Direkt zum Inhalt
Risotto in der Mensa Blattwerk
Studierendenwerk Hamburg
Rotherbaum

"Blattwerk": Hamburgs erste vegan-vegetarische Mensa ist eröffnet

Linda Bernhof
Linda Bernhof

In Hamburgs erster vegan-vegetarischer Mensa gibt es nicht nur frische und gesunde Gerichte, sondern auch selbst gemachte Pasta. Sie ist ein wichtiger Meilenstein für das Studierendenwerk Hamburg.

"Blattwerk", so heißt die neu gestaltete Mensa, die ihr direkt auf dem Campus der Uni Hamburg, am Von-Melle-Park 5, findet. Am 4. April 2022 wurde sie vom Studierendenwerk Hamburg und Wirtschaftssenatorin Katharina Fegebank feierlich eröffnet. Damit ist das Studierendenwerk seinem großen Ziel, klimaneutral zu werden, einen Schritt näher gekommen. 

Studierendenwerk Hamburg

Das Blattwerk soll ein Ort zum Genießen und Verweilen sein

Neben der frischen Speisekarte hat der ehemalige Mensa Campus außerdem einen neu gestalteten Gastraum bekommen mit gemütlichen Sitzkojen, einer Lounge und einem Meeting-Point. Die Studierenden sollen sich hier wohlfühlen – und genießen. Zur Wahl stehen täglich drei Gerichte, die mit regionalen und nachhaltigen Zutaten zubereitet werden. Mindestens eines von ihnen ist immer vegan. Hinzu kommen Salat- und Gemüsebars, vegetarische und vegane Desserts und Snacks. Ein besonderes Highlight ist die Pasta, die zweimal pro Woche vor den Augen der Gäste frisch zubereitet wird. 

Auch in den übrigen 37 Mensen sowie in seinen Cafés, Pizzerien und am Campus-Foodtruck baut das Studierendenwerk den Anteil pflanzenbasierter Gerichte aus. 

Linsensalat Blattwerk Mensa
Studierendenwerk Hamburg

Spannende Fakten zur Uni Hamburg

Auch wenn ihr nie in Hamburg studiert habt, kennt ihr sicher den Campus im Grindelviertel. Wir haben mal ein paar interessante und kuriose Fakten über die Uni Hamburg zusammengetragen, die auch für Nicht-Studis spannend sind.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.