Direkt zum Inhalt
Café melt
Café melt
Hamburger Innenstadt

Macht mal Pause: 10 gemütliche Cafés in Hamburgs Innenstadt

Linda Bernhof
Linda Bernhof

Ob zum Arbeiten, Shoppen oder Sightseeing: Wer mitten in der City unterwegs ist, braucht irgendwann mal eine Pause. Diese zehn wundervollen Cafés in Hamburgs Innenstadt locken mit hervorragendem Kaffee, süßen sowie herzhaften Snacks und ganz viel Heimeligkeit.

Australisches Café in Hamburgs Innenstadt: Marshall Street Coffee

Ein Hauch von Australien weht euch im Schopenstehl in der Altstadt entgegen. In diesem feinen Café in Hamburgs Innenstadt versorgen euch Tristan und Marie mit selbst geröstetem Kaffee, Frühstück aus regionalen Produkten und entspannter Atmosphäre. Dabei liegen den beiden Betreibern von Marshall Street Coffee faire Bedingungen für die Kaffeebauern und Erntehelfer am Herzen. Neben dem Kaffee wollen wir auch die australische Frühstückskultur anpreisen. Tristan und Marie servieren euch unter anderem pochierte Eier mit Feta und Avocado auf Sauerteigbrot, Granola und Buttermilch-Pancakes. Das sind drei seeehr gute Argumente, oder wie seht ihr das?

Infos: Marshall Street Coffee, Schopenstehl 30, 20095 Hamburg

Marshall Street Coffee

Kaffeeparadies mit Fleet-Blick: Nord Coast Coffee Roastery

Die Nord Coast Coffee Roastery ist eine der ersten Anlaufstellen für richtig guten Kaffee in der City. Sie punktet nicht nur mit fabelhaftem Espresso, sondern auch mit ihrem außergewöhnlichen Ankerplatz in der Deichstraße. Die historische Straße ist eine der schönsten in Hamburg. Sie grenzt direkt an den Nikolaifleet und so habt ihr von einigen Plätzen in der Nord Coast Coffee Roastery einen traumhaften Blick aufs Wasser. Wenn ihr in der Altstadt unterwegs seid und es euch nach einem Cappuccino oder Americano verlangt, ist ein Stopp in diesem Café quasi Pflicht.

Infos: Nord Coast Coffee Roastery, Deichstraße 9, 20459 Hamburg

Malte Dibbern / Nord Coast Coffee Roastery

Für eine stilvolle Auszeit: Café Paris

Kaffee, aber heute mal mit ganz viel Stil und einer Prise Prunk? Dann ab ins Café Paris! Dieses Café mit weißen Kacheln und hohen Jugendstil-Decken, das sich nur einen Steinwurf vom Hamburger Rathaus entfernt befindet, bringt Savoir-vivre in die Innenstadt. Hier könnt ihr nicht nur fantastisch Kaffee trinken, sondern auch fantastisch essen. Bekannt ist das Café Paris vor allem für sein Petit Déjeuner. Versteht sich von selbst, dass Croissants, Croques und Macarons hier besonders formidable schmecken.

Infos: Café Paris, Rathausstraße 4, 20095 Hamburg

kiekmo

Kleines, feines Café in der Innenstadt: Hamburgs elbgold

Wenn es um guten Kaffee in der City geht, darf elbgold nicht fehlen. Die Hamburger Kette versorgt euch in ihrem kleinen Laden in der Schauenburgerstraße mit allerlei koffeinhaltigen Getränken. Egal ob Kaffee Latte oder Flat White: Der Kaffee schmeckt hier immer köstlich und hat stets die optimale Trinktemperatur. Hin und wieder finden hier auch kleine Tastings statt. Dann könnt ihr euch an der Brewbar zum Beispiel durch verschiedene Röstungen probieren. Plus: Die Franzbrötchen gehören zu den besten in ganz Hamburg. 

Infos: elbgold, Schauenburgerstraße 50, 20095 Hamburg

elbgold franzbroetchen
elbgold

Süße Leckereien zum Dahinschmelzen: Café melt

Frühstück mit Blick auf den Hafen, das wärs? Na dann ab mit euch ins Café melt im Portugiesenviertel! Das hübsche Café hat 2020 direkt an der Elbpromenade eröffnet und ist ein echtes Mekka für Kaffee-, Kuchen- und Frühstücksfans. Den tollen Ausblick gibts als dicke Kirsche auf der Café-Torte obendrauf. Gerade was die süßen Leckereien angeht, ist das melt wirklich zum Dahinschmelzen. Wir sagen nur Frischkäse-Zitronen-Torte, Käsekuchen mit Erdbeersoße, Spaghetti-Eis (!) und Brownie-Caramel-Becher mit Milcheis, Karamellsoße, Schokoraspeln, Browniestückchen und Sahne. Alles selbst gemacht und exorbitant lecker!

