Direkt zum Inhalt
CC0: Unsplash/rawpixel.com
Hamburg

Für Hopfen-Freunde: Neue "Biertour" durch Hamburg

Ein frisch gezapftes Bier ist immer etwas Feines. Gerade in Hamburg, wo immer mehr lokale Brauereien unterschiedliche Craft Beer-Sorten anbieten. Dass Hamburg schon immer ein Herz für den Hopfen hatte, und wie die Geschichte dahinter aussieht, erlebt ihr auf der neuen "Biertour".


Darf's ein wenig Biersuppe zum Frühstück sein?

Während der Biertourdurch die Altstadt und St. Pauli erfahrt ihr allerlei Interessantes über die flüssige Kunst seit der Hansezeit. Wieso beispielsweise Biersuppe zum Frühstück auf dem Speiseplan stand und welche Bedeutung Hopfen für den Erfolg des Hamburger Bieres hat. Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, gehört auch die Besichtigung einer Craft Beer-Brauerei dazu. Und natürlich: Bierproben. Prost! **Infos:**Die Tour dauert 3 Stunden und kostet 29 Euro inklusive Bierproben, Brezel und Brauereibesichtigung. Ein HVV-Ticket und eine Anmeldung sind erforderlich. Die kommenden drei Termine sind folgende: Am 15. April, 6. Mai und 10. Juni, jeweils um 12.30 Uhr.Die Pläne für ein eigenes Restaurant hatten Marcus Tuschy und Tino Leistikow bereits seit Jahren. Als ihnen dann Ende vergangenen Jahres die Location in St. Pauli angeboten wurde, haben die beiden zugeschlagen. Einen Monat lang haben sie ihr erstes eigenes Restaurant gemeinsam mit Freunden und Nachbarn renoviert und schließlich am 10. April die große Eröffnung des Hidden Kitchen gefeiert. Der Name ist Programm. Denn in der Friedrichstraße sind im Grunde ausschließlich Bars zu finden – und nicht die von der fancy Sorte. "Einen Laden wie unseren mit dieser Küche würde wohl kaum jemand hier erwarten", so Geschäftsführer Marcus Tuschy. Verstecken muss sich das Restaurant aber ganz und gar nicht, denn das Essen kann richtig was.

Mehr lesen über