Direkt zum Inhalt
Biergläser
kiekmo
Hamburg

Ein Hoch auf diese 7 Hamburger Bars mit günstigen Drinks

Sirany Schümann
Sirany Schümann

Es lässt sich leider nicht leugnen: Die Inflation trinkt mit. Auch viele unserer liebsten Bars mussten die Preise erhöhen. Doch es gibt sie noch in Hamburg! Diese Kneipen, in denen ihr einen guten Abend haben könnt, ohne ständig verstohlen auf euren Kontostand schauen zu müssen. Wir stellen euch sieben Orte für günstige Drinks vor.

Ehrliche Preise in der Holsten-Schwemme

Rettungsringe im Fenster, Schiffslampen und weiteres maritimes Einrichtungsgedöns verleihen der Holsten-Schwemme den verwegenen Touch einer Seemanns-Spelunke. Am Tresen des Raucherkneipen-Urgesteins auf St. Pauli kommen aber tatsächlich verschiedenste Menschen zusammen. Der alteingesessene Mariacron-Stammtisch trifft hier auf die Gruppe junger Studierender. Gäste, die schon selbst fast zum Interieur gehören, erzählen Wildfremden einen Schwung aus ihrem Leben. Nicht nur die Holsten-Schwemme selbst ist sich im Laufe der Zeit treu geblieben, auch ihre Preise sind weiterhin fair und ehrlich – ganz egal, ob Bier, Longdrink oder Shot. Eine ganze Flasche Wein gibt es hier für unter 8 Euro. Das Rahmenprogramm dazu: die eigenen Songwünsche an der Jukebox umsetzen, Billard und Dart spielen oder am Automaten zocken.

Infos: Holsten-Schwemme, Herrenweide 2 a, 22767 Hamburg

Gut und günstig Bier trinken im Kitty

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ihr bei einem Besuch der Kneipe Kitty auch mal einen Teil der (ehemaligen) kiekmo-Redaktion an einem der Tische trefft. Selbst wenn Astra sonst nicht eure erste Wahl ist, könnt ihr das Hamburger Bier hier getrost mal bestellen. Natürlich vom Fass. Denn das schmeckt uns in der urigen Raucherkneipe im Souterrain besonders. Noch dazu seid ihr preislich gut damit unterwegs. Dasselbe gilt für Longdrinks wie Wodka Soda. Nettes Gimmick im Kitty: die Telefone, mit denen ihr die anderen Tische anrufen könnt. Traumtelefon mal anders.

Infos: Kitty, Feldstraße 47, 20357 Hamburg

Nicht nur zur Happy Hour in die M&V Bar

Das "M" und das "V" im Namen der Kneipe können für unterschiedliche Sachen stehen: Mutti und Vati, Millionäre und Vagabunden, Machos und Vamps, Matrosen und Vielflieger … Was euch die Gay Bar auf der Langen Reihe damit sagen will: Hier sind alle willkommen. Für uns stehen "M" und "V" in diesem Fall aber für: mega gut und voll vernünftige Preise. Während der täglichen Happy Hour zwischen 17 und 19 Uhr kostet ein großes gezapftes Pils oder Kölsch (0,4 Liter) in der M&V zum Beispiel nur 2,50 Euro. Der Gin Tonic mit solidem Tanqueray Gin liegt bei 7,50 Euro und auch ausgefallenere Longdrinks wie den "Côte d'Azur" mit Gin, Lavendelsirup, Zitrone, Pink Grapefruit und Soda gibt es für 8 Euro.