Infos: Café melt, Johannisbollwerk 19, 20459 Hamburg

Kuchen im café melt
café melt

Das glutenfreie Café in Hamburgs Innenstadt: Isabella Pâtisserie

Dieses besondere Café in der Hamburger Innenstadt hat ausschließlich glutenfreie, größtenteils laktosefreie und auch vegane Produkte im Angebot. In der eigenen Backstube der Isabella Pâtisserie werden Brot, Kuchen und Co. in Handarbeit hergestellt. Na und die Qualität, die schmeckt man. Ihr findet den Hamburger Store, der in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler Marcell Jansen eröffnet wurde, in der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz. Tee und Kaffee gibts hier in Bioqualität und für Alternativen zu herkömmlicher Milch ist gesorgt. Dazu schmecken die glutenfreien Törtchen und das vegane Granola einfach himmlisch. 

Infos: Isabella Pâtisserie, Alte Oberpostdirektion, Stephansplatz 1–3, 20354 Hamburg

Picasa

Gemütliches Kaffeehaus für Kaffee-Enthusiasten: Brühwerk

Das Brühwerk ist noch recht neu in Hamburgs Innenstadt. Wenn ihr Kaffee liebt und noch nicht dort wart, ist es allerhöchste Eisenbahn, denn Brühwerk-Inhaber und Barista Tim versteht sein Handwerk. In dem gemütlichen Kaffeehaus könnt ihr moderne, helle Röstungen probieren oder den klassischen italienischen Espresso ordern. Hinzu kommen Chai Latte, Matcha Latte, heiße Schokolade sowie hochwertige Smoothies und Säfte aus einer speziellen Saftpresse, die Vitamine, Nährstoffe und Geschmack bewahrt. Zu essen gibts fluffige Waffeln und ausgewählte Frühstücksleckereien. Damit vereint das Brühwerk alles, was wir von einem richtig guten Café erwarten.

Infos: Brühwerk, Ferdinandstraße 40 a, 20095 Hamburg

Cappuccino im Brühwerk Hamburg
Brühwerk

Kaffee mit ganz viel Herz: Palang Good Coffee

Obwohl es das Palang schon länger gibt, zählt es noch zu den Geheimtipps unter den Cafés in der Hamburger Innenstadt. Ihr findet den süßen Kaffee-Laden im Chilehaus. Egal, ob ihr gerade in den Tag startet oder eine kleine Pause einlegt: Euer Kaffee wird hier mit viel Liebe zubereitet und stets mit einem herzlichen Lächeln über den Tresen gereicht. Dazu gibts leckere Snacks wie Bagels, Salate, Ciabatta und Kuchen. Zusätzlich unterstützt euch das sympathische Team vom Palang auch gern in Sachen Organisation und Catering für Events. Kurzum: Hier stimmt für uns einfach alles.

Infos: Palang Good Coffee, Fischertwiete 1, 20095 Hamburg

Palang Good Coffee
Palang Good Coffe

Verliebt auf der Fleetinsel: Erste Liebe Bar

Die Fleetinsel gehört für uns zu einem der schönsten Plätze im Stadtzentrum. Nur einen Katzensprung vom Michel entfernt findet ihr hier ein von Fleeten umgebenes Kleinod mit besonderem Flair. Und dieses Flair lässt sich am besten mit einem leckeren Heißgetränk in der Hand genießen. Erste Anlaufstelle hierfür: die Erste Liebe Bar. Die Einrichtung ist angenehm minimalistisch und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Kunstwerke, die hier eine Bühne bekommen. Mit eurem Kaffee und einem leckeren Snack setzt ihr euch dann am besten ans Fenster oder nach draußen, genießt den Blick auf den Herrengrabenfleet und die entspannte Atmosphäre, die euch schnell vergessen lässt, dass ihr euch mitten in der Großstadt befindet.

Infos: Erste Liebe Bar, Michaelisbrücke 3, 20459 Hamburg

Erste Liebe Bar
kiekmo

Fühlt euch wie zu Hause in diesem Café in Hamburgs Innenstadt: Hej Papa

Hell, freundlich und familiär geht es im Hej Papa zu. Während in der offenen Küche eure Bestellung zubereitet wird, könnt ihr es euch in diesem süßen Café in Hamburgs Innenstadt gemütlich machen, das Treiben draußen beobachten oder euch die mit Marmeladen, Pestos, Weinen und Ölen gefüllten Regale näher angucken. Täglich bekommt ihr hier wechselnde, frisch zubereitete Gerichte, die köstlich schmecken. Da das schon lange kein Geheimnis mehr ist, sucht ihr oft vergeblich nach einem Platz. Also kommt am besten außerhalb der Stoßzeiten und genießt Gerichte und Getränke dann ganz ohne Stress.

Infos: Hej Papa, Poolstraße 32, 20355 Hamburg

Hej Papa innen
Hej Papa

Für den großen Hunger: Die besten Restaurants in der Hamburger Innenstadt

Euer Magen knurrt und verlangt nach etwas Richtigem? Dann lasst euch von kiekmo zehn großartige Restaurants in Hamburgs Innenstadt zeigen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.