Direkt zum Inhalt
Ulrike Fischer
Eimsbüttel

Eimsbüttel? Ein Genuss! Ein kulinarischer Rundgang

In Eimsbüttel gibt es viele neue, aber auch alt eingesessene Lokale. Koch und Buchautor Stevan Paul stellt seine persönlichen kulinarischen Hightlights vor.


Wenn Stevan Paul über sein Viertel spricht, gerät er ins Schwärmen: "Es blüht und gedeiht hier, besonders aus kulinarischer Sicht. Wir haben so viele neue, aber auch alt eingesessene Lokale, da ist für jeden Geschmack etwas dabei!" Der Mann weiß, wovon er spricht, denn er hat nicht nur das Kochen von der Pike auf gelernt, sondern arbeitet schon seit vielen Jahren als Restaurant-Kritiker, erfolgreicher Kochbuchautor und Foodblogger.

Jüngst erschien sein erster Roman "Der große Glander", in dem auch Hamburg eine Gastrolle spielt. Und im August kommt sein neues japanisches Kochbuch auf den Markt. Eineinhalb Jahre hat er dafür recherchiert, besuchte sogar Köche in Tokio, um die Feinheiten dieser Kochkunst zu erlernen. Und wo sollen wir in Eimsbüttel unbedingt mal Essen gehen, Herr Paul? Vom Stellinger Weg bis zur Hoheluftchaussee: Hier kommen seine Empfehlungen:

Heimatjuwel

Das Heimatjuwel ist eines der spannendsten neuen kulinarischen Highlights Hamburgs. Regionale, saisonale Küche auf Fine Dining-Niveau! Auch die Weine sind hervorragend, da sollte man sich ruhig mal vom Personal verführen lassen. Abends eine sehr schöne Adresse für richtig gutes Essen, mittags gibt’s ein Menü mit unschlagbarem Preisleistungsverhältnis. Inhaber Marcel Görke sorgte schon auf dem Süllberg im Seven Seas für den zweiten Stern, letztes Jahr hat er sich mit dem Heimatjuwel selbständig gemacht.

Infos: Heimatjuwel, Stellinger Weg 47, 20255 Hamburg

Garduong

Das neue vietnamesische Restaurant Garduong begeistert mit einer hervorragenden frisch gekochten Pho, der traditionellen Nudelsuppe Vietnams, und vielen anderen Spezialitäten. Die Einrichtung lässt einen glatt vergessen, dass man sich in Eimsbüttel befindet – ein herrlicher kulinarischer Ausflug. Das unkomplizierte nachbarschaftliche Konzept passt bestens ins Viertel! Ich dachte schon, auf der Immobilie am Eppendorfer Weg läge ein Fluch, weil sich keines der Restaurants in den letzten Jahren dort halten konnte. Die Betreiber vom Garduong haben diesen Fluch gebannt: Seit der Eröffnung ist es immer gut besucht!

Infos: Garduong, Eppendorfer Weg 200, 20253 Hamburg

Dionysos

Ein Eimsbütteler Klassiker ist der Grieche Dionysos. Und das Beste: Der Inhaber hat zwar kürzlich in der Hafencity ein neues Restaurant eröffnet, uns aber seinen Koch da gelassen – ein Geschenk! Gilmas "Alberto" Vechmpi wirbelt seit 15 Jahren in der winzigen Küche und kocht einfach spitze. Weit über 200 Mezedes (griechische Vorspeisen), dazu gut zwei bis drei dutzend große Tellergerichte gehen hier an guten Abenden über den Tisch. Beeindruckend, wie gleichbleibend hoch die Qualität über die Jahre ist!

Infos: Dionysos, Eppendorfer Weg 67, 20259 Hamburg

Zipang

Weltklasse finde ich immer wieder das Zipang, ein japanisches Restaurant. So bescheiden und dabei so gut! Ich bin ja wirklich viel unterwegs in der gehobenen Gastronomie, aber die Speisen hier beeindrucken mich immer wieder neu. Dieser Koch kann zaubern, das ist Japanese Fine Dining. Aber wenn ich schlichte japanische Hausmannskost essen möchte, fahre ich ins Akari nach Uhlenhorst.

Infos: Zipang, Eppendorfer Weg 171, 20253 Hamburg

Pizza Puro

Auch noch gut ist die neue Pizzeria Pizza Puro in der Hoheluftchaussee mit ihren original italienischen Zutaten und gegenüber der neue Meat Market mit Frischfleischverkauf und angeschlossener Gastronomie nach Londoner Vorbild. Zwei ambitionierte moderne Konzepte von hoher Qualität!

Infos: Pizza Puro, Hoheluftchaussee 49, 20253 Hamburg | Meat Market (geschlossen), Hoheluftchaussee 30 20253 Hamburg

Am 17. Mai 2017 beendet Stevan Paul seine Lesereise zu "Der große Glander" im Café und Bioladen Kollektiv Warenwirtschaft. Mehr Info zum Autor findet ihr auf seiner Website: www.stevanpaul.de

Noch mehr feine Restaurants in Hamburg

Ihr seid immer auf der Suche nach neuen Gastro-Entdeckungen? Dann hat kiekmo was für euch! Das sind die 20 besten Restaurants in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über