Direkt zum Inhalt
Matteo Ferrantino im bianc
bianc
Hamburg

Die besten Köche Deutschlands: Diese Hamburger sind in den Top 10

Das Gastro-Fachmagazin Rolling Pin hat die besten Köche Deutschlands gekürt. Welche Hamburger es dabei in die Top 10 geschafft haben? Das verrät euch kiekmo.


kiekmo schreibt auch weiterhin über Cafés, Restaurants & kleine Läden, die zum Beispiel To-go-Angebote, einen Lieferservice, Gutscheine oder einen Onlineshop anbieten. Damit wollen wir unsere lokalen Helden in dieser schwierigen Lage unterstützen und euch weiterhin mit schönen Tipps aus Hamburg versorgen.

Das Besondere an dem Ranking: Bei der Wahl küren nicht etwa Restaurantgäste und Kritiker ihren Favoriten. Stattdessen lässt das Fachmagazin Rolling Pin mehr als 13.600 Mitarbeiter aus der deutschen Gastronomie und Hotellerie in einem zweistufigen Verfahren über den besten Koch des Jahres abstimmen. Zuerst dürfen sie Personen nominieren, anschließend unter den 100 Küchenchefs mit den meisten Stimmen für ihren Favoriten voten.

Insgesamt 7 Hamburger in den Top 100

Kein Wunder also, dass das Who is Who der deutschen Kochszene dem Ergebnis jedes Jahr mit Spannung entgegenfiebert. Unter den 100 am häufigsten genannten Spitzenköchen sind immerhin sieben Hamburger und ihre Restaurants. Gerade noch unter den Platzierten: Wahabi Nouri vom Sterne-Restaurant Piment auf Rang 100. Thomas Imbusch vom 2018 eröffneten 100/200 schaffte es auf Platz 45, gefolgt von Thomas Martin aus dem Jacob's Restaurant auf Platz 29 und dem 2-Sterne-Koch Christoph Rüffer aus dem Haerlin im Hotel Vier Jahreszeit auf Platz 23. In den Top 20 treffen wir Karlheinz Hauser vom Hotel Süllberg und dem dazugehörigen 2-Sterne-Restaurant Seven Seas, der dieses Jahr den 16. Platz belegt.

Und hier sind die Top 10

Für alle, die ihn unter den bisherigen Platzierungen vermisst haben: Keine Angst, Kevin Fehling wurde nicht vergessen! Der einst jüngste 3-Sterne-Koch und The-Table-Chef kommt in dem Rolling-Pin-Ranking auf Platz 7.

Noch einen Platz besser ist nur der Hamburger Koch Matteo Ferrantino. Der gebürtige Italiener belegt mit seinem 2-Sterne-Restaurant bianc den 6. Platz, unter anderem weil er "den Süden Italiens mitten in die HafenCity nach Hamburg" hole, urteilt Rolling Pin.

Platz 1 geht übrigens an Sven Elverfeld aus dem Restaurant Aqua in Wolfsburg – eine Stadt, die, mit Verlaub, nicht unbedingt für ihre Gastronomie bekannt ist. Und der Vollständigkeit halber: Auf Rang 2 finden wir das Restaurant Tim Raue in Berlin, Platz 3 geht an Joachim Wissler aus dem Vendôme in Bergisch Gladbach.

Sterneküche made in Hamburg

Welche Adressen die Zeitschrift "Der Feinschmecker" zu den besten Restaurants in Hamburg gekürt hat? kiekmo verrät es euch!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über