Direkt zum Inhalt
HaselHerz
Hamburg

"HaselHerz": Der Brotaufstrich, der glücklich macht

Zum Frühstück liebt ihr süße Aufstriche? Dann mal aufgepasst! Die Haselnusscreme HaselHerz sollte dann nämlich Teil eurer Morgenroutine werden.


Na, wie esst ihr kleinen Schleckermäuler euer frisches Vollkornbrot am liebsten? Falls ihr mit euren Zähne auch gern in eine dicke Schicht Schoko-Haselnuss-Creme beißt, ist jetzt Obacht gefordert! Denn Hamburgerin Ebru hat sich etwas ganz Köstliches und dazu noch Nachhaltiges einfallen lassen.

Bestreicht euer Brot mit Liebe

Ihre Marke HaselHerz besteht nämlich aus zwei Komponenten, auf die kein Glas aus der kleinen Produktion verzichten kann: die Liebe und Leidenschaft zu Schokolade und Haselnuss. Auch Ebru ist begeisterte Nascherin und möchte am Frühstückstisch keineswegs auf eine Portion Nuss-Nougat-Creme verzichten. Die gängigen Marken genügten jedoch ihren Vorstellungen von Nachhaltigkeit und Gesundheit nicht – so entstand die Idee zur neuen Marke HaselHerz.

Kein Palmöl und ein noch höherer Haselnuss-Anteil: Ebru erobert mit ihrem Brotaufstrich die Herzen aller Schleckermäuler. Haselherz ist außerdem Bio-zertifiziert und kommt ganz ohne raffinierten Zucker aus.

Brotaufstrich HaselHerz
HaselHerz

Hier steckt Gutes drin ...

... und auch dahinter! Neben all den guten Zutaten, die sich in einem Glass Haselnusscreme vereinen, unterstützt die Marke auch noch "Orang-Utans in Not e.V." und setzt sich für die Herstellung von palmölfreien Produkten ein.

Richtig toll: Ebru hat sich außerdem in die "Höhle der Löwen" gewagt und konnte in der Gründershow Investor Ralf Dümmel von HaselHerz überzeugen. Die beiden wollen nun gemeinsam das Produkt richtig groß machen und so noch vielen weiteren Menschen am Frühstückstisch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wie toll!

Ebru und Ralf Dümmel
HaselHerz

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über