Direkt zum Inhalt
Henry Likes Pizza
kiekmo
Uhlenhorst

Til Schweiger eröffnet nächstes Restaurant in Hamburg

Nach dem Barefood Deli eröffnet Til Schweiger sein zweites Lokal in Hamburg. In Uhlenhorst könnt ihr künftig original neapolitanische Pizza essen – bei Henry Likes Pizza.


Er ist Schauspieler, Regisseur, Produzent – und Restaurantbesitzer: Wahlhamburger Til Schweiger. Vor allem letzteres wird nun offenbar sein Steckenpferd. Denn zu seinem Lokal Barefood Deli in der Hamburger Innenstadt gesellt sich am 15. November 2019 noch ein zweiter Laden: Henry Likes Pizza in Uhlenhorst. Dort wird's geben, wer hätte das gedacht: Pizza. Und zwar die, die man aktuell auch schon bei Barefood Deli ordern kann.

Auch im Barefood Deli gibt's Pizza

Als Schweiger 2016 sein Deli in der eher ruhigen Lilienstraße eröffnete, ahnte noch niemand, dass sich das Lokal binnen kürzester Zeit zu so einem Hotspot entwickeln würde. Läuft man heute an einem Mittwochabend an der großen Glasfront vorbei, sieht man vor allem eins: jede Menge Menschen! Ohne Reservierung geht da nix. Das mag zum einen an der – zugegeben ausgesprochen großartigen – Einrichtung liegen, zum anderen wohl am Essen. Allen voran der original neapolitanischen Pizza.

Henry Likes Pizza: Die Geschichte hinter dem Namen

Die Geschichte zum Namen ist übrigens genauso gut wie die Pizza selbst: "Immer wenn ich im Sommer auf unserer Terrasse auf Mallorca für Familie und Freunde Pizza im Steinofen backe, kommt der Esel 'Henry' vorbei und futtert genüsslich mit", erklärt der Schauspieler. Am liebsten isst Esel Henry wohl Pizza mit Crème fraîche, Chorizo-Wurst und Paprikaschoten. Ob es diese Kombi künftig auch in der Papenhuder Straße 49 geben wird, wissen wir nicht. Ein Blick in das neue Lokal wird sich aber sicher lohnen.

Noch mehr Pizza in Hamburg

Jetzt den großen Pizza-Hunger bekommen? Da können wir helfen: Werft doch mal einen Blick auf unsere Liste mit den besten Adressen für Pizza in Hamburg. Da sind ein paar echte Perlen dabei!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über