
Hamburger Osten

Heftig deftig: Die besten Burger in Hamburgs Osten

Das könnte euch so schmecken: Nicht nur St. Pauli, Schanze und Eimsbusch können gute Burger kredenzen. Auch östlich der Alster kommen die gepimpten Buletten in äußerst köstlicher Form auf den Teller. Wo? Das verraten wir euch hier.


Sagici: Für Kreative

Burger Marke Eigenbau: Im Sagici stellt ihr euch in fünf Schritten euren Lieblingsburger zusammen. Dafür wählt ihr euer favorisiertes Fleisch und Gemüse, den passenden Käse und ein paar leckere Extras sowie eine Beilage. Dabei kommen gar köstliche Kreationen heraus. So kann sich Dry-Aged-Rindfleisch mit Tomaten, karamellisierten Zwiebeln, Rucola, Blauschimmelkäse und gebratenen Champignons verbinden. Alles andere als Standard und macht genau deshalb außergewöhnlich glücklich.

Infos: Sagici, Borgweg 11, 22303 Hamburg

Peace, Love and Burgers: Halal und mehr

Burger, Milkshakes, gute Laune – all das bekommt ihr seit Januar 2018 in dem kleinen Burgerrestaurant an der Wandsbeker Chaussee. Das Besondere am Fleisch im Peace, Love and Burgers: Das Rindfleisch kommt hier halal auf den Tisch. Serviert wird das am häufigsten in Form eines Double-Burgers, der den hinreißenden Namen "The Rock" trägt. 300 Gramm Rindfleisch treffen dabei auf Puten-Speck, ein Spiegelei, Trüffel-Mayo und ein Burgerbrötchen nach Wahl. Beilagen gibt es natürlich auch. Wählt einfach zwischen klassischen Pommes, Süßkartoffelpommes, Chili Cheese Fries und Chili Cheese Nuggets – oder nehmt sie einfach alle. Was schmeckt ist hier schließlich erlaubt. Auf ein fröhliches Fest der Kalorien!

Infos: Peace, Love & Burgers, Wandsbeker Chaussee 29, 22089 Hamburg

Nimmersatt: Für die Nimmersatten

Dieser Burgerladen verwöhnt Barmbek erst seit kurzem mit seinen Buletten deluxe vom Grill. Die Auswahl ist groß. Probieren solltet ihr aber in jedem Fall den Hausburger Nimmersatt. Der kommt mit 2 mal 140 Gramm saftigem Rindfleisch, Käse, Bacon, Ei, Cole Slaw, Jalapeños, Zwiebeln, Tomate, Salat, Gewürzgurke und BBQ-Sauce auf den Teller. Ja, das Ding ist so mächtig wie es klingt und damit perfekt für lütte Jungs und Deerns, die noch groß und stark werden wollen. Gegrillt und gebraten wird übrigens in einer gläsernen Küche. Das Nimmersatt-Team will, das alle wissen, was genau hier auf den Tisch kommt. Übrigens: Aus rechtlichen Gründen wird Nimmersatt noch im August 2018 seinen Namen gegen einen neuen tauschen. Am Essen ändert das aber nichts.

Infos: Nimmersatt, Weidestraße 85, 22083 Hamburg

Stock’s Restaurant: Von solide bis luxuriös

Einen der besten Burger östlich der Alster findet ihr in einem Restaurant, das eigentlich bekannt für seinen Fisch ist: das Stock’s. Die Karte verrät aber, dass von Sushi über Pasta bis Steak hier eigentlich alles zu haben ist – auch ein Luxus-Burger für 22 Euro. Der kommt mit feinstem Rindfleisch und Riesengarnelen auf den Teller. Die obligatorischen Süßkartoffelpommes gibt es hier natürlich auch dazu. Das perfekte Restaurant, um eure Schwiegereltern zu beeindrucken, falls ihr eigentlich mehr Lust auf Burger als auf Chichi habt.

Infos: Stocks, An der Alsterschleife 3, 22399 Hamburg

Edelsatt: Mal was ganz Wildes

Hier wird’s wild: Denn bei Edelsatt werden euch Burger mit feinstem Wildfleisch kredenzt. Super saftig, fein würzig, verdammt lecker. Die Idee des Burgerrestaurants, das es zuerst am Mühlenkamp und nun auch in der Karolinenstraße gibt: weg von der Massentierhaltung und hin zur natürlichen Ressource Wildfleisch. Bei den besonderen Burgerkreationen wird dieses Fleisch mit außergewöhnlichen Zutaten kombiniert. So wird hier zum Beispiel 150 Gramm Wildfleisch im Bio-Bun mit Birnen-Ingwer-Chutney, Orangen-Chili-Mayo, Blue-Cheese und Rucola serviert. Besser geht es in Hamburg kaum. Und bevor ihr jetzt sagt, dass ihr kein Wild mögt: Probieren geht über Lamentieren.

Infos: Edelsatt, Mühlenkamp 8, 22303 Hamburg

Die besten Burger in Hamburg

Wenn ihr wissen wollt, wo es stadtweit am leckersten schmeckt, schaut mal in unsere Liste mit den besten Burgern in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über