Direkt zum Inhalt
Glühwein Hamburg
kiekmo
Hamburg

Glühwein in Hamburg: Stadtweites Ausschankverbot ab heute

Das wars mit Glühi to go. Um das Infektionsgeschehen einzudämmen, ist der Glühweinausschank in ganz Hamburg nicht mehr erlaubt.


In den letzten Wochen haben uns die Hamburger Gastronomien mit ihrem Außer-Haus-Verkauf von Glühwein, Apfelpunsch und Co. Weihnachtsmarktgefühle beschert und die Adventszeit erhellt. Doch das hat jetzt leider wieder ein Ende: kein Glühweinausschank in der Sternschanze, in Ottensen und Winterhude (Gebietsbeschränkung hier). So gilt es seit dem 08. Dezember 2020 täglich ab 16 Uhr. Am gleichen Tag ließ der Hamburger Senat verlauten, das Ausschankverbot alkoholischer Getränke zum sofortigen Verzehr auf die gesamte Hansestadt auszuweiten. Die Maßnahme soll dem Infektionsschutz dienen. Und wieder einmal sind die Gastronomien, die Zeit und Geld in neue Konzepte gesteckt haben, um sich zumindest etwas über Wasser zu halten, die Leidtragenden.

Error: The requested resource does not exist Gefunden auf Instagram

To-go-Gebot zu oft missachtet

Der Grund: das Glühwein-Cornern. Denn anstatt das Heißgetränk to go im wörtlichen Sinne zu genießen, waren viele Gäste dazu verleitet, sich trinkend vor den jeweiligen Lokalitäten aufzuhalten – ohne Maske und den erforderlichen Abstand. Entsprechende Hinweisschilder zur Verhaltensweise wurden ignoriert. "Lockdown Light" scheint als Konzept nicht zu funktionieren. Der Senat zieht nun die Reißleine und spricht ein stadtweites Verbot aus. "Der Gesundheitsschutz hat oberste Priorität. Und wenn Menschen (...) klönend zusammenstehen, dann widerspricht das leider all dem, was jetzt erforderlich ist", so die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) im Hamburg Journal. Fraglich bleibt, ob wir weiterhin alkoholfreien Punsch und Leckereien to go genießen dürfen. Verschlossene Trinkbehältnisse, die Alkoholika enthalten, dürfen weiterhin verkauft werden.

Weitere Einschränkungen zwischen den Jahren zu erwarten

Das Ausschankverbot gilt für Restaurants, Cafés und Bars genauso wie für Kioske, Tankstellen und Einzelhandel. Spätestens am folgenden Dienstag, also am 15. Dezember, wird der Senat über weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entscheiden. Dabei geht es vor allem um die Regelung zur Kontaktbeschränkung über die Weihnachtsfeiertage und die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. In anderen Bundesländern wurden Geschäfte, Schulen und Kitas wieder geschlossen. Kommt auch für Hamburg der nächste umfassende Lockdown?

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren