Direkt zum Inhalt
Unsplash/Gilly
Hamburg

Pommes in Hamburg: Die 10 besten Läden für krosse Fritten-Liebe

Sandra Brajkovic
Sandra Brajkovic

Wo gibts die beste Pommes in Hamburg? Ganz klar im Freibad eurer Kindheit – und kein Nobel-Imbiss der Welt wird ihnen jemals das (Chlor-)Wasser reichen können. Welche Pommes-Läden dennoch ganz viel richtig machen, lest ihr hier.

Besondere Pommes in Hamburg findet ihr bei Frittenfreude

Es ist uns eine wahre (Fritten)Freude, sie kennenzulernen, die Pommes von Miriam und Ulli. Sie verstecken sich hinter dem Hamburger Rathaus, müssten sie aber eigentlich gar nicht, denn sie sind ebenso eine Attraktion. "Es geht uns darum, Pommes neu zu erfinden," sagen die beiden. Deshalb sind auch alle Soßen und Toppings handgemacht, jede Woche kommt ein neues Special mit außergewöhnlichen Beilagen, zum Beispiel Pulled Pork, Wildpreiselbeerconfit und karamellisierte Zwiebeln auf die Karte. Die Skin-on-Pommes bestehen aus ganzen, frischen Kartoffeln und landen mit Pelle im Fritteusen-Fett. Dadurch werden sie besonders knusprig. Bei den Beilagen wird nicht nur auf Frische und Geschmack geachtet, sondern auch auf die Farbe: Das Auge isst bekanntlich mit!

Infos: FrittenFreude, Große Bäckerstraße 8, 20095 Hamburg

Pommes in Hamburg mit Aussicht: Fried Club von Bidges & Sons

Manche Pommes sind von Haus aus vegan: zum Beispiel mit Ketchup. Im Fried Club des Hamburger Klamotten-Labels Bidges & Sons bekommen vegane Pommes aber das heftigste Upgrade, das wir bisher gesehen oder geschlemmt haben: Sie werden zu kompletten Gerichten! Zur Auswahl stehen sechs Länderküchen von mexikanisch über japanisch bis hin zu Gyros-Style mit Zaziki. Belohnt werdet ihr nicht nur mit einem kartoffelig-perfekten Geschmackserlebnis, sondern mit einem herrlichen Blick auf Hamburgs sündigste Meile. Die Pommes-Traumfabrik hat nämlich eine 100 Quadratmeter große Dachterrasse mitten auf dem Kiez! Der perfekte Ort also, wenn ihr Pommes in Hamburg essen wollt.

Infos: Fried Club by Bidges & Sons, Reeperbahn 7, 20359 Hamburg

Schmitt Foxy Food alias "der eine Pommes-Laden in der Schanze"

Ganz ehrlich: Wir wussten auch nicht, wie der Laden in Wirklichkeit heißt. Aber wer sich mit seinen Freunden in der Schanze herumtreibt, landet früher oder später ja doch "beim Pommesladen" – so als gäbe es nur einen. Wie viele es wirklich gibt, und ob die auch so tolle Pommes haben, werden wir vielleicht nie erfahren. Nicht nur weil Schmitt Foxy Food immer frische Pommes hat und bei der Wurstauswahl von Curry bis vegan alles bietet, was das fettliebende Herz begehrt. Sondern auch, weil wir hier vertrauensvoll mit dem Mayonnaise- und Ketchup-Spender allein gelassen werden. Zurecht?

Infos: Schmitt Foxy Food, Susannenstraße 1, 20357 Hamburg

Wo Kiezgänger einkehren: Kleine Pause

Jeder Hamburger, jede Hamburgerin sollte mindestens einmal im Leben in der Kleinen Pause versackt sein. Egal, wie hart der Kiezabend war, egal, wie sehr es nach "na gut, einen Absacker noch" eskaliert ist, die Kleine Pause hat bisher jeden menschlichen Klumpen wieder mit Fett und Leben gefüllt. Die Kleine Pause hält sich an ein altbewährtes Erfolgsrezept: "Mach das, was du am besten kannst!" Und das sind ganz klar Pommes. Die gibt's hier kross und fettig, wie sie einst unsere Vorfahren wegknusperten. Dazu noch dick Mayo und Kiez-Atmosphäre vom Feinsten. Wir sehen uns nach dem siebten Bier!

Infos: Kleine Pause, Wohlwillstraße 37, 20359 Hamburg

Die Eimsbütteler Institution: Oster 119

Großartige Pommes in Hamburg findet ihr auch hier: Geografisch günstig gelegen, zwischen dem Karstadt an der Osterstraße und der U-Bahn, lockt dieser alteingesessene Imbiss alle an die Fritteuse, die beim Shoppen hungrig geworden sind und keine Lust auf prätentiöses Hipster-Essen haben. Hier gibts neben Wurst noch ne ehrliche, fettige Tüte auf die gierige Hand. Ein Highlight ist die Spezialsoße mit Röstzwiebeln. Und ganz ehrlich: Was kann man mit Röstzwiebeln falsch machen? Mit einer kleinen Portion für 1,70 Euro kommen auch notorische Pleitegeier in den Genuss.

