Direkt zum Inhalt
Unsplash/Jens Thekkeveettil
Eimsbüttel

Für Hamburgs Jazz-Liebhaber: Jamsession im Birdland

Als die Gründer des Eimsbütteler Jazzclubs "Birdland" im Jahr 2013 in den Ruhestand gingen, war die Enttäuschung groß. Das Birdland galt in Hamburg für Musiker und Jazzfreunde über Jahrzehnte als Institution. Seit 2014 wird hier wieder gejammt - und zwar jeden Donnerstag bei einer offenen Jamsession.


Ein Hauch von New Orleans weht durch Eimsbüttel

Mit der Jamsession, einem echten Klassiker des Hauses, ging es zur Neueröffnung wieder los. Seit nun fast vier Jahren wird wieder jeden Donnerstag ab 21 im Birdland gejammt. Jede Woche eröffnet eine andere bekannte Band die Session – und das durchaus auch abseits des Jazz'. Wichtig ist den Betreibern dabei allerdings vor allem das hohe musikalische Niveau zu halten, für das das Birdland steht. Dabei sind nicht nur erfahrene Musiker, sondern auch Einsteiger herzlich willkommen! **Wann?**13. September, Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21 Uhr Wo? Birdland Hamburg, Gärtnerstraße 122 **Preis:**Der Eintritt ist kostenlos [youtube id="DROJX4IiVBo"]Saubere Sache: Die 2006 auf St. Pauli gegründete Initiative Viva con Agua kooperiert mit dem Magazin-Kino in Winterhude. Am 13. September laden die beiden Häuser ab 19 Uhr zu einer Filmnacht ein, bei der weltweite Projekte der Initiative beleuchtet werden. Viva con Agua setzt sich für die Trinkwasserversorgung und Verfügbarkeit sanitärer Anlagen weltweit ein. Popstars wie Marteria und Clueso unterstützen die erste Filmnacht der Initiative, bei der ehrenamtliche Helfer von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten. Diese erzählen von Wasser-, Sanitär- und Hygieneprojekten aus der ganzen Welt. Dazu gibt’s Kurzfilme aus Äthiopien, Malawi und Nepal zu sehen.

Mehr lesen über