Direkt zum Inhalt
Shutterstock / Christian-Fischer
Hamburg

Grünkohl in Hamburg: Tolle Restaurants für deftige Winterküche

Grünkohl ist in der norddeutschen Küche fest verankert und wandert im Winter auf die Speisekarte einiger Traditionsrestaurants. Wir verraten euch die besten Adressen fürs Grünkohlessen in Hamburg.


kiekmo schreibt auch weiterhin über Cafés, Restaurants & kleine Läden, die zum Beispiel To-go-Angebote, einen Lieferservice, Gutscheine oder einen Onlineshop anbieten. Damit wollen wir unsere lokalen Helden in dieser schwierigen Lage unterstützen und euch weiterhin mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen.

Grünkohl ohne Gedöns: Hamburger Deel

Die Hamburger Deel hätte sich kaum eine bessere Lage aussuchen können. Denn hier in der Großen Bäckerstraße, in unmittelbarer Nähe zum Rathaus, fügt sich das urige Restaurant perfekt ins Stadtbild ein. Auf der Karte stehen normalerweise mächtige Gerichte wie das Kutscher-Frühstück mit hausgemachter Frikadelle, Spiegelei und Bratkartoffeln oder Schnitzel nach Wiener Art. Aber Dezember ist nunmal Grünkohlzeit – und deshalb switchen wir jetzt um auf den winterlichen Klassikern. Den könnt ihr euch in der Hamburger Deel ab vier Personen als Menü für zuhause gönnen. Dafür gibt es eine ordentliche Portion Grünkohl mit Schweinebacke, Kohlwurst, Kasseler und knusprigen Röstkartoffeln. Auch ein weihnachtliches Dessert darf zum Schluss nicht fehlen. Denkt nur daran, mindestens drei Tage vor Abholung zu bestellen, dann steht dem gelungenen Grünkohlessen in Hamburg nichts mehr im Weg.

Infos: Hamburger Deel, Große Bäckerstraße 6, 20095 Hamburg

Grünkohl aus Hamburgs Kultlokal: Erika's Eck

Erika's Eck ist berüchtigt für Riesencurrywurst, XL-Schnitzel und belegte Brötchen fast rund um die Uhr. Doch auch der Grünkohl genießt in Hamburg einen ausgezeichneten Ruf. Wie gut also, dass Erika's nun Take-away und an den Wochenenden sogar einen Lieferservice anbietet. Nach Absprache könnt ihr in dem Kultrestaurant sogar größere Bestellungen aufgeben – warum nicht also gleich Grünkohl en masse für die ganze Weihnachtszeit ordern?

Infos: Erika's Eck, Sternstraße 98, 20357 Hamburg

Grünkohlessen am Holstenplatz im Anno 1905

Im Anno 1905 bleibt das Alter des Lokals kein langes Geheimnis. Das Besondere: Ein Großteil der Einrichtung ist im Original aus der Gründungszeit erhalten. Der Tresen, die Regale, die gusseisernen Säulen und die großen Spiegel stammen noch vom Anfang des vergangenen Jahrhunderts. In diesem nostalgischen Flair lässt sich die gutbürgerliche Küche des Lokals besonders gut genießen. Klassiker wie Knipp und Büddelwurst mit Apfelkompott zaubern die Köche hier. Im Winter auch Grünkohl – ganz klassisch mit Bratkartoffeln. Als Einlage stehen Kohlwurst oder Kasseler Nacken zur Auswahl. Und das Beste: Die deftigen Gerichte gibt es von Freitag bis Sonntag nun auch to go. So müsste ihr auf euer Grünkohlessen in Hamburg nicht verzichten – sondern verlagert es einfach in die eigenen vier Wände.

Infos: Anno 1905, Holstenplatz 17, 22765 Hamburg

Grünkohl in diversen Größen: Oberhafenkantine

Die Grünkohlsaison wird in der Oberhafenkantine gebührend zelebriert. Hamburgs vielleicht schiefstes Restaurant lässt sich für diese Zeit immer allerlei Specials einfallen: Probierportionen, Tellergerichte, Grünkohl satt, ein Grünkohlmenü inklusive Schnäpschen … die Liste ließe sich wahrscheinlich noch fortsetzen. Durch die Corona-Pandemie und die Schließung der Restaurants ist in diesem Jahr zwar alles ein bisschen anders, aber auch davon lässt sich die Oberhafenkantine nicht unterkriegen. Die Lösung: Grünkohl-Lieferungen für Hamburger Büros. Ab 25 Personen könnt ihr das Gemüse mit saftigen Würsten, deftigem Kasseler, Schweinebauch und leckerem hausgemachten Senf in euer Office bestellen. Der beste Tag dafür? Wie wäre es mit einem Montag, dann fällt der Start in die Woche gleich leichter.

Infos: Oberhafenkantine, Stockmeyerstraße 39, 20457 Hamburg

Veganen Grünkohl in Hamburg? Hat das Entenwerder 1!

