Direkt zum Inhalt
Fleetschlösschen_DanielWischer
Fleetschlösschen by Daniel Wischer
Speicherstadt

Das "Fleetschlösschen by Daniel Wischer" tischt historisch auf

Karina Engelking
Karina Engelking

Das Fischrestaurant Fleetschlösschen by Daniel Wischer serviert euch nicht nur leckere hanseatische Klassiker und ein kühles Bier, sondern auch eine große Portion Hamburg-Geschichte.

Mitten in der Speicherstadt steht seit 1885 ein Schlösschen. Das Fleetschlösschen, um genau zu sein. Mit Adel und Extravaganz hat es jedoch nichts am Hut. Ganz im Gegenteil: Im 19. Jahrhundert diente es als Zollhaus und wurde später etwa von der Feuerwehr als Brandwache genutzt. Nicht zuletzt begründete sein Bau als zweites Gebäude die Entstehung der Speicherstadt.

Ganz ohne Prunk und Protz wirkt es neben den typischen roten Backsteinriesen einladend und urig – besonders abends, wenn warmes Licht durch die hohen Fenster fällt. Nur eine adelige Ausnahme gab es im Jahre 1888, als Kaiser Wilhelm II. über die Treppen des Fleetschlösschens für eine Überfahrt in sein Boot stieg. Seit 2015 gehört das denkmalgeschützte Haus als Teil der Speicherstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Frische Fische für Fischers Fritze

Erstmals gastronomisch wurde es dann als Kaffeeklappe für Hafenarbeiter, die hier simple Mahlzeiten ergattern konnten. Heute lockt das Fleetschlösschen als Restaurant und Café hungrige Ausflügler mittags bis abends mit frischen Fischgerichten, Ratsherrn vom Fass oder auch einem Stück Kuchen.

Dafür sorgt seit 2018 das Traditionsunternehmen Daniel Wischer. Es ist bereits das dritte Restaurant in der Hansestadt für die Fischexperten, die sich seit 1924 einen Namen machen. Unter der neuen Leitung von Christopher Schönhoff und Küchenchef Markus Wenzel könnt ihr euch auf eine kleine Karte voller Klassiker wie dem absoluten Publikumsrenner Fish & Chips freuen. Die beiden fühlten sich im "kleinen und muckeligen" Fleetschlösschen direkt pudelwohl und setzen in Kooperation mit Daniel Wischer nun eigene Rezepturen um.

Fleetschlösschen Fish and Chips
Fleetschlösschen by Daniel Wischer

Fischbrötchen? Na klar!

Heutzutage kann das Menü sicherlich einiges mehr als noch zu Zeiten der Kaffeeklappe. Und apropos Kaffee! Für den lecker Wachmacher sorgt die Rösterei Moin Bohne aus Tornesch. Generell geht es rustikal und traditionell zu, wie es Backfisch, Matjes "Hausfrauenart" oder Labskaus zeigen. Unbedingt vorbeikommen solltet ihr für die Fischbrötchen, rät Schönhoff. Neben den genial simplen Klassikern wie Matjes und Fischfrikadelle ist nämlich auch eine moderne Variante mit Pulled Lachs ein Erlebnis. Überzeugt euch selbst und guten Hunger!

Infos: Fleetschlösschen by Daniel Wischer, Brooktorkai 17, 20457 Hamburg

Vom Fleetschlösschen aus zu weiteren Hamburger Sehenswürdigkeiten

Spaziergang gefällig? Das Fleetschlösschen ist nur einen Katzensprung von der HafenCity und den Landungsbrücken entfernt. Erkundet hier unbedingt einige der Hamburger Sehenswürdigkeiten oder warum nicht gleich auf große Tour mit einer Hafenrundfahrt in Hamburg?

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.