Direkt zum Inhalt
Möwe Sturzflug
kiekmo
St. Pauli

Für lauschige Abende: Drinks in der "Möwe Sturzflug"

Die Möwe Sturzflug ist aus der Hamburger Bar-Szene nicht mehr wegzudenken. Nicht nur wegen der Wohnzimmer-Atmosphäre drinnen und der Terrasse draußen, auch für die Drinks kommen wir gern hierher.


Viele Restaurants und Cafés in Hamburg haben mittlerweile wieder geöffnet, allerdings lang noch nicht alle. Bei kiekmo erfahrt ihr, was bei euren lokalen Helden gerade los ist, ob sie geöffnet haben oder einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. Damit wollen wir sie in dieser schwierigen Lage weiterhin unterstützen und euch mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen. Es gibt Plätzchen in Hamburg, da fühlen wir uns von der ersten Sekunde an einfach aufgehoben und irgendwie zu Hause. Die Zeit vergeht hier, zwischen ein paar Getränken und tollen Gesprächen, meist wie im Flug. Und zack, ehe man sich versieht, geht in der Ferne die Sonne wieder auf und ein neuer Tag bricht an. Die Möwe Sturzflug auf St. Pauli ist einer dieser Orte.

Hier lässt es sich aushalten – Sommer wie Winter

Das liegt zum einen wohl am Standort. Denn während der Lautstärkepegel an der Tabakbörse und rund um die Katze wochenends eher Club-Level erreicht, kann man an der Ecke Clemens-Schultz-Straße und Detlev-Bremer-Straße meist noch Gespräche in Zimmerlautstärke führen. Auf Bordsteinkanten muss hier auch niemand sitzen. Eine Handvoll Bierbänke sowie -tische bieten nämlich ausreichend Platz – und laden zu Gesprächen mit den Sitznachbarn ein. Wenn dann nachts noch die Lampions in den Bäumen eingeschaltet werden, ist die Stimmung perfekt. Sollte es mal wieder wie aus Eimern schütten, könnt ihr aber auch ganz wunderbar drinnen Platz nehmen. Die Tapetenlosen Wände, alte Sofas und Sessel und das gedämmte Licht erzeugen eine muggelige, wohnzimmerähnliche Atmosphäre. Da fällt es leicht, den ganzen Abend in der Möwe zu verbringen.

Ausgefallene Drinks und die üblichen Verdächtigen

Das wahre Highlight sind aber sicher die Drinks – mit dazugehöriger Getränkeliste. Die hängt nämlich, in Neonfarbe auf diverse Pappschilder gemalt, über der Bar. Wobei "Pappschilder" der Sache nicht gerecht wird: In der einen Ecke sieht man ein ausgeschnittenes Herz, in der anderen eine Möwe und dort drüben den Umriss eines Cocktail-Glases. Zu trinken gibt's neben Klassikern wie Bier, Wein und Longdrinks auch eigene Kreationen. Möwe Mara zum Beispiel: Wodka, Likör 43, Maracujasaft und Minze. Von Herzen empfehlen können wir auch den Möwenschiss: Korn, dazu wird ein Pumpernickel mit Sahnemeerrettich gereicht. Klingt verrückt, schmeckt aber ausgezeichnet!
Infos: Möwe Sturzflug, Clemens-Schultz-Straße 96, 20359 Hamburg

Noch mehr richtig gute Bars in Hamburg

Ihr wollt noch mehr Bars in Hamburg entdecken? Da seid ihr bei uns genau richtig: Wir stellen euch regelmäßig die Besten der Stadt vor.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über