Grünkohl essen mit Aussicht? Aber immer doch! In Hamburg ist das Entenwerder 1 einfach prädestiniert dafür. Das schwimmende Café bietet an den Wochenenden Grünkohlgerichte als günstiges Take-away an. Entweder in der traditionelleren Variante mit Biokasseler und Mettenden oder aber in der veganen Version in Kokosmilch, Erdnussbutter und Chili. Beide Mahlzeiten kommen mit karamellisierten Drillingen in die To-go-Box. Na, dafür lohnt sich doch ein Ausflug nach Entenwerder.

Infos: Entenwerder 1, Entenwerder 1, 20539 Hamburg

Grünkohl deluxe: Landhaus Scherrer

Das Landhaus Scherrer beweist, dass ihr norddeutsche Küche auf höchstem Niveau auch zuhause genießen könnt. Das Restaurant in Othmarschen bietet eine beachtliche Anzahl an Gerichten für seinen Abhol- und Lieferservice an. Darunter natürlich auch: Grünkohl. Der kommt hier mit Kochwurst, gekochtem Speck und süßen Kartoffeln auf den Teller. Bei der Zubereitung achtet das Landhaus Scherrer darauf, hochwertige und nachhaltige Zutaten zu verwenden. Das hat zwar seinen Preis, dafür schmeckt ihr die Qualität aber auch. Ihr könnt übrigens auch nur die halbe Portion Grünkohl bestellen und etwas weniger bezahlen.

Infos: Landhaus Scherrer, Elbchaussee 130, 22763 Hamburg

Hamburgs erster Grünkohl-Abholservice im URKNALL

Das URKNALL im Eimsbüttel fanden wir schon vorher von Grund auf sympathisch. Jetzt hat der Laden noch ein paar mehr Pluspunkte bei uns gesammelt, weil er den nach eigenen Angaben "ersten Grünkohl-Abholservice Hamburgs" ins Leben gerufen hat. Täglich gibt es vier Varianten der norddeutschen Leckerei: vegetarisch mit Röstkartoffeln und klassisch mit Kohlwurst und Kasseler, das ist klar. Wenn ihr es etwas experimentierfreudiger mögt, probiert es mal auf die portugiesische Art mit Oliven, Chorizo, Tomaten, Knobi und Reis. Außerdem gibt es noch die spanische Version, eine kleine Portion Grünkohl mit Tortilla. Und stilvoll danach zum Runterspülen: ein Helbing in der 2-Zentiliter-Pfandflasche.

Infos: URKNALL, Sartoriusstraße 14, 20257 Hamburg

Auch eine gute Adresse für Grünkohl: Fischereihafen Restaurant Hamburg

Auch Hamburgs bekanntestes Fischrestaurant lässt sich vom Grünkohl-Fieber anstecken. Denn im Fischereihafen Restaurant stehen derzeit neben allerlei Delikatessen aus dem Meer gutbürgerliche Klassiker von Schnitzel bis Roulade auf der Speisekarte. Alles zum Mitnehmen, versteht sich. Daneben darf der hausgemacht Grünkohl natürlich nicht fehlen. Gemeinsam mit Kasseler, Schweinebacke, Kochwurst und Röstkartoffeln könnt ihr euch das Gericht im Fischereihafen Restaurant täglich abholen. Lecker!

Infos: Fischereihafen Restaurant Hamburg, Große Elbstraße 143, 22767 Hamburg

Grünkohl und Bier, das lob ich mir: ASTRA Brauerei

Grünkohl und Bier – ein kulinarisches Traumpaar. Das findet auch die ASTRA Brauerei auf St. Pauli und wirbt mit der "Kohlfahrt für zuhause". Was euch da erwartet? Zwei Portionen Grünkohl mit Fleisch und Kartoffeln, zwei Kümmel sowie ein gemischter Sechserträger mit handgebrautem ASTRA. Die Sets könnt ihr euch dienstags und donnerstags in der Hamburger Brauerei abholen und später in den eigenen vier Wänden genießen. Wer danach noch Kohldampf hat, hat was falsch gemacht.

Infos: ASTRA Brauerei, Nobistor 16, 22767 Hamburg

Grünkohl mal anders am Hamburger Fischmarkt: Lütt & Lecker

Eigentlich kann man ja gar nicht genug kriegen vom klassisch eingekochten Grünkohl. Aber auch in anderen Formen schmeckt das Gemüse ziemlich gut. Glaubt ihr nicht? Dann probiert mal die winterlichen Grünkohl-Enten-Sandwiches, die das Lütt & Lecker im Rahmen der Glühwein-Walks an den Wochenenden anbietet! Das hübsche Bistro beweist damit, dass es nicht nur herrliche Fischbrötchen kredenzen, sondern auch mit anderen Zutaten umgehen kann. Außerdem ist so ein Sandwich die perfekte Basis für einen oder zwei Glühwein danach.

Infos: Lütt & Lecker, Große Elbstraße 12, 22767 Hamburg

Lieber Pizza? Die besten Italiener in Hamburg

Grünkohl ist ganz wunderbar, aber manchmal darfs auch Pizza und Pasta sein, richtig? Hier findet ihr die besten Italiener in Hamburg. Ebenfalls mediterran: feinste griechische Restaurants in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über