Infos: Oster 119, Osterstraße 119, 20259 Hamburg | Dauerhaft geschlossen

Kanadischer Fritten-Klassiker in Hamburg: Frittenwerk

Als wir erfahren haben, dass Frittenwerk einen Laden in Hamburg eröffnet, haben unsere Fritten-Herzen einen Salto geschlagen! Wieso? Verraten wir euch: Hier bekommt ihr Poutine – quasi Kanadas Nationalgericht. Poutine besteht aus, selbstredend, Pommes, würziger Bratensoße (hier auf Veggie-Basis) und dazu zartschmelzenden Mozzarella. Ein Träumchen! Doch damit nicht genug: Wählen könnt ihr hier zwischen klassischen Fritten, Süßkartoffelpommes und der Knobi-Variante. Von letzterer hat man den ganzen Tag was. Vegane Optionen gibts hier übrigens auch.

Infos: Frittenwerk, Bergstraße 17, 20095 Hamburg

Kennt jeder im Viertel: Grilly Idol

Na gut, wir geben es ja zu. Auch wenn Grilly Idol in Hamburg vor allem für seine Burger berüchtigt ist, gehen wir manchmal auch einfach nur hin, um Pommes zu essen. Die Goldstäbchen heißen hier Fritten und sie stehen gleich in diversen Ausführungen auf der Karte: Süßkartoffel- und normale Pommes gehören zum Standardrepertoire, logisch. Mit besonderen Soßen – unbedingt die Bluecheesecream probieren! – könnt ihr die ohnehin schon leckeren Kartoffelstäbchen noch veredeln. Aber die Chili-Cheese-Fritten mit warmer Käsesoße und Jalapeños sind einfach ein Gedicht. Bei den Sloppy-Fritten erwartet euch mit Ketchup, Mayo, Feigensenf, sauren Gurken, Röst- und frischen Zwiebeln eine wilde Mischung – aber es schmeckt verdammt gut! Grill your idols!

Infos: Grilly Idol, Clemens-Schultz-Straße 40, 20359 Hamburg

CKT's – Pommes for President!

Mit Pommes for President wirbt der kleine Laden im Altonaer Bahnhof und im Food-Trailer am Hamburger Hauptbahnhof. Und wir finden: dem ist nichts hinzuzufügen. Warum es CKT's außerdem auf diese Liste geschafft hat? Wo sollen wir da nur anfangen: Ihr habt die Wahl zwischen dünnen Pommes, dicken Pommes (manchmal müssen es einfach dicke Pommes sein!), Wedges und Süßkartoffelpommes. Danach kommt der wirklich schwierige Teil: Hier stehen 15 (!) verschiedene Soßen zur Auswahl. Vom klassischen Ketchup über Erdnuss bis hin zu scharfer Samurai-Soße ist alles dabei. Bei CKT's sind Menschen wohl schon verhungert, weil sie sich einfach nicht entscheiden konnten ...

Infos: CKT's – Pommes for President im Altonaer Bahnhof, Paul-Nevermann-Platz 15, 22765 Hamburg | CKT's – Pommes for President im Food-Trailer am Hauptbahnhof, Heidi-Kabel-Platz, 20099 Hamburg

Preisverdächtig: Edelcurry

Dreimal hat die MOPO die güldenen Kartoffelstäbchen von Edelcurry zu den besten Hamburgs gewählt. Nicht ohne Grund: Die Pommes schmecken frisch, sind unfassbar knusprig – und die große Portion bekommt ihr für 4,10 Euro! Dazu empfehlen wir eine Currywurst. Die wurde nämlich zur besten Wurst Deutschlands gewählt. Da kann also nichts schiefgehen.

Infos: Edelcurry, Große Bleichen 68, 20354 Hamburg

Auch hier gibt's tolle Pommes in Hamburg: Eppendorfer Grillstation

Die Eppendorfer Grillstation hat in Hamburg längst Kultstatus. Ob am Morgen danach oder einfach um den Pommes-Hunger zu stillen – hier seid ihr immer an der richtigen Adresse. Die Portionen sind üppig, die Pommes schön knusprig und die Preise fair. Kleiner Tipp: Wer etwas größeren Hunger hat, sollte mal einen Blick in die Wochenkarte werfen. Hier gibts alles von Schwein über Wild bis hin zu Fisch.

Infos: Eppendorfer Grillstation, Eppendorfer Weg 172, 20253 Hamburg

Auch lecker: Currywurst in Hamburg

Falls ihr jetzt nicht nur Bock auf Pommes, sondern auch noch ne Wurst habt: Wo es die beste Currywurst in Hamburg gibt, haben wir auch für euch zusammengetragen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.