Infos: M&V Bar, Lange Reihe 22, 20099 Hamburg

Drinks und Snacks in der M&V Bar
kiekmo

Günstige Longdrinks im Fasan

Wer nicht in Eimsbüttel wohnt, könnte den Fasan aufgrund seines Namens womöglich für eine Art Jägertreff halten. Fans der ersten Stunde von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erinnern sich vielleicht auch noch an ein gleichnamiges Nobelrestaurant als Serienschauplatz. Wir wissen es aber natürlich besser. Der Hamburger Fasan steht für eine der ältesten Studierendenkneipen – Essensangebot inklusive – der Stadt. Natürlich sollen sich auch die Getränkepreise in diesem Spektrum bewegen und so gibt es hier Korn Cola für 5 Euro, Amaretto Apfelsaft für 5,50 Euro und einen Gin Tonic für 6,90 Euro. Auch der Aperol Spritz und der Aperol Maracuja Spritz bewegen sich mit 6,50 beziehungsweise 6,70 Euro noch in einem sehr okayen Rahmen. Für ein Bier legt ihr allerdings 3 Euro auf den Tisch.

Infos: Fasan, Eichenstraße 10, 20259 Hamburg

Jonas Richter

Caipi zur Currywurst in der Kleinen Pause

Bei der Kleinen Pause handelt es sich im engeren Sinne zwar nicht um eine Kneipe, sondern um einen Imbiss, dieser Klassiker darf hier aber dennoch auf keinen Fall fehlen. Das kleine 0,3-Liter-Bier gibt es hier nämlich immer noch für unter 3 Euro – und das sowohl vom Fass als auch aus der Flaschen. Unschlagbar ist außerdem weiterhin der Caipi-Freitag, an dem auch dieser Cocktail-Klassiker knappe 3 Euro kostet. Zusatzbonus: Wenn ihr schon mal da seid, könnt ihr in der Kleinen Pause auch gleich günstig essen und euch für das weitere Abendprogramm stärken. Von Pommes über Burger bis hin zur Currywurst bekommt ihr hier die üblichen Imbissbuden-Verdächtigen, alles lecker und zu unschlagbaren Preisen.

Infos: Kleine Pause, Wohlwillstraße 37, 20359 Hamburg

Kleine Pause
kiekmo

Café Treibeis bleibt stabil

Trotz des Namens wandern im Café Treibeis mehr Biere und Spirituosen über den Tresen als Heißgetränke. Zugegeben, wenn ihr hierhin geht, solltet ihr kein Problem mit Raucherkneipen haben und Musik der etwas härteren Gangart zumindest nicht ganz abgeneigt sein. Denn das Treibeis ist eine der letzten Punk-Bastionen in Ottensen – und hat sich diesen Charme heute noch erhalten. Zu dieser Attitüde gehört natürlich auch, die Getränke zu fairen Preisen anzubieten, die noch Spielraum für Trinkgeld lassen. Diese könnt ihr manchmal sogar entspannt im (Bier-)Garten trinken. Dazu gibts gelegentlich Entertainmentprogramm wie Kneipenquiz oder Live-Radio aus dem Treibeis.

Infos: Café Treibeis, Gaußstraße 25, 22765 Hamburg

kiekmo

Auf einen Absacker in die Mutter

Auf Muddi ist Verlass. Schon seit Jahren ist die schummrige Kneipe an der Stresemannstraße im Niemandsland zwischen St. Pauli und Schanze eine Bastion für Nachtschwärmer. Denn hier wird es erst so richtig voll, wenn die Leute woanders schon nach Hause gehen. Bei Muddi dürft ihr euch ausweinen, wenn ihr traurig seid und rauchen so viel ihr wollt (riecht man auch!). Bei Muddi könnt ihr aber genauso gut Feste feiern und euch eures Lebens freuen. Freuen tun wir uns auch über die günstigen Getränkepreise in der Mutter. Ein kleines Bier ab 2,50 Euro – da kann man nicht meckern.

Infos: Mutter, Stresemannstraße 11, 22769 Hamburg

Die gibts sogar for free: Google-Reviews über Hamburger Bars

Na, erkennt ihr, welche Kneipe sich dahinter verbirgt? Hier kommen die besten Google-Reviews über Hamburger Bars.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.